Zeige Angebote verfügbar in
  • Deutschland
  • EU
Preisvergleich » Händlerbewertung: Amazon.de
Letzte Aktualisierung:

Händlerbewertungen für Amazon.de

Bewertungen (2781)

Info
2.9 von 5 Sternen

Teilnoten

Shop
3.1
Zahlungsmöglichkeiten, Versandoptionen
3.0
Lagerstand und Lieferzeit
3.0
Informationen zum Bestellstatus, Paketverfolgung
3.0
Kundenservice
2.6

Jahresverlauf

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
    Jun 20
    Jul 20
    Aug 20
    Sep 20
    Okt 20
    Nov 20
    Dez 20
    Jan 21
    Feb 21
    Mär 21
    Apr 21
    Mai 21
  • Konni Sumer am
    Schließen

    Weitere Bewertungen dieses Benutzers

    Mediamarkt.de am

    Es REICHT!

    Amazon bewirbt WETTBEWERBSWIDRIG die Zahlung mit Rechnung. Diese Zahlungsmethode ist in den AGB festgehalten und stellt als Option somit einen Teil der Leistungspflichten dar, die Amazon dem Kunden anbietet.

    Tatsächlich wird bei der Bestellung UND Bezahlung auch die Zahlung per Rechnung zunächst zugelassen. Der erfährt erfährt dann erst NACH der abgeschlossenen Bestellung per "Hinweis" dass eine "Zahlungsänderung erforderlich" sei.

    Die Auskunft vom Amazon "Kundenservice" - der, wenn man Glück hat, auch Deutsch kann - ist stets die, dass einzelne WarenGRUPPEN von der Bezahlung per Rechnung ausgenommen seien. Welche das sind, erfährt weder der Kunde, noch weiß der "Kundendienst" um welche Warengruppen es sich handeln könnte.

    Hier findet ganz gezielt eine vorsätzliche und wettbewerbswidrige Methode statt:

    1. WENN Waren von der Bezahlart "Rechnung" ausgeschlossenen sind, dann MUSS der Kunde im Vorfeld, also VOR der Bestellung, informiert sein. DAS aber findet nicht statt, im Gegenteil, die Waren können (angeblich) per Rechnung bezahlt werden.

    2. Die Zahloption per Rechnung ist IN DEN AGB von Amazon ein fester Vertragsbestandteil mit dem Kunden. Diesen im Nachhinein EINSEITIG und rein willkürlich, da für den Kunden völlig intransparent aufzuheben, ist RECHTSWIDRIG.

    3. Der Kunde wird de facto und gezielt getäuscht um so kleinen Händlern, die sich die für den Kunden verlockende Zahlart Rechnung natürlich NICHT leisten können, das Wasser abzugraben. Gleichzeitig aber startet der Amazon-Konzern scheinheilige Aktionen zur "Unterstützung kleiner Unternehmen" per 10 EUR Gutschein oder so.

    Dieser Moloch unter dem totalitären Regime des reichsten Menschen der Welt entwickelt sich zum Alptraum für Angestellte und Kunden.

    Mir reicht es, dieses perfide System weiterhin zu unterstützen.
  • Weg56 am

    Abgang Amazon

    was habe ich mich schon aufgeregt über dieses Unternehmen.
    Und der sogenannte Kundenservice hat sowas von nachgelassen!
    Wobei die Mitarbeiter jetzt auch nicht viel dafür können.
    Sie sind Weisungsempfänger und sie machen Ihren Job.
    Aber und sie werden mit der geballten Kundenwut konfrontiert.

    Kann ich aber als Kunde nicht erwarten ? Ich zahle für eine Dienstleistung und hâtte deswegen gerne meine Ware und auch einen der Landessprache mâchtigen Mitarbeiter bei Problemen am Telefon .

    Ich habe einen Score von 99,9%
    Rechnung abgelehnt
    Lastschrift abgelehnt.Das war bei verschiedenen Gelegenheiten
    immer abgelehnt.
    Ich habe 15 Jahre dort auch eingekauft .
    Da bin ich selber schuld , Dankbarkeit kann ich nicht erwarten.

    Was jetzt dem Ausschlag gegeben hat ist das Erlebnis und der Satz einer Freundin - Du hast doch Internet ,kannst du mir etwas bestellen?
    Unter anderen ein Geschenk für den Enkel .
    Machte ich mich ans Werk .
    Dann 2 Stunden später hieß es :
    -Bestellung storniert bzw auf Eis gelegt
    -Rechnung ,Lastschrift abgelehnt
    -komme mit Kreditkarte oder Geschenkgutschein und wir geben Dir deine Bestellung.

    Ich hatte es geschafft Amazon ein paar Jahre zu meiden. Denn schon damals
    hatten mich schon die Plattitüden und vorgefertigten Sätze in den Mails geärgert.
    Rhetorische Verbalartistik und am Problem oft vorbei.

    Ich fiel aus den Wolken und der Blutdruck hing noch in den Wolken.
    Eine Ausnahme an Kundendienst mitarbeiter hatte ich wider Erwarten diesmal im Chat. Er gab sich Mûhe.
    mehr anzeigen
    Denn was häufig von den Konzerne vergessen wird, das es eine Gruppe Menschen gibt die weder digital verknüpft sind noch nicht mal eine Kreditkarte besitzen!
    Mit diesen Vorraussetzungen ist diese Gruppe sowieso schon abgehängt und der Abstand wird immer größer !

    Jetzt ist meine Freundin körperlich schwerbehindert ist Risikogruppe an allen Krankheitsfronten und darf jetzt dank Amazon in die Läden fahren und dort das Zeug kaufen.
    Danke Amazon !

    In erster Linie lese ich bei einer Ablehnungsmail:
    Ich bekomme es nicht!
    Weil ich nicht per Kreditkarte zahlen will oder kann.
    -Nun bin ich aber kein Kind mehr sondern ein erwachsener Käufer der seine Lebenszeit dafür aufwendet um bei Euch eine Ware zu erwerben.
    - und es heißt du bekommst das nicht wenn du nicht ….!
    - Mir als Kunde wird etwas über geholfen was ich nicht will.
    - ich will ja nichts anderes außer die Ware!
    -Ganz unauffällig kommt die Kreditkarte im Spiel !
    - Wo ich einen Mindestumsatz und den Jahreskartenpreis haben und zahlen muss ab dem ersten Jahr.
    - zusätzlich verdient ihr Geld an den Zinsen und habt die Daten
    - dafü erhalte ich ein paar mickrige Punkte
    Es ist doch mit diesem Verhalten der Diktierung der Zahlungsarten nur ein Abschieben auf diese Zahlungsart.

    Ich hoffe persönlich das es vielen Menschen auffällt !
    Und es gibt auch andere Anbieter von Kreditkarten.

    Aber was machen dann wieder die Vergessenen ? Ohne alles!

    Amazon ist zu groß,zu neugierig und und unflexibel!
    Und diese Datensammelwut ist völlig aus dem Ruder gelaufen ist meine persönliche Meinung.

    Also Abgang von diesem Laden!

    Ich hätte noch eine Verbesserungsvorschlag für den Satz!
    Wir arbeiten daran das kundenfreundlichste Unternehmen der Welt zu werden!

    Setzt einfach ein -un-vor dem Wort -freundlichste!

    Wir arbeiten daran das unfreundlichste Kundenunternehmen der Welt zu werden!

    Kürzer, prägnanter und ehrlicher mein Vorschlag! Oder?
  • cubicglobe am

    katastrophal

    ja, amazon ist billig. der rest ist allerdings untragbar: mehrere spam popups mit "angeboten" für versicherungen etc., unmögliche navigation, keine möglichkeit die einmal angehakte premium-option (mit anschliessendem kostenpflichtigem abo) wieder abzubestellen ohne die seite neu zu laden ...

    ich habe den artikel eigentlich schon gekauft gehabt, habe ihn aber aus ärger über die erbärmliche art, wie amazon mit kunden umgeht, wieder storniert und werde ihn wie gewohnt bei NRE oder sonstwo kaufen.
  • MagicCarpet am

    Amazon verweigert zugesagte A-Z Garantie

    Der Händler hat ein falsches Produkt verschickt und meldet sich auch auf Anfrage durch Amazon selber nicht mehr. Die unprivilegierten Callcenter machen jedes mal neue falsche Versprechungen. Heute hat Amazon mit einer unzutreffenden Begründung die A-Z Garantie verweigert. Die mehreren Hundert Euro sind jetzt wohl weg.
  • MikeNo am
    Schließen

    Weitere Bewertungen dieses Benutzers

    Spielwaren-KONTOR24 am
    Amazon.de am

    Bestellung von AMAZON-GESCHENKGUTSCHEINEN kommt einem GLÜCKSSPIEL gleich

    Vorweg:
    Seit dem Jahre 2007 bin ich Kunde bei Amazon.
    Noch NIE wurde die Abbuchung eines Rechnungsbetrages durch meine Bank abgelehnt.
    Es gab und gibt nicht die geringsten Zweifel an meiner Solvenz!

    Heute wollte ich für ein 14jähriges Mädchen einen Geschenkgutschein von und für "Amazon.de" im Wert von 150,00 (einhundertfünfzig) Euro erwerben.

    Das Amazon-System lädt dazu ganz angenehm ein. Man kann verschiedene Geldbeträge auswählen oder dort sogar bis zu einer Höhe von 5.000 (fünftausend) Euro einen individuellen Betrag eintragen.
    Aus verschiedenen Designs und Anlässen kann gewählt werden.
    So trug ich 150,00 Euro ein und lud noch ein Foto in einen Geschenkgutschein "DANKE" hoch.

    Im Rahmen der Bestellung hat man - wie seit 14 Jahren üblich - die Möglichkeit, den Betrag abbuchen zu lassen. So ging ich natürlich wieder diesen Weg.

    STUNDEN später (!) erhielt ich eine Mail von einer Person, die sich "KONTOSPEZIALIST" nennt. Dieser >>Kontospezialist<< schrieb:

    >>...wir haben Ihre Bestellung storniert, weil weder Lastschrift noch Zahlung per Rechnung als Zahlungsweise verwendet werden kann.   Wenn Sie weiterhin Interesse an diesen Artikeln haben, bestellen Sie sie bitte erneut und verwenden Sie eine Kreditkarte als Zahlungsweise. Wenn Sie die Bestellung erneut mit einer anderen Zahlungsweise als per Kreditkarte aufgeben, z. B. per Lastschrift oder Zahlung per Rechnung, wird diese Bestellung ebenfalls storniert.<<

    Als ich das gelesen hatte, war ich empört. Welcher Dreistling schreibt mir so etwas?

    Die (negativen) Bewertungen bei Amazon für deren Gutscheine sprechen eine sehr deutliche Sprache. Es gibt etliche Menschen, denen das gleiche widerfahren ist.

    Gerne wollte ich dort ebenso eine Bewertung einstellen. Amazon hat diese Funktion - wohlweislich - für enttäuschte Kunden gesperrt. Und so tapsen früher oder später erneut Kunden in das gleiche Problem:
    Das Problem ist nämlich, dass man sich auf Amazon.de verlässt.

    Wenn man - wie ich - Stunden später heimkehrt und dann in seinem E-Mail-Postfach eine solche Mail vorfindet, weiß man: Man steht wieder ganz am Anfang!

    Natürlich habe ich mich über die Hilfeseiten an diesen Laden gewendet.
    Aber dort landet man bei einem Menschen, der scheinbar irgendwo auf dieser Welt den Mist von Amazon über einen Chat ausbaden darf.
    Die von ihm gesendeten Textblöcke (Copy & Paste) sprechen deutlich die Sprache des >>nicht-verstanden-haben<<....
    mehr anzeigen
    Vielen Dank für nix - Amazon !!

    Die junge Dame bekommt nun 150,00 Euro in bar geschenkt - und kauft im heimischen Umfeld.
  • Regina Dank am

    Bellstellung nie angekommen

    Bestellt, 2 Monate gewartet, bis angezeigt wurde, dass die Bestellung von Amazon storniert wurde und nicht mehr lieferbar ist.
  • deveto am
    Schließen

    Weitere Bewertungen dieses Benutzers

    Plexcom Hardware For You am
    Mindfactory am
    Digitfoto am
    electronic4you am

    Seit Jahren zufriedener Kunde

    Ich bin seit Jahren ein zufriedener Kunde und würde im Ganzen Amazon weiterempfehlen. Der eine Punkt, den ich gern vorbringen würde, ist die PRIME Kennzeichnung und die damit verbundene Lieferzeit.

    Ich bin Prime Kunde und filter bei den Produkten gern immer nur nach Prime Kennzeichnung, da ich weiß, dass die Produkte in 1-2 Tagen bei mir da sind. Mal wieder hab ich allerdings damit eine schlechte Erfahrung gemacht. Am Sa einen Apple Pencil bestellt, der als "Prime" und "Auf Lager" gekennzeichnet war. Kommen soll er allerdings erst am Mittwoch. Ich hatte vorhin den Support angerufen und nach langem hin und her wurden mir 5 EUR gutgeschrieben.

    Ich muss sagen, dass ich über diesen ganzen Prime-Umstand enttäuscht bin. Mir wurde mitgeteilt, dass sobald ein Produkt nicht in Deutschland auf Lager verfügbar wird, wird das Lager aus den Nachbarländern hineinbezogen - was ok ist. Dann kann aber Prime nicht mehr gültig sein - war meine Argumentation. Mir wurde dann mitgeteilt, dass das Zeichen - wenn es einmal da ist, nicht mehr entfernt werden kann. Klingt für mich absolut laienhaft. Ich bin IT-ler, kein Programmierer, aber wo ist da eine Schwierigkeit für solche Fälle eine if-Bedingung einzubauen. Wenn deutscher Lager leer, Prime=false.

    Jetzt muss ich immer dran denken immer darauf zu achten was da noch bei stehen könnte. Früher war Prime immer - heute vor 17 Uhr bestellt, morgen da. Das ist heutzutage wirklich sehr enttäuschend!

    Früher hab ich alles fast ausnahmslos bei Amazon bestellt. Heute sind es nur noch 60-70%, wirklich schade drum. Da müsste Amazon wirklich nachbessern.
    • MikeNo am

      Re: Seit Jahren zufriedener Kunde

      Ich war auch lange Jahre zufriedener Kunde.

      Ihre Feststellungen bezüglich der immer längeren Lieferzeiten trotz "Prime" kann ich leider nur bestätigen.

      Heute wollte ich mein "Prime"-Abo vorsorglich kündigen.
      Und siehe da: Das Amazon-System teilte mir mit, dass ich für diesen Fall SOFORT sämtliche Vorteile verlieren würde.
      Ich bezweifle, dass dies rechtlich haltbar wäre.
      Aber es zeigt doch sehr deutlich, was dieser Händler mittlerweile glaubt sich so herausnehmen zu können.

      Sie schrieben:
      "...Früher hab ich alles fast ausnahmslos bei Amazon bestellt. Heute sind es nur noch 60-70%..."
      Das geht mir exakt genau so.
      Vermutlich haben die Herrschaften bei Amazon das genau durchkalkuliert - und deren Rechnung geht noch immer auf.

      Das Wichtigste scheint ja ohnehin zu sein, dass der Herr Bezos in den Weltraum fliegen kann.

      Alles Gute......wünsche ich Ihnen, DEVETO.
  • Joerg S am

    Unterirdisch

    Es sollten Schuhe werden und dies im relativ neuen Programm WARDROBE von Amazon, also 7 Tage Zeit zum Anprobieren und dann Zahlen.

    Also bestellt und Amazon-Kreditkarte verifiziert. Stunden später kam wieder die Aufforderung die Kreditkarte zu verifizieren. Na gut, wer weiß, also wieder verifiziert. Nächsten Tag noch einmal die Aufforderung tätig zu werden, um die Karte zu verifizieren.

    Telefonat mit dem Kundendienst, ja, ein Problem wir kümmern uns. Nächsten Tag wieder die Aufforderung Kreditkarte verifizieren. Wieder Kundendienst gesprochen, die Lösung soll sein, das der Kunde handelt, aber nicht Amazon. Den Kundendienstvorgesetzten verlangt, dieser wird informiert und per Email wurde geschrieben, er meldet sich.

    Bei der Bank angerufen, diese schreibt, der Fehler liegt bei Amazon.

    Amazon meldet sich, doch nicht der Vorgesetzte, der wohl kein Interesse am Kunden hat. Wieder soll der Kunde das Problem lösen. Doch wenigsten steht am Ende einer Email von Amazon:
    "Unser Ziel: das kundenfreundlichste Unternehmen der Welt zu sein. Ihr Feedback hilft uns dabei."

    Damit verdient Amazon eigentlich NULL STERNE! UNTERIRDISCH!
  • Amir K am
    Schließen

    Weitere Bewertungen dieses Benutzers

    Universal Versand am

    Einfach nur schlecht

    Bei meinem Echo (welches noch wie neu aussieht) weigert sich Amazon (auf nette "ja geht nicht mehr" Art und Weise) den Lautsprecher zu reparieren.
    Ich soll doch meinen alten (für 20€ Trade In) einschicken und für 100€+ für einen neuen ausgeben.

    Reine Abzocke der Lagen. Steuern zahlen sie auch fast keine.

    Kauft lieber beim lokalen Händler
  • Pride519 am

    Ich bin sehr zufrieden

    Gibt viele die wegen der "politischen" Ansicht über Amazon mault (auch nicht unbedingt zu unrecht). Das sollte aber nicht in die Bewertung einfließen.

    Ich selbst habe bei bestimmt über 100 Bestellungen, lediglich eine schlechte Erfahrung machen müssen. Das lag allerdings am Lieferdienst (DPD) welcher in meiner Region nunmal einfach bescheiden ist.

    Mein einziger Verbesserungsvorschlag ist, dass man den Lieferdienst immer auswählen kann.
  • Moto-fr am

    Immer schlimmer

    Wir waren 20 Jahre Kunden von Amazon, aber mittlerweile ist der Kundenservice so unmöglich, dass wir Amazon Prime gekündigt haben und nur wieder dort bestellen werden.

    Wir haben zuletzt bei einem Marketplace Verkäufer gekauft, aber die Ware ist leider nie angekommen. Der Verkäufer weigert sich den Kaufpreis zu erstatten und auch Amazon ist nicht bereit zu helfen. Nur Ärger und Scherereien.

    Wir haben mehrere tausend Euro bei Amazon umgesetzt, aber bei einem Artikel für 30 EUR werden wir wie Verbrecher behandelt. Nie wieder! Bitte sucht Euch eine Alternative!
  • Edeus am
    Schließen

    Weitere Bewertungen dieses Benutzers

    Saturn.de am
    galaxus am

    Zufrieden

    Bin bisher mit Amazon sehr zufrieden.

    Jetzt habe ich ein Prime-Jahresabo und muss sagen, es ist wunderbar.
    Hab erst einen Router bei Saturn bestellt gehabt, Versand 7 Tage mit UPS!
    Router musste dann noch Retour und als Ersatz bei Amazon bestellt - 1 Tag Versand.

    Auch sonst bin ich mit dem Händler sehr zufrieden.
  • MS2K am
    Schließen

    Weitere Bewertungen dieses Benutzers

    kiebel.de am
    retrogamer-24 eShop am
    Gamingoase.de am

    Unerreicht bester Onlineshop seit über 15 Jahren

    Egal was isch bisher bei Amazon.de bedtellt habe.
    Es war immer fair bepreist, in beschriebenen Zustand, und wurde unfassbar schnell geliefert.

    Rücksendungen, gleich aus welchem Grund, sind immer völlig unproblematisch und kostenfrei gewesen.

    Wenn ich den Kundenservice bemüht habe wurde mir immer direkt eine für mich perfekte Lösung gefunden.

    Meine negativen Produktbewertungen blieben auch nach einer kostenlosen Rücksendung und Erstattung immer bestehen(anders als bei Ebay)

    Ich kann Amazon.de für mich nach über 15 Jahren und unzähligen bestellten Produkten klar als besten Onlineshop bewerten...und zwar mit erheblichem Abstand
  • isoverest am

    Zustellung mit amazon logistics katastrophal

    Der Zusteller hat den Versandumschlag gleich zweimal (2-mal) gefaltet, damit er ihn ihn in den Briefkasten pressen konnte. Einmal klingeln hätte es auch getan. Fazit: Inhalt angeknackst, Retoure-Abwicklung, Ersatz-Lieferung ist avisiert. Mal sehen in welchem Zustand die ankommt.

    amazon-logistics ist wirklich armselig.
  • userNull815 am

    Amazon entfernt sachliche negative Rezension

    Mein Standpunkt:
    - Die Rezension wurde gewissenhaft und sachgemäß verfasst.
    - Die Rezension stellt meine persönliche Erfahrung und daraus abgeleitete persönliche Meinung dar.
    - Die Entfernung einer sachlichen aber negativen Rezension von Amazon selbst stellt nach meiner persönlichen
    Meinung der Anfangsverdacht der Marktmanipulation zugunsten eines Verkäufers dar, was auch gleichzeitig
    einen möglichen Verstoß gegen § 3 Abs. 4 UWG darstellt.
    Besonders unter dem Gesichtspunkt, dass der Verkäufer zunächst direkt bei mir vergeblich versucht hat,
    durch die Geldzahlung (40 EUR) das Löschen der Rezension zu erzwingen.
    - So eine absichtliche (Lösch-)Aktion stellt das gesamte Bewertungssystem (Rezensionen) von Amazon in Frage.


    Zitat aus der Stellungnahme von Amazon (nach meiner schriftlichen Beschwerde):
    "... da Ihr Amazon Konto gewisse Verwandtschaften oder Zusammenhänge zum Kundenkonto des Verkäufers aufweist."
    Also ich als ein Privatkäufer aus DE und ein gewerblicher Verkäufer aus China (mpow) haben "gewisse Verwandtschaften"???

    Weder Verkäufer selbst noch Amazon sind auf den Inhalt der Rezension eingegangen
    und etwas bemängelt bzw. als Unwahrheit bezeichnet haben, was z.B. gegen ein Gesetz od. eine Richtlinie verstoßen hätte.

    Jeder kann sich seine Meinung bilden, hier ist ein Screenshot der gelöschten Rezension:
    Dropbox: https://www.dropbox.com/s/ftcqleohvzl9ji3/Rezension.jpg?dl=0
    oder
    In Google Suche: "Unter Win 10 (MS Teams) ist für mich unbrauchbar." und dann Pfeil "in Cache"
    • Face69 am

      Re: Amazon entfernt sachliche negative Rezension

      Mit diesem Gebaren von Amazon habe ich bereits gleichartige persönliche Erfahrungen gemacht. Die Bewertungen schließen einen relevanten Erfahrungsanteil aus, was tatsächlich zu einer - damit absichtlichen - Verfälschung der Bewertungen und insoweit einer Täuschung über die Qualität sowohl von Produkt als auch Anbieter führt. Die Täuschungen von Amazon enden an dieser Stelle jedoch nicht.
  • Face69 am
    Schließen

    Weitere Bewertungen dieses Benutzers

    Proshop.de am
    Future-X.de am

    Mitverdienen am Festplatten Goldrausch - auf Kosten der Kunden

    Mit Datum vom 05.05.2021 bestellte ich bei Amazon zwei externe Festplatten (Seagate Backup Plus Hub). Eine diesbezügliche Bestellbestätigung von AMAZON mit gleichem Datum liegt vor. Diese weist alle Merkmale einer Bestätigung über einen Verbrauchsgüterkauf auf.

    Es erfolgte bereits im Bestellvorgang ein Hinweis, dass das exakte Lieferdatum nicht genannt werden könne. Damit war ich einverstanden und habe die Bestellung dennoch ausgelöst, da ich nicht mit einem monatelangen Verzug rechnete.

    Am 25.05.2021 wurde ich von AMAZON informiert, dass "die genannten Artikel derzeit nicht verfügbar sind" und sie daher aus meiner Bestellung storniert werden müssten. Hierzu ist festzuhalten, dass es einerseits einen bestehenden - einzuhaltenden - Kaufvertrag gibt und andererseits nach meinem Wissen kein allgemeines Recht des Händlers zur Stornierung eines rechtswirksam gekauften Artikels gibt. Anderenfalls wäre der Schutz aus dem Kaufvertrag geringfügig bis zur Unkenntlichkeit.

    Darauf mit nachstehender E-Mail vom 25.05.2021 angesprochen hat AMAZON bis soeben nicht reagiert. Das ist die Arroganz von Größe und finanzieller Stärke. Da es keinen wirksamen Schutz für Kunden von AMAZON gibt, bestehen meinerseits sehr ernsthafte Zweifel an der Seriosität dieses Händlers.


    Der Sachverhalt ist deshalb von grundlegendem Interesse, da Festplatten der bestellten Größe wegen einem Run auf den neuen Crypto-Coin "Chia" nicht oder zu Preisen deutlich oberhalb der UVP der Hersteller erhältlich sind. Das nennt man dann "Scalping". Der Verdacht steht im Raum, das Amazon selbst auf diese Weise die knappe und bereits verkaufte Ware an andere Kunden zu einem überhöhten Preis verkauft.

    Ich werde daher meinen PRIME-Account stornieren (8 € monatlich sparen) und bis zur Klärung des Sachverhalts in meinem Sinne keine Waren dort bestellen. Anders ist diesem gebaren nicht beizukommen.
    • User987 am

      Re: Mitverdienen am Festplatten Goldrausch - auf Kosten der Kunden

      Hallo,

      ich muss Ihnen leider Wiedersprechen. Ein einfachens Nachlesen der AGB stellt klar, dass Amazon im Recht ist. Ich zitiere Ziffer 2 der AGB:

      „Ihre Bestellung stellt ein Angebot an Amazon zum Abschluss eines Kaufvertrages dar. Wenn Sie eine Bestellung an Amazon aufgeben, schicken wir Ihnen eine Nachricht, die den Eingang Ihrer Bestellung bei uns bestätigt und deren Einzelheiten aufführt (Bestellbestätigung). Wenn Sie bestimmte Amazon Services nutzen (z.B. Amazon Mobile Applikationen), kann die Bestellbestätigung über Ihr Message Center in Ihrem Kundenkonto übermittelt werden. Diese Bestellbestätigung stellt keine Annahme Ihres Angebotes dar, sondern soll Sie nur darüber informieren, dass Ihre Bestellung bei uns eingegangen ist. Ein Kaufvertrag kommt erst dann zustande, wenn wir das bestellte Produkt an Sie versenden und den Versand an Sie mit einer zweiten E-Mail oder einer Nachricht in Ihr Message Center in Ihrem Kundenkonto“

      Das die Aktion nicht kundenfreundlich ist, bestreite ich nicht.
      Mit freundlichen Grüßen
    • Face69 am

      Re: Mitverdienen am Festplatten Goldrausch - auf Kosten der Kunden

      Um Kundenunfreundlichkeit geht es in meiner Bewertung zentral. Hinzugefügt werden muss jedoch auch ein Hinweis auf rechtswidriges Verhalten. Wie die Verbraucherzentrale Bundesverband mir gü bestätigte, ist es rechtswidrig und abmahnfähig, bei einer Bestellung keinen Liefertermin anzugeben. Dieser Sachverhalt liegt nachweislich vor. So kommen zur durch die AGB scheinbar gestützten Kundenunfreundlichkeit und die Unzuverlässigkeit die Rechtswidrigkeit. Wer will mit einem solchen Unternehmen Geschäfte machen? Und warum sollte ein User Zeit aufwenden, um eine Lanze dafür zu brechen? Wie ist Ihre Interessenlage, die sich nicht transparent gemacht haben?
  • Panzerknacker am
    Schließen

    Weitere Bewertungen dieses Benutzers

    galaxus am
    reichelt.de am
    Saturn.de am
    equippr am
    Mindfactory am

    Zufriedener Neukunde

    Seit Anfang des Jahres bin ich Kunde bei Amazon und habe seitdem mehrfach Artikel aus dem Bereich PC-Hardware bestellt. Die Lieferung erfolgte auch ohne Prime jeweils innerhalb weniger Tage und die Ware kam stets ordentlich verpackt und unbeschädigt an. Als ich meine Tastatur bestellt habe, die zu dem Zeitpunkt nicht lieferbar war, wurde mir der zweite Artikel, den ich gleichzeitig bestellt hatte, gesondert früher geliefert, obwohl dieser alleine unterhalb des Mindestbestellwerts für kostenlosen Versand lag. Über den Status der jeweiligen Lieferung wird man stets umfassend informiert.

    Mein einziger Kritikpunkt betrifft die Suchfunktion innerhalb der Amazon-Website, die teils etwas willkürlich zu funktionieren scheint und nicht immer den richtigen Suchtreffer anzeigt, selbst wenn man den Artikel mit der korrekten Bezeichnung eingegeben hat.
  • Ralf Fröhlich am

    Ich bin seit Jahren überwiegend zufrieden.

    Ich kaufe schon seit vielen Jahren bei Amazon die unterschiedlichsten Produkte.
    Bis jetzt bin ich absolut zufrieden, mit dem Angebot, Preis ,Angaben über Lieferung und die Möglichkeiten der Bezahlung auf verschiedenen Wegen .
    Auch wenn mal ein Produkt nich meinen Vorstellungen entsprach, ich nicht die Richtige Größe bestellt habe,oder auch mal ein Produkt defekt war ,gab es nie ein Problem mit der Rücksendung oder Rückzahlung.
    Natürlich kann immer mal etwas schiefgehen, wichtig ist nur das sich dann jemand darum kümmert, da bin ich persönlich noch nicht enttäuscht worden.
    Und solange ich keine schlechten Erfahrungen mit Amazon mache werde ich diesen Chop empfehlen.
  • workerbar am
    Schließen

    Weitere Bewertungen dieses Benutzers

    BerryBase am
    Roboter-Bausatz am
    reichelt.de am
    Welectron am
    voelkner.de am

    Lange Lieferzeiten - Mangelnde Bezahlmöglichkeiten - Probleme beim Ausloggen

    An meinem PC kann ich mich nicht über das lange Kontextmenü ausloggen. Ich musste mir ein Link in den Bookmarks anlegen um komfortabel auszuloggen.

    Ich bemängle auch das entweder über Bankeinzug oder Kreditkarte bezahlt werden kann.
    Mir fehlt hier die Möglichkeit über Paypal zu zahlen.

    Bei einer normalen Standardbestellung dauert die Lieferzeit bis zu 4 Tage. Kann man mit Prime oder 4,99 Euro verkürzen. Ich finde das dauert zu lange.
  • walter s. am
    Schließen

    Weitere Bewertungen dieses Benutzers

    Majdic am

    Muttertagsgeschenk ....

    Vor über einer Woche bestellt und heute Freitag (da mittlerweile klar war, daß es nie und nimmer bis Sonntag ankommen würde, da noch nicht einmal versendet) Bestellung storniert.

    Kundenservice - technisches Problem gewesen ... werden die Logistikabteilung kontaktieren und die Bestellung stornieren ...

    5 min später kommt die Versandbestätigung - obwohl VOR dem Versand auch schon von mir storniert wurde (und ein Storno sofern der Versand noch nicht erfolgt ist, hat vom Verkäufer akzeptiert zu werden)

    ... und um der Sache noch die Krone aufzusetzen - das Lieferdatum für die am 8. zugesagte Zustellung ist nun der 18. Mai !!!

    Jetzt kann ich noch eine Woche auf die Lieferung warten, die Bestellung abholen, Rücksendeschein ausdrucken, neu verpacken und werde dann vielleicht in 2 weitern Wochen, also ca. 1 Monat nach Bestellung vielleicht mein Geld wieder sehen.

    Fazit: kein Geschenk, kein Storno (entgegen den gesetzlichen Vorgaben) akzeptiert, vom Kundenservice verarscht, zusätzlicher Aufwand mit Rückversand und Geld ca. 1 Monat auf Amazon "angelegt" - schlicht und ergreifend zum Kotzen !!!
  • dwgh am

    endlos Ärger mit Datenmissbrauch

    Es ist viel zu einfach bei Amazon ein neues Kundenkonto zu eröffnen. Jeder "Hans und Franz" kann unter meinem Namen ein Amazon-Konto eröffnen und unter meinem Namen einkaufen. Das wird leider aus Profitgier von Amazon zu leicht gemacht. Ich muss mich nun bereits über 2 Geisterkonten in den letzten 6 Monaten ärgern. Mir liefen 3 Mahnungen und 2 Inkasso-Schreiben zu. Amazon ist untätig, beruft sich bei Nachfragen auf Datenschutz, aber meine Daten sind anscheinend nicht schutzwürdig. Und dann bei Kontaktaufnahme von Amazon im Antwortschreiben immer die Frage: Konnte ich ihr Problem lösen? Ja oder Nein. Da mein Problem von Amazon nicht erledigt und einfach ausgesessen wird, bringt mich diese Frage jeweils auf die Palme. Da ich vermutlich nicht der Einzige mit diesem Problem bin, sollte sich jeder Betroffene öffentlich melden.
    • PhaseLaser am

      Re: endlos Ärger mit Datenmissbrauch

      Und anstatt bei der Polizei Anzeige zu erstatten schlagen Sie sich mit dem Amazon Kundendienst rum?
  • fhortner am
    Schließen

    Weitere Bewertungen dieses Benutzers

    Amazon.de am
    Amazon.de am
    Amazon.de am
    Amazon.de am

    Amazon verweigert Gewährleistung

    Online-Shop: man findet kaum noch, was man sucht, wenn man nicht über Geizhals schon gefunden hat, was man möchte.

    Bestellabwicklung:
    Nein, ich möchte keine Garantieverlängerungsversicherung.
    Nein, ich möchte auch kein Prime!
    Nein, ich möchte wirklich kein Prime!
    Ja, ich bin mir ganz sicher, dass ich kein Prime möchte. Und wennst mich nochmal fragst, dann kauf ich woanders.

    Kundenservice:
    Ich habe ausnahmsweise wieder ein Surface Go 2 bestellt, da ich es woanders nicht bekommen habe. Es wurde auch geliefert - allerdings einfach vor der Haustür liegengelassen und nicht angeläutet.

    Ich öffne also das Packerl, bin in froher Erwartung und was sehe ich? Fehlerhafte Verarbeitung beim Übergang Display, Gehäuse, wirklich unschön. Auf der Rückseite zerkratzt und ein grober Lackfehler (eingeschlossenes Sandkorn oder so?).

    Da habe ich also den Kunden kontaktiert. Aufgrund der Mängel habe ich um eine Preissenkung angefragt. Man muss ja nicht immer alles zurücksenden. Die Mitarbeiterin hat mir bestätigt, dass ich 15% Erstattet bekomme, da habe ich sogar schriftlich per Email bestätigt bekommen. 15min später habe ich aber eine zweite Email bekommen, wo geschrieben steht: "leider können wir in diesem Fall keinen Nachlass gewähren."
    Nun gut, Gewährleistung ist Gewährleistung, also nochmals den Kundenservice kontaktiert um einen Austausch zu bekommen. Denn warum soll ich mich mit einem mangelhaftem Produkt zufrieden geben? Eben!
    Antwort Amazon: "Nein, ein Austausch ist hier leider nicht möglich."
    Also wird der Kunde gezwungen, das mangelhafte Gerät entweder so zu behalten oder zurückzusenden. Ich musste dann auch noch tatsächlich die Versandkosten selbst übernehmen. Zwar mit der Zusage, dass mir diese erstattet werden, aber was Zusagen von Amazon wert sind, haben ich ja zuvor schon erleben dürften. Wieso nicht einfach ein vorfrankiertes Rücksendeetikett möglich war, weiß auch niemand so genau.

    Fazit: mehr anzeigen
    Amazon hält sich nicht an zuvor zugesagt Vereinbarungen, die sogar schriftlich gegeben wurden. Und dann verweigert Amazon hier auch noch seine Gewährleistungspflicht, die gesetzlich festgeschrieben ist. Amazon tritt hier also die Rechte des Kunden mit Füßen.
  • Profischrauber am
    Schließen

    Weitere Bewertungen dieses Benutzers

    Jacob Elektronik direkt am
    Future-X.de am
    Mediamarkt.de am
    Amazon.de am
    tonermacher.de am
    lets-sell! am
    ARLT Computer am

    Dienst am Kunden war mal..

    Nur wenn es woanders einen gewünschten Artikel partout nicht gibt, werde ich nochmal bei Amazon einkaufen. Der Kundenservice ist inzwischen einfach nur noch unterirdisch schlecht, das war mal anders.
  • Sunny1104 am
    Schließen

    Weitere Bewertungen dieses Benutzers

    Amazon.de am

    Schlechte Schlechter ein NO Gooo

    Amazon Shop ist ok doch der Kunden Service leider schrott. Man geht auf vieles Gar nicht ein und Redet sich nur raus. Arbeitet nur mit Textbausteinen was eine Kommunikation auf Persönlicher Art unmöglich macht.
    Auch das man so überhaupt auf Probleme richtig eingehen kann.

    Der Hauseigene Lieferdienst ist wohl das Schlechteste was man je erlebt hat!!!
    Los fahren tut der Mitarbeiter da erst gegen Mittags!!!!!
    Was die bis dahin tun wäre Interessant mal zu wissen.
    Fakt ist so dann das man auch mal Warten muss bis man sein Paket bekommt. Da kann es auch schon mal 17 18 19 Uhr sein!
    Wo alle anderen wie DHL DPD UPS HERMES schon längst durch sind und wahrscheinlich schon wieder auf dem nach Hause weg!!!
    Das man Kunden so warten lässt ist ein Unding und kann einfach nicht sein. Alle anderen fahren in der Früh los wie es üblich ist in jedem Betrieb nur hier wie man Lustig ist???
    Kunden Schätzen und für den Kunden, ist der Lieferdienst somit GAR NICHT!!
    • brixx am

      Re: Schlechte Schlechter ein NO Gooo

      Bei so gut wie jeder Bestellung mit Amazon Logistics steht, dass eine Zustellung bis 21,22 oder manchmal sogar 23 Uhr erfolgt. Man wird also von Anfang an drauf hingewiesen, dass die Lieferung bis in den Abend hinein andauern kann. ;)
      Heißt, wenn ein Fahrer bis 21 Uhr unterwegs sein könnte, dann beginnt er, unter Wahrung einer 8 Stunden Schicht (was wohl eh selten der Fall sein dürfte) so gegen um 13 Uhr. Noch dazu sind viele Teilzeitler bei Amazon Logistics unterwegs.
      DHL und Hermes stellen in der Regel bis 18 Uhr zu, das dürfte wohl der Grund sein, warum Amazon Logistics Fahrer oft später losfahren - wobei hier bei mir meistens ab 9 oder 10 zugestellt wird.
      Kundenservice schön und gut, aber der Betrieb wird sich nicht umstellen, nur weil es ungeduldige Menschen auf der Welt gibt. So lange man die Bestellung am garantierten Lieferdatum bekommt hat Amazon seinen Soll erfüllt, selbst wenn sie um 23:59 bei einem klingeln würden.
  • mdajp am

    So geht Amazon mit langjährigen guten KundInnen um

    Ich kaufe seit 22 Jahren bei Amazon fast alles (bin auch Prime-Kundin), so im Schnitt monatlich zw. 5-10 Bestellungen, monatlicher Umsatz entsprechend hoch. Vor gut einem halben Jahr hatte die EasyBank ihren BIC geändert, was ich schon vor Monaten in den Amazon Kontoinformationen geändert hatte.

    Nach meiner letzten Bestellung schickt mir Amazon am 07.04. eine "Zahlungserinnerung", da der Lastschrifteinzug abgewiesen wurde. Der ausständige Betrag zzgl. €3.- wurde von mir innerhalb von 5 Stunden nach Mailerhalt überwiesen (als Zahlungsfrist war der 21.04. angegeben) , aber schon am nächsten Tag (08.04.) erhielt ich ein E-Mail, dass mein Konto gesperrt wurde. Drei Tage später wurde mein Konto zwar wieder entsperrt, aber nachdem ich mich einloggte, bemerkte ich, dass alle meine eingegeben Zahlungsdaten (Kreditkarte & Bankinformationen) von Amazon einfach gelöscht wurden.

    Ja, ein Bankfehler, aber kein Grund mit langjährigen guten Kunden so umzugehen. Im Laufe meines "Amazon-Lebens" habe ich schon hunderte (wenn nicht schon tausende) Artikel bestellt und bin niemals eine Bezahlung schuldig geblieben. Diese Form der Behandlung empfinde ich daher einfach als große Frechheit.

    Werde daher zukünftig ALLES, was ich woanders finde, auch woanders kaufen. Amazon nur mehr, wenn Artikel nicht anderweitig verfügbar, überlege auch mein Prime-Konto zu kündigen.
  • Mario1204 am

    Nicht ohne Grund die Nr. 1

    Ja es gibt negative Punkte, zählt aber bitte nicht die auf für die Amazon nichts kann ( schickt Beschwerden an die Verantwortlichen -> Politiker, Behörden, Händler, Versandunternehmen, etc. ) sondern berechtigt nutzt, aber übt auch Kritik - damit sich Amazon weiterhin verbessert bzw. Fehler beseitigt und unsere Wünsche bestmöglich erfüllt => schließlich entscheiden Wir wo Wir kaufen. Für mich zählt der Service insgesamt "Produktinfos mit Vergleichsprodukten, ja auch Rezensionen, Reklamationsabwicklung, Versand, Hilfe bei Schwierigkeiten, etc." und der ist bei Amazon halt im Vergleich zur Konkurrenz aus meiner Sicht besser = dafür auch Dank an Alle die bei Amazon kaufen und angebrachte Kritik üben, also dafür sorgen das Amazon es so anbieten kann "also Vorteil von Monopolstellung auch weitergibt" und verbessert. Ich kann Amazon nur empfehlen, auch weil Amazon sich bisher kontinuierlich verbessert hat
  • cyaneo am
    Schließen

    Weitere Bewertungen dieses Benutzers

    Amazon.de am
    mylemon.at am
    Amazon.de am
    mylemon.at am
    mylemon.at am

    Österreich wird nicht beliefert...

    Immer mehr Artikel haben den Zusatz:
    Ihr ausgewählter Zustellungsort liegt außerhalb des Versandbereichs des Verkäufers für diesen Artikel." - Soll heißen: wird nicht (mehr) nach Österreich geliefert.

    Super auch bei wiederkehrenden Bestellungen, welche vorher bereits einige Male nach Österreich geliefert wurden und dann plötzlich nicht mehr geliefert werden "können".

    Sehr interessant auch, dass Artikel nicht nach Österreich geliefert werden "können", welche direkt von Amazon verkauft und versendet werden ("Versand durch Amazon" oder "Verkauf und Versand durch Amazon").

    Verkaufsdiktatur. Wird immer schlimmer.
    • Bergfrei am

      Re: Österreich wird nicht beliefert...

      Bin auch in Österreich zu Hause.
      Seit Amazon die Post nur mehr selten bedient ist es aus mit der Zustellung.
      jedes Packerl kommt am x.x. Später wird mitgeteilt "kommt bis 20 Uhr" Spätestens jetzt weiß ich, dass das Packerl nicht bis 20 Uhr eintreffen wird. Am nächsten Tag "tut uns leid bla,bla" Lieferzeit nochmals 4 Tage warten.
      Nächster Schmäh. Kann nicht nach Österreich geliefert werden. Anfrage beim Lieferanten (Hersteller) der sich erstaunt zeigt und mit hohen Lieferkosten argumentiert (die ich eh bezahle). Oder sehr oft "Artikel nicht vorhanden". Aber Prime soll ich bezahlen, für Artikel, die es momentan nicht gibt oder für Artikel die nicht nach Österreich geliefert werden.
      Die Kumpels haben echt eich Rad ab.
      Wird das Packerl gebracht wird natürlich nicht geläutet und der Nachbar klaut das Packerl.
      Alles schon da gewesen.
      Über Geizhals habe ich schon oft, sehr oft gekauft und immer preiswerter!
      Fazit - erst sehen was Geizhals anbietet.
  • Hackerman am
    Schließen

    Weitere Bewertungen dieses Benutzers

    Cyberport Stores Österreich am

    Sony WH910 - Alles super

    Tolles Produkt extrem schneller Versand. Tolle Produkt Auswahl!


    Also Bestellung ging sehr schnell Montag bestellt wurde auf Donnerstag geschätzt. Bestellung Mail die Sagt Produkt kommt Mittwoch. Dienstag neue Mail Produkt wird heute geliefert... Also mit dem neuen verteilerzentrum in Wien ist es ein Wahnsinn wie schnell das alles geht.

    Es dürfen sich andere online Händler bei Amazon was abschauen. Ich weiß es wird gejammert das amazon alle Geschäfte kaputt macht... jedoch sind es nur die Riesen ketten die es nicht geschafft haben seit den 2000 kein Onlieshop aufzubauen... und jetzt gegen die wand fahren... Tolle Leistung...

    Amazon Passt schon so... Alle die noch kein shop haben und unter einem stein leben, haben irgendwie was übersehen... Daher nicht meckern sondern kauft die überteuerten Produkte aus der umgebung...
    • Bergfrei am

      Re: Sony WH910 - Alles super

      Artikel aus Wien?
      Stimmt, ein Wahnsinn!
      Ein Packerl benötigt von Wien nach Steyr 8 Tage!
      4 Tage wurden versprochen - ein Wahnsinn!
      Händler bei Amazon abschauen aber ja - wie es nicht gemacht wird.
      Beispiel: Bei Amazon bestellt (kommt aus Wien) 8 Tage gewartet Kosten 3,99 €
      Am selben Tag bestellt, kommt aus Hamburg, 5 Tage später war es hier - Versand - frei!
      Ein Wahnsinn!
  • Julia Münster am

    Enttäuscht!

    Also ich bin wirklich ein jahrelanger Kunde bei Amazon. Aber was dort im Moment abgeht ist echt unter aller ...
    ich warte seit über 2 Wochen auf eine Abholung für einen wirklich teuren Artikel der leider kaputt bei uns angekommen ist. 6 abholtermine wurden mir genannt ( Artikel groß und schwer) 6 mal nicht eingehalten. Heute bei erneuter nicht Abholung habe ich Amazon wieder kontaktiert und was soll ich sagen. Die Dame forderte mich auf den Artikel selbst zu Post zu bringen und den Versand zu bezahlen ? Ähm hallo ? Es wurde kaputt hier angeliefert ist groß und schwer und ich soll nach 6 gescheiterten Terminen jetzt alles selbst machen ? Ich sitze seit über 2 Wochen mit meinem Mann abwechselnd zuhause damit immer jemand da ist und dann sowas ? Nach Weigerung meinerseits wurde mir ein Termin für Montag angeboten ! Das lehnte ich ab und verlangte einen Termin für morgen früh. Ich bin wirklich gespannt ob der 7 Termin wirklich funktioniert. So enttäuscht !!! Und das passiert in letzter Zeit leider sehr oft das der Kundenservice dort sehr frech ist oder kaum versteht was man von einem will !
  • Hinweis: Benotung wird nicht berücksichtigt. Info

    Gründe für eine Nichtberücksichtigung der Benotung:

    - die Bewertung ist nicht objektiv (z.B. bei allen Punkten nur 1 Stern vergeben)
    - die Bewertung ist unverhältnismäßig (z.B. aus dem Text nicht nachvollziehbar)
    - es ist kein Kaufgrund zu erkennen
    - es wurde eine neuere Bewertung für den selben Händler abgegeben
    Sunny1104 am
    Schließen

    Weitere Bewertungen dieses Benutzers

    Amazon.de am

    Kunden Freund???

    Dieses Unternehmen ist genau das Gegenteil was Kundenfreundlich sein sollte.
    Antworten werden nur mit Textbausteinen gemacht. Somit unpersönlich noch dazu teils nicht einer Lösung orientiert!
    Wenn man etwas ausmacht wird sich nicht daran gehalten. Nein man sagt sogar es kommt weiterhin vor das Lieferungen mit Amazon Logistics folgen werden. Wozu sagt man dann einer Sperre zu und trägt diese in ein Kunden Konto ein?? Dieses Unternehmen macht was es will und wie es will. Ein Kunde soll hier nur Einkaufen aber bitte schön sich nie am Besten beschweren!!
    Tut man das, wird man eben mit Textbausteinen und Phrasen abgetan!
    Aus den Augen aus dem Sinn!!!
    Geld wollen die haben doch dafür was tun will da keiner.

    AMAZON, NEIN DANKE

Händlerbewertungen und Kommentare werden von unseren Besuchern abgegeben und spiegeln deren Meinung wider. Der Wahrheitsgehalt und die Relevanz der Kommentare können nicht überprüft oder zugesichert werden. Die Betreiber dieser Website behalten sich das Recht vor, anstößige oder besonders unsachliche Bewertungen und Kommentare zu löschen und distanzieren sich ausdrücklich von den Beiträgen der User.

Alle Bewertungen können prinzipiell vom Autor (dem Bewertungsverfasser) zurückgezogen, bei einer automatischen Bewertungsrückfrage nicht bestätigt oder von uns moderiert werden. Solche Bewertungen können daher jederzeit aus der Wertung fallen und die Gesamtnote verändern.

Weiters sind nur die Bewertungen der letzten 365 Tage gültig d.h. eine ältere Bewertung wird nicht mehr zur Berechnung der Gesamtnote herangezogen. Ausnahme: Wurden innerhalb eines Jahres weniger als drei Bewertungen abgegeben, werden sämtliche Bewertungen zur Berechnung herangezogen.

Der TechStage Preisvergleich ist ein Angebot in Kooperation mit der Preisvergleich Internet Services AG (geizhals.de). Die Redaktion von TechStage hat keinen Einfluss auf das Angebot. Anfragen bitten wir daher direkt an geizhals.de zu stellen.

Fragen, Kritik und Anregungen bitte per E-Mail. Händler können sich hier anmelden. Alle Angaben ohne Gewähr.

Weitere Kontaktmöglichkeiten zu geizhals.de findest du hier oder telefonisch unter: +43 1 581 16 09

Anzeige