TechStage
Logo Qwant

Ein Angebot von

Zeige Angebote verfügbar in
  • Deutschland
  • EU

Letzte Aktualisierung:

Händlerbewertungen für OTTO

Bewertungen (186)

Info
2.2 von 5 Sternen

Teilnoten

Shop
2.7
Versand- und Bezahloptionen
2.3
Lagerstand und Lieferzeit
2.1
Informationen zum Bestellstatus, Paketverfolgung
2.0
Kundenservice
1.8

Jahresverlauf

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
    Mai 19
    Jun 19
    Jul 19
    Aug 19
    Sep 19
    Okt 19
    Nov 19
    Dez 19
    Jan 20
    Feb 20
    Mär 20
    Apr 20
  • grmpf123 am

    Liefertermin um 8 Wochen überschritten

    Macht keinen Sinn bei einem Gewächshaus, in dem man halt Mai Pflanzen pflanzt.

    Mangelhafte Kommunikation, Egal-Mentalität beim Kundenservice.

  • Ralf Groß am

    Kein Service, kein Cashback

    Über 3 Monate musste ich auf die Reparatur meines nagelneuen Fischer e-Mountainbike warten. Der Service vom Hersteller ist eine Katastrophe und Otto konnte seinen Lieferanten nicht dazu bringen "zeitnah" seiner Pflicht nachzukommen. Auch eine Wandlung wurde über Monate strikt abgelehnt. Erst als die Wandlung kurz bevorstand, bekam ich von Otto die Information, dass sich ein Techniker wegen eines Termins melden wird. Das war dann Mitte November, Kauf war im Juli. Am Ende wurde dann auch noch das Cashback (shoop) abgelehnt, auch dort kann man keine Unterstützung von Otto erwarten. Es gibt keinen Online Händler, bei dem ich in den letzten 10 Jahren schlechtere Erfahrungen gemacht habe. Selbst der günstigste China Händler, bei dem man für 2$ etwas kauft, bietet mehr Support. Daher habe ich mein Otto Konto löschen lassen. Es war ein Versuch dem Monopolisten Amazon aus dem Weg zu gehen, ich bin geheilt von der Idee. Dort habe ich bisher immer hervorragenden Support erhalten, oft auch auf Basis von Kulanz. Das kennt Otto nicht.
  • Marco Helf am

    Schlechte Werbeaktionen

    [snip]
    Erst groß werben "HEUTE BIS 23:59UHR" 20 % auf Möbel, aber als ich um 23:30 Uhr meinen Warenkorb mit mehreren Tausend zur Bestellung aufgeben wollte, war der Code nirgends mehr zu lesen!
    [snip]


    [snip] Hinweis: Dieser Beitrag wurde von Geizhals (aus rechtlichen Gründen) editiert.
  • 6 bis 8 Lieferzeit für ein Laptop ist unverschämt am

    6 bis 8 Wochen Lieferzeit für ein Laptop ist unverschämt

    Habe am 02.04.2020 bei Otto einen Laptop bestellt,Lieferzeit 4 Wochen!kurz vor der Auslieferung die mitteilung vorrausichtlich noch 2 bis 4 Wochen.Ich finde 8 Wochen Lieferzeit für ein einfachen Laptop ist schon sehr unverschämt.Artikel habe ich Stoniert
    • Areno am

      Re: 6 bis 8 Wochen Lieferzeit für ein Laptop ist unverschämt

      Das liegt an dem Corona Kram, wo soll der Laptop denn her kommen?
  • Pookieraw am

    Schlimmster Online Shop überhaupt

    Vor zwei Jahren schon war unsere Möbellieferung (Kleiderschrank) eine reinste Katastrophe. So grauenhaft und ungenügend verpackt das viele Ecken kaputt vom Transport waren. Beschaffung von Ersatzteilen warenebenfalls bei beiden Retouren jedesmal defekt. Das ganze Möbelstück - die billigste qualität.
    So nun entschied ich Otto eine neue Chance zu geben und Fußmatten zu bestellen, dazu zwei Jacken. Die Bestellung kam unaufgefordert in 3 Lieferungen. Verpackungsmüll demnach extrem und schlecht für die Umwelt. Mein Konto zeigt rot an das ich Betrag X begleichen soll, da er überfällig wäre. Die 14 Tage sind noch nicht mal abgelaufen! Retourenlabel ist nicht auffindbar auf der Seite. Rückruf Service und Live Chat derzeit nicht möglich. Ob ich ein Vermögen zahlen muss wenn ich den Service Anrufe steht natürlich nirgends deutlich geschrieben, deshalb tue ich es auch nicht. Der E-Mail Kontakt kann ja nur ne Katastrophe werden
  • Indiskutabler Umgeng mit Beschwerde wegen eines beschädigt gelieferten Gerätes am

    Nie wieder Otto!

    Im Juli 2019 erwarb ich bei OTTO.de einen neuen Gefrierschrank der Marke Bauknecht. Lieferung und Aufstellung durch Hermes war super, sogar die Verpackung wurde mitgenommen.

    Beim Abpulen der vielen Sicherungsklebestreifen offenbarten sich aber Sprünge an einer der Kunststoffklappen. Umgehend Kundenservice angerufen, dort versuchte man mich an den Hersteller zu verweisen. Ich wies aber darauf hin, dass der Gesetzgeber hier in erster Linie den Händler in der Pflicht sieht und weigerte mich, hier selbst die Verantwortung zur Lösung des Problems zu übernehmen - unfreundlich wurde ich dann gebeten, dann per email Fotos des Schadens zu schicken und die auf der Geräterückseite angebrachte Typenschildnummer parat zu haben, wenn sich der Kundenservice dann zurückmelden würde. (dieses Telefonat hat laut OTTO übrigens nie stattgefunden.)

    Am selben Tag, schickte ich eine Mail mit Bildern der Beschädigung und bekam dann auch die Anfrage nach dem Typenschild. Ich habe drei Aufkleber auf der Geräterückseite fotografiert und an den Kundenservice geschickt. Als Antwort kam: Keines davon sei die erforderliche Nummer, man könne mir also nicht weiterhelfen und ich solle mich an den Hersteller wenden - erneut der Hinweis, daß das vom Gesetzgeber anders geregelt sei und ich bitte eine Lösung möchte. Keine Reaktion mehr!

    Ich habe von der Rechnung einen kleinen Betrag einbehalten als Wertminderung, bis die Sache geklärt ist und das OTTO auch mitgeteilt - erneut keine Reaktion!

    Es folgten Mahnungen, Mahngebühren, den ich regelmäßig widersprochen habe und jedesmal wurde behauptet, man habe keine Kenntnis des Vorganges, bzw. könne das nicht zuordnen, auch nicht über die Kundennummer, Die Fotos seien unscharf... eine endlos lange Litanei von fadenscheinigen Ausreden, Hinhaltemanövern und Lügen - insbesondere wurden Telefonate und der Erhalt von Nachrichten geleugnet, bzw, gab es von angeblich mir verschuldete Versäumnisse, weswegen eine Bearbeitung nicht möglich sei.

    Gegen Ende des Jahres kam ich dann langsam in der Realität an, dass OTTO offensichtlich nicht in der Lage ist, ein Erstzteil zu liefern und habe das fragliche Teil dann erstmal so geklebt, dass nichts ausbrechen kann. Immer wieder Mahnungen und Mahngebühren.

    Ich habe OTTO dann irgendwann mitgeteilt, dass ich das beschädigte Gerät nun akzeptierte, da ich die Unfähigkeit oder den mangelnden Willen hier Abhilfe und Kundenzufriedenheit zu schaffen erkennen könne - im Gegenzug forderte ich die Gutschrift der einbehaltenen Wertminderung und der unberechtigterweise berechneten Mahngebühren.

    Seitdem geht es rund! Wiederum wurden mir Versäumnisse bei der Meldung der Beschädigung, mangelnder Lösungswille vorgeworfen. Für die Performance der immer wieder neuen Mitarbeiter, die mir immer wieder denselben wenig hilfreichen Sermon zurückschreiben äußerte ich deutlichen Unmut, Unverständnis und ja, ich bezeichnete den Umgang mit den Kunden als schiere Unverschämtheit, den ich mir nicht bieten lassen wolle. Ich forderte mehrfach die Gutschrift der Wertminderung und der Mahngebühren. Das ist auch das, was ich als Lösung bereit bin zu akzeptieren! Dazu braucht es nicht einmal große Kulanz, denn wenn etwas beschädigt geliefert wird, das Ersatzteil, aus welchen Gründen auch immer nicht zu beschaffen ist, dann gibt es eben eine Wertminderung! Andere Versandhändler handhaben solche Situationen sehr entspannt!

    Immer wieder erhielt ich die Auskunft, dass ich mich an den Hersteller wenden solle und es mein Versäumnis sei, das Typenschild nicht beizubringen. Nachem OTTO ja nun ziemlich genau herausfinden können sollte, welchen Gefrierschrank mir geliefert wurde - z.B. anhand der Bestellhistorie - sollte die Ermittlung eines passenden Ersatzteiles, das technisch keinerlei Relevanz besitzt ja eigentlich keine große Herausforderung sein.

    Ich wurde für mein Verhalten und die deutlichen Worte, die ich für den 'Service' gefunden habe gemaßregelt wie ein kleines Schulkind:

    "Sie können sich auch selbst an Bauknecht wenden, auch hierfür ist nur ein Anruf nötig. Sofern Sie nicht telefonieren wollen, kann ich Ihnen auch die Mailadresse von Bauknecht geben. Ich bitte Sie jedoch darum, die Nettiquette bei den Kollegen schriftlich zu bewahren, ganz im Gegensatz wie Sie uns gegenüber treten.
    Sie finden das Typenschild, hinter der letzten Schublade in jedem Gefrierschrank."

    und:

    "Ihr Umgangston ist nicht mehr hinnehmbar. Da Sie nicht an einer Lösung interessiert sind und eigenmächtig Ihre eigenen Regeln aufstellen mit der Forderung an uns diesen gefälligst nachzukommen, teile ich Ihnen hiermit abschließend mit, dass wir auf Ihre beleidigenden Mails nicht mehr antworten werden.
    Meine Kollegin Frau Fink hat Sie über die Situation aufgeklärt.
    Ich wünsche Ihnen ein wenig mehr Selbstreflexion und eine gute Nacht.
    Viele Grüße"
    mehr anzeigen
    Ich habe daraufhin tatsächlich die unterste Schublade des Gefrierschrankes herausgezogen: Kein Typenschild. Ich habe mich bei dem Herrn, der mir so freundlich zur Selbstreflektion geraten hat und mir eine Gute Nacht wünschte dann für mein doch so 'unmögliches' Verhalten entschuldigt - zugegeben könnte dabei ein ironischer Unterton interpretierbar sein - und ich habe ihm die Fotos des leider komplett typenschildfreien Bereiches hinter der Schublade geschickt. (Also wieder ein falscher Hinweis einer Mitarbeiterin)

    Daraufhin bekomme ich nun von einem ganz anderen Herren eine neue mail, dass sich das Typenschild auch ganz woanders, aber auf jeden Fall links im Innenraum befinden könne und ich solle doch mal alle Schubladen entfernen... Sorry! aber da ist nichts!

    Seitens OTTO scheint man nicht an einer kulanten und kundenfreundlichen Lösung interessiert zu sein, stattdessen werde ich als Kunde ständig auf angebliche eigene Versäumnisse hingewiesen. Ich werde wie ein kleines Kind gemaßregelt, wenn ich deutliche Worte für den Umgang am Kunden finde, weil sich Mitarbeiter persönlich angegriffen fühlen.

    Ich weiß nicht, wieviel Zeit ich damit verbracht habe, den Schrank nach Schildchen abzusuchen, diese alle zu fotografieren und einzuschicken, die Klappe zu kleben und Mails und Beschwerden an den Kundendienst zu schreiben. Die meisten Vorgänge scheinen irgendwie 'verloren' gegangen zu sein, weil sie sich angebliche über die Kundennummer oder die emailadresse nicht zuordnen lassen, auch der Datenschutz wird gerne als Argument herangezogen - oder die Abteilungen offensichtlich nicht miteinander kommunizieren können.

    Immer wieder nur lapidare Standardantworten - dies endete erst, als ich anfing deutliche Worte zu finden! Nun ist man beleidigt und greift zu Erziehungsmaßnahmen statt Abhilfe zu schaffen.

    Es ist im Grunde auch völlig egal, wie oft ich Kontakt aufgenommen habe oder angeblich nicht habe: Man hätte gleich beim ersten Anlauf die Angelegenheit zufriedenstellend lösen müssen, das sollte man als Kunde erwarten können.

    Wenn ein Gerät äußerlich beschädigt geliefert wird habe ich als Kunde gegenüber dem Händler das Recht, dass er Abhilfe schafft. Entweder durch Ersatz oder Wertminderung - Ersatz scheint nicht möglich... also, wo ist dann das Problem einer Gutschrift?

    Deshalb möchte ich einfach nur die Gutschrift der einbehaltenen Wertminderung und der berechneten Mahngebühren auf mein Kundenkonto und dann ist gut - aber OTTO verfolgt ja offensichtlich die Mission, seine mündigen und volljährigen Kunden lieber zu besseren Menschen zu erziehen.

    Nachricht heute: Sehr geehrte Frau xxx, ohne das Typenschild können wir Ihnen leider nicht weiterhelfen.

    Da hilft nicht mal mehr laut schreien angesichts solch einer grandiosen Ignoranz!
  • Emiras Elanear am

    Umgang mit werdenen Kunden einfach das letzte...

    ihr seit nicht der einizge Onlineshop auf Erden!!!

    Bei mir hieß es damals als ich per Tel. nachfragte bezüglich einer Bestellung das an genannte Adresse nicht geliefert wird. Tja hat halt ein anderer Shop mein Geld bekommen.

    Musste ich mal loswerden obwohl es schon einige Zeit her ist... aber ich hier bei Geizhals diese 4 Buchtaben sehe.
  • Mhhkay am

    Otto ist eine Katastrophe

    Bestellung Ende März telefonisch aufgegeben und alles genau mit der Mitarbeiterin abgesprochen, dass wir erst ab 1. Mai an der neuen Adresse wohnen, und wie es mit der Lieferung aussieht. Uns wurde versichert, die Lieferung würde 60 Tage von der Spedition gehalten und wir werden telefonisch informiert. Mitarbeiterin gibt also Bestellung auf und diese erscheint bei mir in der Kontoübersicht online.
    Es vergehen 14 Tage, jeden Tag steht die Bestellung auf "Noch nicht bearbeitet - wird in Kürze bearbeitet" und heute ist sie plötzlich verschwunden. Ich rufe bei Otto an, um zu erfahren was los ist und mir wird folgendes mitgeteilt:

    Bestellung abgelehnt, weil nur Vorkasse geht (warum bietet das System dann Rechnung bei Neukunden überhaupt erst an?), es wäre ein BRIEF vor 13 Tagen an die neue Adresse rausgegangen. Alles was ich am Telefon detailliert habe wurde ignoriert. Das System "biete nicht die Möglichkeit etwas zu hinterlegen" (das ist ein einfaches Textfeld in der Datenbank - wirklich nicht schwer!)

    Konsequenzen: 14 Tage gewartet für nichts. Bestellung weg, Möbel Ziel-Lieferdatums weg (bei Neubestellung alles um Wochen verzögert), 10% Rabattaktion weg, mehrere Artikel sind um bis zu 50€ teuerer geworden (300€ höherer Preis für alles), unser ganzer Umzug futsch, wir stehen jetzt bis zu 3 Monate ohne Möbel da. Und im Onlinesystem steht 2 Wochen einfach keinerlei Info dazu. Info nur per BRIEF im Jahre 2020.

    Fazit: Otto - nie nie wieder.
  • Mathias S. am

    Otto - nie wieder!

    Ich habe früher immer über meine Eltern bei Otto bestellt, da ich sonst eh kaum etwas online bestellte. Da komischerweise, gab es zwar ab und zu mal kleinere Mängel, aber das war eher selten und nur die Ausnahme und wenn es doch mal reklamiert werden musste, weil defekt oder falsche Ware, wurde prombt und ohne Knurren einen Umtausch oder Rücknahme akzeptiert und vollzogen.

    Jetzt wo ich nun als Neukunde einen eigenen Account bei Otto erstellt habe, fühle ich mich als Neukunde komplett "verarscht". Nicht nur, dass ich als Neukunde Vorauszahlung leisten muss (was ich dann nur vorsichthalber per PayPal tat), kriege ich doch tatsächlich Gebrauchtware als Neuware geliefert. Ich bestellte einen Comaq Receiver. Er kam bei mir in einer neutralen Verpackung an, aber Receiver bloß in Schaumstofffolie eingewickelt, die Fernbedienung und Stromadapter lose rumfliegend mit in der Verpackung. Alles deutete nach Gebrauchtware hin, wie ich es bei Ebay kenne, was letztlich meinen Verdacht erhärtete. Ich schloss den Receiver an und schon hatte ich die komplette Senderliste vor mir. Das gerät war nichtmal auf Werkseinstellung zurück gesetzt. Nun gut, dachte ich, hauptsache funktioniert! Doch als ich in die Einstellungen wollte und auch Sender sortieren und auch Favo-Liste erstellen wollte, ging da gar nichts! Egal was ich tat oder draufklickte, verlangte der Receiver von mir eine vierstellige PIN!??? Laut zerfletterten Handbuch dürfte keine PIN vorhanden sein bzw. nötig sein. Selbst der Zugang in die normale Grundeinstellung war nicht möglich, um eine versuchte Rücksetzung auf Werkseinstellung vorzunehmen. Für alles wollte dieser PIN, den es nicht gibt. Da war mir klar, der Receiver kann, so wie er ankam und nicht nutzbar ist, nur schonmal ein Rückläufer gewesen sein, welches vom vorherigen Kunden mit einem Sicherheits- oder Kinderschutz PIN versehen wurde, aber von ihm nicht resettet wurde. Es war klar wie Kloßbrühe, der ging noch am selben Tag zurück an Otto!

    Als mehr anzeigen wenn ich nicht schon erbost genug darüber war, renne ich jetzt seit Wochen meinem Geld hinterher und seitens Otto erhalte ich nur Standard E-Mails und auch noch die Frechheit mir mitzuteilen, dass sie "auch Wert auf Qualität legen" und auf erstmal auf Mängel oder Fehler überprüfen, bevor ich mein Geld zurück erhalte, dies könne mehrere Wochen dauern. Das ist ja wohl ne bodenlose Frechheit! Versenden unbrauchbaren bzw. unnutzbaren Schrott als Neuware und kommen mir mit "Qualitätsprüfung" und dann darf ich noch meiner Rückerstattung hinterher rennen... Frechheit hoch Zehn!

    Ich gebe denen nur noch eine Woche, dann veranlasse ich über PayPal mir mein Geld zurück überweisen. Genau aus solchen Gründen, verweigere ich grundsätzlich eine Vorauszahlung per Selbstüberweisung vom Girokonto und nutze für Vorauszahlung nur PayPal. Da kann ich sicher sein, mein Geld auch so oder so wieder zu bekommen.

    Was Otto betrifft - nie wieder! Mein Konto wird anschließend bei denen unverzüglich gekündigt bzw. gelöscht. Da kann ich genauso gut bei Ebay kaufen, wenn ich Gebrauchtware will. Da weiß ich aber wenigstens, worauf ich mich einlasse und dort besteht wengistens Käuferschutz, wenn der Verkäufer dort versucht den Kunden zu verarschen.
  • Dacapo1980 am

    Neukunden werden verarscht!

    Ich habe als Neukunde Mitte Dezember 2019 einen Amanzon Fire TV Stick bei Otto bestellt. Verfügbarkeit im Webshop (Lieferzeit 3 Wochen).

    Dann ging der Wahninn los. Als Bestellbestätigung hieß es plötzlich "Liefertermin Ende Januar" - dachte ich mir, ist ja nicht schlimm, die 2 Wochen mehr...

    Ende Januar "Statusanpassungs-E-Mail", leider verzögert sich die Lieferung um weitere 3 Wochen (damit sind wir dann bei Mitte Februar). Ich habe den Support daraufhin kontaktiert. Die nette Dame meinte das Ihr die Verzögerung leid tut, aber der Hersteller liefert nicht - die Lieferung wäre frühestens in 2-3 Wochen da und ich werde natürlich danns sofort beliefert...

    Kurz nach unseren Gespräch bekam ich eine E-Mail "Statusanpassung der Lieferung", frühster Liefertermin Ende März - (wtf)?!

    Zeitgleich gab es bei Otto in Online Shop wieder eine Neukunden-Aktion, in der man den Stick "Mit 2 Wochen Lieferzeit" bestellen konnte. Ich gehe mal davon aus, dass keiner dieser Neukunden einen Stick bekam - denn der Hersteller hat ja noch nix geliefert - oder hat mir die Dame gerade wegs ins Gesicht gelogen?

    Nochmal nachgefragt - Pampige Antwort: Wir können da jetzt gerne rumdiskutieren wieso und weshalb wir nicht liefern, fakt ist wir haben keine Sticks und können erst liefern wenn uns der Hersteller beliefert...

    Unter uns - Der Stick wirt aktuell immer noch mit 3 Wochen Lieferzeit beworben...

    Wer bei Otto bestellt, muss bei bestimmten Artikel mit Lieferzeiten von über einen viertel Jahr und länger rechnen.

    Ich glaube ja, dass ich demnächst eine Storno E-Mail bekommen werde...

    Für mich ist Otto als Händler aus meiner Auswahl gestrichen worden!

  • AliShopper am

    Otto/Hermes schafft sich ab

    Leider wird hier immer noch wie in den 90er Jahren verfahren...dies funktioniert aber nicht mehr 2020!

    Bei Probleme wird auf den Hersteller verwiesen, was laut BGB (Bürgerliche Gesetzbuch) aber gar nicht zulässig ist, da ich einen Kaufvertrag mit Otto eingehe und nicht Firma XYZ! Lieferungen mit Hermes sind abrupt schlecht geworden und Pakete werden nicht zugestellt (auch nicht in Hermes Shops)!

    Da sind ja zum Teil meine Chinasendungen von Ali schneller!

    Wenn Otto nicht bald den Personalhammer bei Hermes kreisen lässt, sehe ich schwarz! Auf die Dauer kann sich das kein Verkäufer/Händler/Zusteller leisten! Kundenzufriedenheit sieht auch anders aus...wieso muss ich mich darum kümmern, dass das Paket ankommt? Ist Aufgabe des Händlers!

    Verstehe nicht, warum hier nicht die asiatische Phlisophie (Kundenzufriedenheit, sichert Kundenbindung) greift...

    Kann nur hoffen, dass Otto ansonsten Hermes fallen lässt oder an die Chinesen verkauft (die räumen da sowieso dann im Laden auf)...

    Vom Kundenservice: Entschuldigung...weiterleiten...Hermes Mitarbeiter...bla blup..

    Keine Ersatzlieferung oder sonstiges! Dann bestell ich lieber im Ausland! Die sind weitaus kundenfreundlicher und serviceorientierter...
  • Cordula M. am

    OTTO Versand liefert nicht - völlig ignorante Bearbeitung

    Wir schreiben das Jahr 2020 und Online-Shopping ist längst solider Alltag. Nicht so beim OTTO-Versand. Hier mutet alles an, als wären wir an einen schäbigen drittklassigen eBay-Betrüger aus dem letzten Jahrhundert geraten …
    Von inzwischen vier bestellten Artikeln kamen die Hälfte gar nicht. Ein besonders wichtiges Sonderangebot wurde zwar ausgeliefert, aber nicht zugestellt. (Dasselbe bei einem weiteren Artikel - ebenfalls wichtig.) Fehler bei Hermes hieß es, ein OTTO-Tochterunternehmen. Statt nun Sorge dafür zu tragen, den Kaufvertrag zu erfüllen und den OTTO zurechenbaren Fehler wieder gut zu machen, werden alle meine Schreiben ignoriert und selbst nachweisbar zugegangene Fristen versäumt. Dann hieß es, ich solle neu bestellen - was gar nicht mehr ging, da das Sonderangebot inzwischen ausverkauft war. (Später dann zum mehr als doppelt so hohen Preis wieder zu haben.)
    Pacta sunt servanda, das kennt man bei OTTO offenbar nicht mehr, hin ist alle hanseatische Kaufmannstugend. Der Kunde zählt wohl nicht, OTTOs Kaufangebote sind wohl eher etwas zum Spielen, frei nach Lust und Laune des Konzerns. Ernsthaft kann hier nur abgeraten werden. Und ist man auf OTTO bereits hereingefallen, hilft nur noch der Gang zum Anwalt.
  • User676985 am

    Unterirdisch seit 1.12. bestellt, heute Storno und Rückzahlung ....

    Lieferzusage 3 Tage nach Bestellung, immer wieder verschoben. Es wäre ein Geschenk zu Weihnachten für die Kinder gewesen, die jetzt richtig enttäuscht sind, nie mehr wieder Otto!

    Gruß TE
  • mbroed am

    Guter Kundenservice

    Ich hatte 2 katastrophale Bestellungen bei Otto: Einmal ging das Paket auf dem Weg verloren, einmal ist mir nach 6 Wochen aufgefallen, dass der Artikel für meine Zwecke doch nicht geeignet war. Beide Male hat der Kundenservice vorbildlich reagiert:
    Beim verlorerenen Paket wurde mir nach Ende der 3wöchigen Frist (nach der das Paket bei Hermes als verloren gilt und man Suchanfrage aufgeben kann) direkt eine Erstattung erteilt, ohne, dass ich weiter nachfragen oder auf das Ergebnis der Suche warten musste.
    Den anderen Artikel konnte ich trotz Ablauf der 30tägigen Frist noch zurückgeben (wobei es ein paar mildernde Umstände gab, dennoch war ich sehr froh und finde das nicht selbstverständlich).
    Ansonsten auch ziemlich gut, Seite ist halbwegs benutzbar, Kundenservice antwortet relativ schnell per Email, Versand mit Hermes etwas Wehrmutstropfen, wobei das eine Paket das ankam dies tatsächlich direkt am nächsten Tag tat.
    Zwei nervige kleine Dinge sind, dass man nicht per Email benachrichtigt wird, wenn das Paket versandt wurde, und dass man sein echtes Geburtsdatum angeben muss, da dies beim telefonischen Kundenservice als Authentifizierung benutzt wird.
    Trotzdem alles in allem sehr zufrieden.
  • MimaP am

    Neukunden Vorsicht...KEINE Lieferung!!


    2 Bestellungen wurden bestaetigt, jedoch ohne weitere information storniert.
    Auf Anfragen als Liefertermin verstrich, keine Antwort auf eMail, lediglich Nachfrage zur Identitätsnachweis---obwohl Identitätsnachweis erbracht, keine weitere Antwort. Laut Telefonhotline Bestellung ohne Nachfrage wegen Zweifel an Identität obwohl Adresse, Telefon und email vorlagen...Bestellung einfach einseitig storniert ohne weitere Information. Trotz Angebot auf Vorkasse keine Lieferung, da Konto gesperrt bleibt...

    Fazit: Otto kann nicht als zuverlässiger Geschäftspartner angesehen werden....Stornierung ohne weiter Information geht gar NICHT wenn der Kunde sich auf Lieferung verlassen möchte !!!
  • Hinweis: Teilnoten wurden moderiert. Info
    Schließen

    Gründe für eine Moderation von Teilnoten:

    - einzelne Punkte können auf Grund des Ablaufs nicht bewertet werden, wie z.B.
    - der Bestellstatus, wenn keine Bestellung erfolgt ist
    - der Kundenservice, wenn kein Kontakt aufgenommen wurde
    - etc.
    Doc-Schorsch am

    Kein Service

    Bestellt 30.12.2019 12:30 mit Lieferzusage in 24h, am nächsten Werktag bei ihnen! Für Hermes ist der 31.12. einkompletter Werktag, müsste also gehen.

    Am 31.12. morgens von der Hotline auf Nachfrage, da online kein Versand angegeben war, die Auskunft: kommt heute noch bis abends an!

    Geliefert dann am 03.01.2020, da von Neckermann/OTTO erst am 02.01.2020 verschickt, wie Hermes dann angegeben hat! Stornierungswunsch vom 31.12.2019 am Abend konnte aber nicht mehr bearbeitet werden?!?!?!
    Keine Kulanz auf Nachfrage, nicht mal 15,-€ Gutschrift die der 24h Versand sonst kostet und natürlich eingepreist war!
    Lapidare Entschuldigungen sollen reichen, bei verdorbenem Sylvester, ohne die bestellte Partybox, die ich ohne die Hotlineauskunft noch bis mittags vor Ort hätte kaufen können! 😤
    • Xenac am

      Re: Kein Service

      Seit wann kostet der 24h Versand bei denen bitte was? Fast alles was ich bestelle, komm am nächsten Werktag an..
  • Copperman am
    Schließen

    Weitere Bewertungen dieses Benutzers

    Mindfactory am

    Lieferzeit ungewiss

    Angabe bei Kauf: 3 Wochen
    In Woche 3 Info-Mail: "Lieferung verzögert sich um eine Woche!
    Ende Woche 5: Keine Lieferung und keine Angabe wann Lieferung erfolgen kann.
  • Privatmensch am

    Zugesagter Liefertermin bei weitem überschritten... keine Information

    Liefertermin war "5-8 Werktage", sowohl auf der Webseite als auch in meiner mir zugegangenen Bestellbestätigung.

    Nachdem auch nach Ablauf dieser Frist noch nicht einmal Information da war, wann geliefert wird, Anruf beim Service - der immerhin freundlich war. Hilfe gab es aber nur dahingehend, dass mit mitgeteilt wurde, der Artikel würde angeblich jetzt erst nach einem Monat geliefert werden.

    Nicht danke, OTTO, auch im Privatbereich sollte ich mich auf Zusagen verlassen können und es gibt genügend Anbieter, die das hinbekommen. So wird das wohl nix mehr mit dem Laden...
  • Lavatorysparrow am
    Schließen

    Weitere Bewertungen dieses Benutzers

    Mediamarkt.de am
    buecher.de am
    Amazon.de am
    neckermann.de am
    bueromarkt-ag.de am
    Tinten-Shop Wismar am
    Jacob Elektronik direkt am
    SatChef.de am
    digitalo.de am
    ao.de am
    lagoonos am
    Boomstore.de am
    elektrowelt24.de am
    Mindfactory am
    OTTO am
    notebooksbilliger.de am
    HiQ24 am
    VV-Computer am

    Bestellung Umstandsmode

    Mehrere Artikel abends bestellt, die zwei Tage später mit Hermes geliefert wurden. Alle Artikel waren sehr gut verpackt. Ich hatte bisher noch keine Probleme. Auch die Retourenabwicklung funktioniert bei mir immer tadellos.
  • lenuzia am

    Otto Katalog.

    Ich finde der Service von Otto Katalog super. Schnelle Bearbeitung von Bestellungen, super schneller Versand und sehr bequeme Bezahlung. Ich freue mich immer wieder etwas schönes zu bestellen. Danke :)
  • Lucas Bryssinck am

    Schnelle Lieferung und gute Angebote

    Zu allererst muss ich sagen, dass ich nur durch Zufall das Angebot für mein Laptop gesehen hab. Komischerweise war dieser nicht über Geizhals zu finden. Naja kurze Rede, langer Sinn: das Produkt kam noch am nächsten Tag, war einwandfrei. Werde ich weiter bei Otto bestellen? JA!
  • Silva74 am
    Schließen

    Weitere Bewertungen dieses Benutzers

    CSV-Direct.de am

    Bester Ever!

    Kann hier das Gejammer nicht verstehen? Bin seit guten 10 Jahren Kunde. Bin bis jetzt immer zufrieden gewesen mit Otto. Gibt klar hier und da mal nen Schnitzer. Ist aber bei anderen auch nicht anders!

    Aber der Kundenservice hat bis jetzt immer geholfen so gut er konnte. Und wenn Ware defekt war, gab es bis jetzt immer wieder Ersatz. Versandkosten? Mein Gott! Erst lesen dann bestellen! ;) Bei Otto sind grundsätzlich Versandkosten dabei... außer sie werden einem erlassen, weil Gutschein oder ähnliches angeboten wird.

    ABSOLUT GRÖSSTER PLUSPUNKT! 100 Tage Zahlpause und dann auch noch im Anschluss auf Rate Zahlen?! Bietet so gut wie keiner an. Von daher würde ich die Kirche erstmal im Dorf lassen. Gibt denk ich KEINEN anderen Händler der einem sowas anbietet!

    Der Rest sind Kinkerlitzchen! Aufreger weil Hinz und Kunz sich gerne aufregen wollen.

    2,2 Punkte in der Skala is n Witz!

    4,7 Punkte wären angemessen!

    Otto! Find ich gut! IST so! Bleibt so!
    • Cordula M. am

      Re: Bester Ever!

      Kann hier das Gejammer nicht verstehen?
      ...

      Der Rest sind Kinkerlitzchen! Aufreger weil Hinz und Kunz sich gerne
      aufregen wollen.

      Unverständnis ist kein Skill, sondern ein Defizit.
      Keineswegs passieren OTTO nur "Kinkerlitzchen" - die Nichterfüllung von Kaufverträgen ist ein fundamental wesentlicher Mangel, der wesentlichste überhaupt.
      Ihre Spekulation über die Motivation Anderer, die hier Kritik üben, geht fehl und ich verbitte mir diese. Das ist einfach unseriös.
  • jantheman am

    Otto GmbH & Co KG - Anekdote zum wahrscheinlich überflüssigsten Kundenservice Deutschlands

    Meine erste Bestellung überhaupt bei Otto GmbH & Co KG - eine komplette Service-Katastrophe. Gleich vorweg: Wenn Ihr Seriosität bevorzugt, kauft bitte nicht bei Otto GmbH & Co KG!

    Hatte eine Matratze bestellt und im Voraus bezahlt. Geliefert wurde sie nach ca. angegebener Zeit im falschen Härtegrad. Unstrittiger Fall von nicht erbrachter Leistung bzw. von Sachmangel nach BGB § 434 (3). Soweit, so gut - kann ja mal passieren.

    Ich bat beim Kundenservice um Abholung der alten Matratze und um schnellstmögliche Lieferung der richtigen Ware. Die Abholung der alten Matratze wurde umgehend veranlasst - ich solle mich gedulden, die Spedition käme in ca. einer Woche.

    Die richtige Ware könne jedoch nicht geliefert werden, denn dafür müsse ich erst eine erneute Bestellung tätigen und somit auch noch einmal bezahlen. Ich wies darauf hin, dass ich ja bereits bestellt (und bezahlt !) hatte, man mir doch also einfach nur eine Matratze wie bestellt und bezahlt schicken müsse. Leider keine Einsicht seitens des Kundenservice. Soweit, so gut - ich wurde allerdings langsam etwas sauer.

    Ich wies darauf hin, dass ich bei Sachmangel und nach BGB § 439 ein Anspruch auf Nacherfüllung habe - doch das BGB scheint für Otto GmbH & Co KG keine Handlungsgrundlage zu sein.

    Als ich sodann um sofortige Erstattung des Betrags für die alte Matratze bat, um mit der Gutschrift ggf. eine neue Bestellung auslösen zu können, sagte man mir allen Ernstes, dass die Erstattung des Betrags für die falsch gelieferte Matratze leider erst veranlasst werden könne, nachdem die falsch gelieferte Matratze von mir retourniert und von Otto GmbH & Co KG geprüft wurde. Dies könne nach Eingang der Retoure ca. 14 Tage (!!!) dauern.

    Zusammengefasst: Otto GmbH & Co KG will tatsächlich eine durch ihr eigenes Verschulden falsch gelieferte Ware zunächst prüfen und hält aus diesem Grund einen dreistelligen Betrag, für den Otto GmbH & Co KG niemals eine Leistung erbracht mehr anzeigen hat, über einen Zeitraum von bis zu drei Wochen (eine Woche für Abholung der falschen Ware, zwei Wochen für deren Prüfung) zurück!

    Auch auf meinen mehrmaligen Hinweis, dass es sich hier nicht um meinen Fehler handelt, nicht um einen Widerruf meinerseits, sondern um einen nicht erbrachte Leistung seitens Otto Co.KG GmbH, rührt sich der Kundendienst nicht. Eine frühere Erstattung des Betrags für die von Otto falsch gelieferte Ware sei nicht möglich. Punkt. Ohne Begründung.

    Doch damit sind wir noch nicht am Ende, weiter geht die wilde Fahrt:

    In der Zwischenzeit holte die Spedition nämlich die falsch gelieferte Ware ab. Ich bekam einen Abholbeleg, mit dem ich die Rückgabe der falsch gelieferten Ware umgehend beim Kundenservice nachwies. Denn in den AGBs von Otto GmbH & Co KG heißt es: “[...] Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. [...]”

    Ich hatte also den Nachweis der Rücksendung der von Otto GmbH & Co KG falsch gelieferten Ware erbracht, wie in den AGBs von Otto GmbH & Co KG gefordert. Und die Reaktion des Kundenservice? Ihr könnt es Euch sicher denken. Wenn jemanden das BGB nicht interessiert, dann sind ihm vermutlich auch die eigenen AGBs egal.

    Mein Geld habe ich immer noch nicht zurückerhalten. Eine erneute Bestellung bei Otto GmbH & Co KG wird es natürlich niemals geben.

    Und mein Anwalt freut sich gerade wie Bolle, dass er in dieser Sache tätig werden darf.

    • Cordula M. am

      Re: Otto GmbH & Co KG - Anekdote zum wahrscheinlich überflüssigsten Kundenservice Deutschlands

      Habe leider wiederholt eine ebensolche Erfahrung gemacht. OTTO weigert sich fortgesetzt, einen Kaufvertrag schlicht und einfach zu erfüllen.
      Offenbar ist das kein Einzelfall, sondern wird systematisch durchgezogen. Das ist organisierte Ignoranz ebenso von Recht und Gesetz wie althergebrachter Kaufmannssitte - und damit ein Fall für eine Gewerbeuntersagung. Das dicke Brett will wohl gebohrt werden.
  • MHal2 am

    Kundenservice bei fehlerhafter Ware: ungenügend.

    Liebe Leser*in,
    normalerweise gebe ich ungern Rezensionen im Internet ab. Mittlerweile muss ich leider gestehen, dass meine Geduld am Ende ist und ich mit dieser Bewertung auch andere Käufer*innen darauf aufmerksam machen möchte, was alles schief gehen kann, wenn eine Firma nicht hinter dem Kunden steht.
    Mitte Juni haben wir über den Internetauftritt von Otto ein Regal bestellt. Dieses Regal wurde am 04.07.2019 geliefert. Am 07.07.2019 fiel während des Aufbaues auf, dass ein Verbindungsteil 1.5 cm zu kurz ist.
    Telefonat mit Kundencenter 1:
    Die Mitarbeiterin von Kundencenter versicherte mir telefonisch, dass das Ersatzteil binnen 2 Wochen ersetzt wird.
    Telefonat mit Kundencenter 2:
    Nach 2 Wochen rief ich an, um mich nach dem derzeitigen Stand zu erkundigen (von otto sind Informationen jeglicher Art Mangelware!). Die Dame im Kundencenter teilte mir mit, dass das Ersatzteil bestellt ist und nicht genau sagen kann wie lange es dauern wird. Gut, das Regal liegt nun eh schon 2 Wochen im Flur, wird schon kommen, dachte ich mir also. Nach 4 Wochen (!) erhielt ich am 06.08.2019 das Ersatzteil. Siehe da, es war wieder 1.5 cm zu kurz.
    Telefonat mit Kundencenter 3:
    Die Mitarbeiterin des Kundencenters entschuldigte sich mehrmals und wies die Schuld von sich und machte den Möbelhersteller verantwortlich (Entschuldigung, aber ich habe das Regal bei Otto bestellt und ich kann definitiv am wenigsten dafür, wenn Otto mit unseriösen Firmen zusammenarbeitet). Die Kundencentermitarbeiterin versicherte mir dann, dass am 07.08.2019 das fehlerhafte Regal durch eine Spedition abgeholt wird (Erneut erhielt ich selbst keine Infos, wie oder wann das Regal abgeholt wird - glücklicherweise hatte ich Urlaub und war zuhause).
    Nachdem am 07.08.2019 sowie am 08.08.2019 niemand kam, nahm ich erneut Kontakt zum Kundencenter auf.
    Telefonat mit Kundencenter 4:
    Das Regal soll am Samstag, 10.08.2019 abgeholt werden. Eine Uhrzeit, wann das Regal in etwa mehr anzeigen abgeholt werden soll, kann man mir nicht mitteilen, da die Spedition mit der Otto zusammenarbeitet das „nicht anbietet“ (Nochmals: es ist mir völlig egal, mit welchen Firmen Otto zusammenarbeitet - ich kann aber nicht erneut den gesamten Tag zuhause sitzen und warten), ebenfalls habe ich bisher noch keinen Nachweis (Sendungsnummer, Auftragsbestätigung der Abholung, o.Ä.) erhalten.
    Kurz um:
    Das Regal ist seit Anfang Juli bezahlt (399€) und liegt seit 04.07.2019 in Einzelteilen im Flur und kann nicht aufgebaut werden. Ob es nun am Samstag abgeholt wird, wage ich definitiv zu bezweifeln.
    Ich bin einfach nur froh, wenn ich nichts mehr mit dieser Firma, denen der Kunde mehr als am ***** vorbei zu gehen scheint, zu tun haben muss und ich mein Geld zurückerhalte.
  • ThomasMagret am

    Guter Preis und schnelle Lieferung bei Noctua NH-15

    Alles komplikationslos und transparent abgelaufen.
    Gerne wieder! Preis zwar nicht absoluter best Preis, dafür schnelle 24h Lieferung.
  • Tim Behrend am

    völlig unzureichende information / schlechter service

    Finde otto.de sehr schlecht.

    Es fallen grundsätzlich Versandkosten an.

    habe letzte Woche etwas bestellt, Artikel wird als verfügbar angezeigt, Lieferdauer 2-3 Tage (bei Amazon bekommt man sowas am nächsten Tag geliefert und gratis) Nach nach 2 Tagen wird eine Trackingnummer angezeigt aber nach 3 Tagen sind dort immer noch keine Daten hinterlegt. Der Kundenservice erzählt, dass da wohl "was schief gelaufen" ist- man muss neu bestellen... man solle nochmal anrufen nach Erhalt der zweiten Lieferung damit man den Neukundengutschein übertragen kann (warum kann man das nicht sofort erledigen?)

    Artikel wurde zum zweiten mal verschickt, plötzlich erwacht auch der 1. Artikel zum Leben und wird AUCH verschickt.

    Dann wird alles per inkompetentem Hermes (gehört zu Otto) verschickt (Fahrer sprechen kein Deutsch und kein Englisch) und die Pakete wurden beim Nachbarn abgegeben obwohl nicht erwünscht und Ablagevereinbarung an anderem Ort aktiv. Jetzt laufe ich meinen Artikeln unnötig beim Nachbarn hinterher.
  • Dominic Sacher am

    Katastrophaler Versandhandel liefert ausschließlich defekte Ware!

    Alle meine in den letzten zwölf Monaten bestellten Geräte (Bauknecht-Waschmaschine sowie zwei lenovo-Laptops) waren defekt oder gingen nach einmaligem Bedienen kaputt. Nach nur einem Waschgang reißt der Keilriemen der Bauknecht-Waschmaschine, der erste lenovo-Laptop wurde bereits defekt geliefert und beim zweiten lenovo-Laptop war die Tastatur nach nur einem knappen Jahr defekt. Otto hat sich jedes Mal blamabel aus der Verantwortung gezogen und schlichtweg auf den Hersteller verwiesen, anstatt mir einen Schadensersatz zukommen zu lassen. Bitte kauft bloß nichts dort. Ihr werdet vom Kundenservice alleine gelassen und ärgert euch. Dazu kommen lange Wartezeiten der Service-Techniker: ich kann wieder Wochenlang nicht zu Hause waschen.

    Otto könnte sich schämen.
    • sirtom am

      Re: Katastrophaler Versandhandel liefert ausschließlich defekte Ware!

      Moment mal, was kann Otto dafür, das die Bauknecht-Maschine den Geist aufgibt? Das Laptops im original versiegeltem Karton defekt sind - kann passieren, aber Ottos Schuld? Vielleicht hat den Karton jemand fallen lassen?

      Und ja, Garantie gibt es gesetzlich in den ersten 6 Monaten - dann kehrt sich die Beweislast um, dann muss man selber nachweisen, das ein Defekt schon vorher da war. Lenovo liefert/verbaut schlechte Qualität? Was kann Otto dafür.

      Nächste mal in den Fachhandel gehen und vor Ort kaufen. Da kann einem aber das gleiche passieren.
  • KSI-B am

    Für ein alteingesessenes deutsches Versandunternehmen sehr enttäuschend.[snip]

    Es gibt allerlei Kritikpunkte, wie die Bestellung einer gar nicht vorhandenen Ware und der weitere Verlauf abliefen:

    - 08.05.2019: Bestellung 3 * ICy Box IB-AC513 schwarz (70541) per Vorkasse

    - Erst nach Zahlungseingang wurde Otto offenbar in irgendeiner Weise tätig

    - 10.06.2019, also 1 Monat später: Benachrichtigung "Den Liefertermin können wir nicht einhalten". Vielleicht finden wir ja auf otto.de einen ähnlichen Artikel.
    Keinerlei Info zu einem späteren Liefertermin, ob überhaupt mit einer späteren Lieferung gerechnet werden kann, oder eine Entschuldigung: NICHTS.

    - 10.06.2019 Rückfrage, ob und wann mit einer Lieferung gerechnet werden kann:
    - 11.06.2019 Antwort: "Aktuell sieht es so aus, dass der .... voraussichtlich in 2 Wochen geliefert wird."
    - 30.06.2019: "Stornierung Ihrer Bestellung".
    Das Geld wird auch nicht einfach zurücküberweisen, nein, man muss sich erst mühselig in das Otto-Konto einloggen und dort eine Bankverbindung mitteilen.

    Der Knüller:
    - 30.06.2019:
    Der Artikel ist weiterhin im Otto-Shop gelistet!
    Zitat: " Nur noch wenige Artikel auf Lager. lieferbar in 5-8 Werktagen".
    Link (30.6.2019, 23:30 Uhr):
    https://www.otto.de/p/raidsonic-usb-3-0-auf-4k-displayport-1-2-adapter-icy-box-ib-ac513-462099128/#variationId=462099130

    Solche dreisten Lügen über nicht lieferbare Artikel habe ich selbst beim übelsten Ebay-Versender noch nicht erlebt!!!

    Und das soll ein global agierendes Vorzeigeunternehmen sein, das andere Unternehmen auch noch berät!

    P.S.: Gibt es da in deutschem Recht nicht etwas, dass nach Abschluss eines Kaufvertrages, dier hier nach Aufforderung zur Zahlung zweifellos vorhanden ist, der Händler verpfllichtet ist, die Sache zu liefern? Auch wenn das für ihn dann mit Verlusten verbunden ist?

    Ich kritisiere:
    - Die falschen Angaben zur Lieferbarkeit bei Bestellung
    - Dass Prüfen auf Lieferbarkeit erst nach Eingang der Zahlung, und auch dann erst nach 3 weiteren Wochen. mehr anzeigen
    - Das Hinhalten mit der Behauptung, der Artikel sei in 2 Wochen lieferbar ist, also das Hinhalten
    - Der Umgang mit dem Kunden, nachdem klar ist, dass der Artikel nicht lieferbar ist - also dass der Kunde aktiv werden muss, um sein Geld zurück zu erhalten.

    Absolut unseriös!

    [snip] Hinweis: Dieser Beitrag wurde von Geizhals (aus rechtlichen Gründen) editiert.
    • Cordula M. am

      Re: Für ein alteingesessenes deutsches Versandunternehmen sehr enttäuschend.[snip]

      Pacta sunt servanda - ein Kaufmann, der sich daran nicht hält, ist keiner.
  • TSeidel am

    [snip]

    [snip]
    Bestellungen werden Falsch geliefert. [snip] da man bei diesen Lieferungen keine Rechnung bekommt, keinen Lieferschein, Kein Rücksendeschein. Kunden werden im Chat immer wieder an die Kostenpflichtig 0180 Nummer weiter geleitet das das Sie damit auch noch Geld verdienen.

    Neuste masche das die "Kundenberater" kein ärger bekommen lassen Sie die Chats alle Offen das man kein Feedback geben kann. Dadurch denken Sie das Sie kein Ärger bekommen.


    Ferner ist es auch so bei Otto nach Kundenservice Aussage das Kundenkonto Guthaben mit Bestellungen nicht verrechnet wird.


    Auch Gutscheine die man bei Bestellung eingelöst hatte und Artikel zurück geschickt wurde oder Artikel nicht angekommen ist, werden nicht wieder gut geschrieben! Sondern sind dann verfallen!



    OTTO ist das schlimmste unternehmen das ich Je erlebt habe. Und nicht nur mit ergeht dies so sondern sehr sehr vielen Kunden mit denen ich über Otto gesprochen habe in meinem Familien und Bekanntenkreis!

    [snip] Hinweis: Dieser Beitrag wurde von Geizhals (aus rechtlichen Gründen) editiert.
    • sirtom am

      Re: BETRUG BEI OTTO

      Vorsicht, wenn man einer Firma öffentlich Betrug vorwirft.

      Bin selber langjähriger Otto-Kunde und relativ zufrieden. Ich hatte bisher noch keine einzige Lieferung OHNE Liefer- und Rücksendeschein. Rechnungen in Papierform kommen oft gesondert per Post. Ansonsten können diese auch Online im Kundenkonto eingesehen werden.

      Aber jeder wie er mag, ich glaube auf Kunden die einem wegen sowas "Betrug" vorwerfen, kann man auch getrost verzichten.

      Amazon verschickt auch keine Rechnungen, versuch da mal eine richtige Rechnung zu bekommen!

    • J90 am

      Re: BETRUG BEI OTTO

      Einem Grosshändler öffentlich des Betruges zu beschuldigen ist eine Straftat,sofern du es nicht beweisen kannst,Ich glaube nicht das du dies mit eindeutigen
      Beweisen wiederlegen kannst.Um einer Strafverfolgung durch den Versand zu entgehen,würde Ich dir anraten diese Bewertung sofort zu löschen.
      Ansonsten droht dir am ende nicht nur eine Strafanzeige.
  • WildFiore am

    Nicht zu empfehlen

    Mich nervt vor allem die Abrechnung von Otto. Man weiß, oftmals nicht den genauen Kontostand. Beispiel: Im Portal angezeigter Kontostand 452,32 EUR, davon überfällig 504,44 EUR. Das ist für mich nicht nachvollziehbar.
    Bei Paypal wurde 26 EUR zuviel abgebucht. Mir machte dann der patzige Support den Vorwurf, dass ich zuviel überwiesen hätte. Die Zahlen werden von den Händlern nicht von den Käufern bei Paypal übertragen. Also stimmt offensichtlich bei Otto nicht.
    Ist eine Rechnung versehentlich nicht bezahlt worden, gibt es nach langer Zeit eine Mahnung mit einer saftigen Strafe statt kurzfristig eine Erinnerung wie bei allen normalen Händler, dass man vlt. etwas übersehen hat.
    Ich habe Otto satt.

Händlerbewertungen und Kommentare werden von unseren Besuchern abgegeben und spiegeln deren Meinung wider. Der Wahrheitsgehalt und die Relevanz der Kommentare können nicht überprüft oder zugesichert werden. Die Betreiber dieser Website behalten sich das Recht vor, anstößige oder besonders unsachliche Bewertungen und Kommentare zu löschen und distanzieren sich ausdrücklich von den Beiträgen der User.

Alle Bewertungen können prinzipiell vom Autor (dem Bewertungsverfasser) zurückgezogen, bei einer automatischen Bewertungsrückfrage nicht bestätigt oder von uns moderiert werden. Solche Bewertungen können daher jederzeit aus der Wertung fallen und die Gesamtnote verändern.

Weiters sind nur die Bewertungen der letzten 365 Tage gültig d.h. eine ältere Bewertung wird nicht mehr zur Berechnung der Gesamtnote herangezogen. Ausnahme: Wurde innerhalb eines Jahres keine Bewertung abgegeben, werden sämtliche Bewertungen zur Berechnung herangezogen.

Der TechStage Preisvergleich ist ein Angebot in Kooperation mit der Preisvergleich Internet Services AG ( geizhals.de ). Die Redaktion von TechStage hat keinen Einfluss auf das Angebot. Anfragen bitten wir daher direkt an geizhals.de zu stellen.

Fragen, Kritik und Anregungen bitte per E-Mail . Händler können sich hier anmelden . Alle Angaben ohne Gewähr.

Weitere Kontaktmöglichkeiten zu geizhals.de findest du hier oder telefonisch unter: +43 1 581 16 09

Anzeige