TechStage
Logo Qwant

Ein Angebot von

Zeige Angebote verfügbar in
  • Deutschland
  • EU

Letzte Aktualisierung:

Bewertungen für Scythe Mugen 5 (SCMG-5000)

« Zurück zum Produkt

Bewertungen (17)

4.7 von 5 Sternen

Bewertungsverteilung

  • Ein Top Kühler. Meine CPU ist im Leerlauf bei 30 und …

    Ein Top Kühler. Meine CPU ist im Leerlauf bei 30 und beim Zocken bin ich höchstens auf 65
    Einbau war wie beim Mugen 4 einfach und schnell.
    Stark finde ich, dass der Lüfter am Rand mit Gummis versehen ist.
  • Der Kühler passte super in mein Define S, der Lüfter …

    Der Kühler passte super in mein Define S, der Lüfter ist schön ruhig und er Einbau verlief leicht und ohne Komplikationen.
  • Schöner Kompakter Tower Kühler. Kühlt meinen Ryzen …

    Schöner Kompakter Tower Kühler. Kühlt meinen Ryzen 1700 wunderbar ohne Probleme. Montage war auch super einfach. Ich kann nur jeden empfehlen den Kühler vor dem Mainboard einbau zu montieren, spart Nerven.

    Ich hatte mir ein AM4 Umrüstkit, bzw sind ja nur 2 Klammer kostenlos zustellen lassen. Nochmal vielen dank an Scythe. Ging super schnell. Jedenfalls war das Kit doch nicht nötig, war nämlich alles ab Werk vorhanden.

    Das einzige was ich nicht so toll finde ist, das man bei AMD auf die AM4 Backplate angewiesen ist.
  • Gute Kühlleistung. Sofortiger Kostenloser Service …

    Gute Kühlleistung. Sofortiger Kostenloser Service seitens des Herstellers beim Versand der AM4 Halterung.
  • Alles bestens so muss es sein Vielen Dank

    Alles bestens so muss es sein Vielen Dank
  • Eines der 4 Gewinde in der Backplate war leider ab Werk …

    Eines der 4 Gewinde in der Backplate war leider ab Werk beschädigt, sodass sich die entsprechende Schraube nicht eindrehen ließ. Glücklicherweise hält er auch mit dreien noch ausreichend fest um verwendet werden zu können. Bei dem günstigen Preis ist das grade noch verschmerzbar.
  • Absoluter Klasse-Kühler mit sehr gutem …

    Absoluter Klasse-Kühler mit sehr gutem Preis-Leistungsverhältnis. Lässt sich gut einbauen, leider muss das Board ausgebaut werden, wenn keine Aussparung auf der Montage-Platte des Gehäuses vorhanden ist. Besonders hervorzuheben der lange magnetische Schraubendreher.
  • Erst hatte ich Angst das er nicht passt. Einbau ist …

    Erst hatte ich Angst das er nicht passt.
    Einbau ist super einfach und die Kühlleistung ist sehr gut, und mega leise das Teil
  • Superleise !!! Einfache Installation und sehr gute …

    Superleise !!!
    Einfache Installation und sehr gute Kühlleistung. Schade nur der Weiße Stecker am Kabelende,
    das Schadet der sthetik. Ansonsten hat er mit 154mm sehr gut in mein Case gepasst, das mit 155mm betitelt war.
    Auf jeden Fall eine Empfehlung von mir.
  • Vor meiner Bewertung will ich anmerken, dass die …

    Vor meiner Bewertung will ich anmerken, dass die Bestellung bei Mindfactory reibungslos verlief und das Paket schnell und gut verpackt ankam.

    Lieferumfang
    - Kühlkörper
    - Lüfter mit vibrationsdämpfenden Gummis
    - zwei Paare Lüfterklammern
    - ein magnetischer Schraubendreher !!!
    - Wärmeleitpaste in einer Spritze
    - Backplate für Intel für AMD braucht man original Backplate
    - Schrauben
    - Befestigung für oben

    Der Lieferumfang fällt sehr üppig aus, gerade der magnetische und vor allem große Schraubendreher hat mich sehr überrascht! Außerdem dass ein zweites Paar Lüfterklammern vorhanden ist, für einen optionalen zweiten Lüfter.

    Verpackungerster Eindruck
    Die Verpackung ist sehr ansehnlich und wirkt solide. Wenn man die Verpackung öffnet findet sich der Kühler oben in eine Art Schaumstofffolie eingewickelt. Ein riesen Ding. Doch leider war eine Finne an der Ecke verbogen, was aber nicht weiter tragisch war. Habe sie einfach zurück gebogen. Unten Befindet sich dann eine kleine Schachtel mit dem sonstigen Zubehör, zwar nicht geordnet, wird aber sowieso auf dem Tisch ausgeleert.

    Montage
    Montage gestaltet sich zunächst einfach. Man legt die Backplate hinten an und schraubt oben Abstandshalter rein, anschließend die Kühlpaste verstrichen, dann zwei Halterungen auf die Abstandshalter schrauben unbedingt die Ausrichtung beachten. Danach kommt der kniffelige und schweißbadende Teil. Man setzt den CPU Kühler auf und schraubt ihn fest. An sich kommt man leicht an die Schrauben durch den mitgelieferten Schraubendreher, doch die Schrauben sind kurz und man benötigt viel Druck. Nur denkt man, man kann die Schrauben nicht weiter rein drehen doch irgendwie ist da noch Luft. Also Anleitung angeschaut und Video angeschaut und immer noch ratlos, bis ich entdeckt habe, dass an den Schrauben Abstandshalter sind, also weiter gedreht, mit Angstschweiß, dass mein Mainboard bricht. Aber wie erwartet lief alles reibungslos und er sitzt nun bombenfest!

    Was sehr gut ist, dass durch den asymmetrischen Aufbau und der erhöhten Fins auf der anderen Seite man absolut keine Probleme mit dem Ram hat! Der Kühler kommt nicht in die Nähe und selbst bei einem X99 Mainboard können auf der anderen Seite immer noch RAM Module installiert werden.

    Der Lüfter wird auch einfach mit den Klammern an den Kühlkörpern festgeclipt.

    OptikHaptik
    Der Kühler sieht einfach toll aus! Er ist wuchtig und edel. Die Topfin ist schön chromfarbend mit dem Scythe Logo und den Abdeckungen der Heat Pipes. Der Lüfter sieht ebenfalls gut aus mit seinem schlichten dunkelgrauschwarz bietet er einen guten Kontrast. Das Kabel ist außerdem schön schwarz gesleeved.

    Leistung
    Der Punkt der wahrscheinlich alle am meisten interessiert. Was schwafelt der auch so lange?
    Die Leistung des Kühlers ist beeindruckend! Für den Preis bekommt man behaupte ich mal keine bessere Leistung! Ich habe bei 19C Raumtemperatur bei einem Stresstest mit der Intel Extreme Tuning Utility maximal 50C erreicht und auch beim Spielen von z.B. Battlefield 1 komme ich nicht über diese Marke! Und das bei nur 30% Lüftergeschwindigkeit. Also bietet er mir jede Menge bertaktungspotential was ich für den Preis sehr geil finde!

    Das bedeutet der Lüfter ist zu keiner Zeit hörbar und das bei der Kühlleistung!

    Fazit
    Der Kühler ist sehr leise, sieht edel aus, bietet sehr gute RAM Kompatibilität, einen üppigen Lieferumfang und vor allem sehr gute Leistung und das in der Preisklasse!

    Mein System
    Gekühlt wird ein Intel i5 7600k in einem Sharkoon DG 7000 Gehäuse. Die Lüfter werden über das MSI Z270 Gaming M5 gesteuert.
  • Hatte auch erst das Problem wie Amadaun, ihr könnt euch …

    Hatte auch erst das Problem wie Amadaun, ihr könnt euch Abhilfe verschaffen, indem ihr die CPU-Schrauben etwas lockerer lasst und erst ganz zum Schluss festzieht, wenn der Kühler schon drauf ist. Ansonsten guter Kühler, ein besserer Lüfter könnt er trotzdem haben.
  • Nun ja, bisher hatte ich einen Mugen 2 und 4. Beide …

    Nun ja, bisher hatte ich einen Mugen 2 und 4. Beide waren angenehm leise. Das ist auch der neue Mugen 5. Endlich ist die Lüftermontage am Kühlkörper durch veränderte Klammern kein Geduldsspiel mehr. Was mich aber wieder maßlos geärgert hat, ist der Schraubbügel, mit dem man den Kühlkörper auf den Streben am Board festschrauben muss. Durch die schlechte Passung und den notwendigen Druck wegen der gefederten Schrauben sind hier beim Einschrauben beinahe die Gewinde zerstört worden. Hat aber glücklicherweise letztendlich funktioniert. Beim nächsten Mal würde dann doch eher zu einem anderen Hersteller wechseln.
  • Ich verwende diesen Kuehler zusammen mit dem MSI Z270 …

    Ich verwende diesen Kuehler zusammen mit dem MSI Z270 Gaming Pro und einem i7 7700K. Die Montage war dank beigefuegtem Werkzeug und guter Anleitung problemlos.

    Mit Hilfe der Haltevorrichtung, welche man mittels vier Schrauben am Mainboard befestigt, laesst sich der Kuehlkoerper einfach fixieren. Der beigelegte Schraubendreher extra lang, um durch den Kuehlkoerper an die Schrauben zu gelangen war dabei sehr hilfreich.
    Die beigefuegte Waermeleitpaste habe ich nicht verwendet, statt dessen habe ich eine Artic Silver 5 aufgetragen. Die Montage des Luefter mittels zweier Klemmen am Kuehlkoerper ist simpel.

    Der Kuehler hat eine beachtliche Hoehe Gehausehoehe muss beachtet werden, ist jedoch verhaeltnissmaessig schmal und reicht daher nicht ueber die RAM Riegel. Er ermoeglicht daher problemlos den Einbau von hohen RAM Riegeln.

    Der Kuehler ist nicht hoehrbar im Desktopbetrieb und haelt die CPU auf circa 32 Grad. Unter Last wird der Kuehler leicht hoerbar, aber ist immer noch sehr leise.

    Guter Preis, guter Kuehler, klare Kaufempfehlung!
  • Kühler kam gut verpackt an. Der Einbau ist tatsächlich …

    Kühler kam gut verpackt an. Der Einbau ist tatsächlich etwas fummelig, aber bis auf die beiden Schienen siehe Bewertung von Maximilian problemlos möglich.

    Ram hat durch die veränderte Bauweise gut Platz. Läuft auf einem I7-6700K, hält den im Idle auf 23-24C und unter Last maximal bei 56C. Habe allerdings den Originallüfter durch einen Noctua NF-S12A PWM ersetzt.
  • Montage etwas komplexer aber durchaus nicht kompliziert. …

    Montage etwas komplexer aber durchaus nicht kompliziert. Sehr gute Kühlleistung und mit original Lüfter kaum zu hören!
  • Bin sehr zufrieden mit dem Mugen 5. Im Lieferumfang ist …

    Bin sehr zufrieden mit dem Mugen 5. Im Lieferumfang ist alles enthalten was man braucht. Schraubenzieher, Wärmeleitpaste und alles andere zur Montage auf AMD oder Intel Sockel.

    Die Montage hat mich allerdings ein paar Nerven gekostet. Das Problem war, dass ich den Kühler nicht wie in der Anleitung montieren konnte. Genauer gesagt, das festschrauben auf den beiden SchienenBlechen war mir nicht möglich, auch nicht wenn ich eine Seite erst minimal reingeschraubt habe, und dann die andere, da dann die andere Seite automatisch wieder rausging. Augenscheinlich waren die gefederten Schrauben zu kurz. Das habe ich dann allerdings so gelöst, dass ich eine der Schienen leicht gelockert habe, sodass diese zwar noch befestigt war, jedoch nicht ganz nach unten gedrückt wurde, und somit etwas näher an die gefederten Schrauben kamen. So konnte ich dann die beiden gefederten Schrauben in die Bleche schrauben, und anschließend das 2. Blech wieder ganz auf dem Mainboard befestigen.
    Der Rest war ein Kinderspiel.

    Der Betrieb scheint nach mehreren Tagen problemlos zu laufen. Idle Temperatur dürfte bei ca. 30 Grad liegen. Die Lautstärke ist auch in Ordnung. Geräuschlos ist er auch im Idle nicht, aber ob es wirklich der Mugen 5 ist den man da hört, oder das Netzteil oder Grafikkarte, kann ich nicht 100% sagen.

    Laut Tests liegt der Mugen 5 übrigens knapp vor dem Mugen 4. Deswegen habe ich mich kurz vorher noch für den 5, statt 4 entschieden.
  • Scythe hat es geschafft und liefert mit dem neuen Mugen …

    Scythe hat es geschafft und liefert mit dem neuen Mugen 5, einen würdigen Nachfolger für den erfolgreichen Mugen 4. Gegenüber dem Vorgänger, konnte der Einbau stark verbessert werden und auch der veränderte Aufbau mit hoher RAM Kompatibilität weiß zu gefallen.

    Bereits bei der Verpackung sind erste optische Veränderungen zu erkennen. Diese schützt den Kühler jedoch weiterhin Einwandfrei und liefert wie üblich, erste und wichtige Informationen zum Produkt.

    Im Vergleich mit einigen anderen Kühlern, wirkt das Zubehör eher spartanisch, auch wenn die zwei zusätzlichen Lüfterklammern eine schöne Dreingabe sind.
    Ich würde mich hier über Beispielsweise ein Y-Kabel freuen, mit dessen Hilfe der optionale, zweite Lüfter direkt verwendet werden kann.
    Dennoch erfüllt das Zubehör absolut seinen Zweck und besonders der beigefügte, magnetische Schraubenzieher wird noch häufiger bei anderen Arbeiten zum Einsatz kommen.

    Hält man den Kühler dann nach dem Auspacken in der Hand, spürt man die Qualität des Kühlers.
    Während der Vorgänger noch etwas empfindlich an den Finnen war und diese beim Einbau schnell mal etwas verbogen worden sind, strotzt der Mugen 5 nur so vor Stabilität.
    Die Finnen lassen sich nur an den ußersten Spitzen verbiegen, wodurch der später folgende Einbau nicht beeinträchtigt wird.

    Diese Stabilität kommt zum Einen durch den verbesserten Aufbau der Finnenstruktur, zum anderen aber auch durch die sehr stabile und deutlich dickere Top Fin.
    In Verbindung mit den Mugen typischen Heatpipe Kappen, von denen sich andere Kühler eine Scheibe abschneiden könnten, ergibt der Mugen 5 ein sehr ansehnliches, sportliches Design.
    Eine schwarze Top Fin würde das ganze zwar edler aussehen lassen und auch recht gut zum farblichen Design des Lüfters passen, jedoch erfüllt die silberne Top Fin ihren Zweck hervorragend.

    Damit der Kühler nicht nur schön aussieht, sondern seine Arbeit schnell verrichten kann, wurde der Einbau im Vergleich zum Vorgänger noch einmal beschleunigt.
    so ist es selbst absoluten Neulingen Problemlos möglich, dem Mugen 5 in knapp 5 Minuten fertigt eingebaut zu bekommen.
    Denke ich an den aufwändigen Einbau beim Mugen 3 zurück, hat Scythe eine wirkliche Verbesserung hinbekommen.
    Schade ist hingegen, dass für die Montage auf einem AMD Mainboard, weiterhin die Standard AMD Backplate benötigt wird.
    Bei einem Neukauf ist diese noch vorhanden, will man allerdings einen älteren Kühler nachrüsten, hat man die Backplate unter Umständen nicht mehr.

    Ist der Kühler eingebaut, verrichtet er seine Arbeit dank des neuen Kaze Flex 120 PWM Lüfter gut und leise. Der eigene Vorgänger, sowie einige Kühler der Konkurrenz, werden zurückgelassen. Das zeigt, dass sich der Mugen 5 definitiv nicht verstecken muss. Die nun endlich vorhandenen Entkopplungen an den Lüfterecken, tragen ihren Teil dazu bei.
    Besonders stutzig machte mich allerdings die Temperatur bei vollen Umdrehungen mit 12V. Hier legt der Mugen 5 einen starken Sprung von 7V hin und setzt sich noch vor deutlich größere Kühler. Auch mehrmaliges Nachmessen, brachte das gleiche Ergebnis.

    Während meiner Messungen betrug die Raumtemperatur, konstant 22C

    Im Idle mit 5V beträgt die Temperatur des Scythe Mugen 5 27C
    Unter voller Auslastung mit 7V beträgt die Temperatur des Scythe Mugen 5 58C
    Unter voller Auslastung mit 12V beträgt die Temperatur des Scythe Mugen 5 53C

    Das Grundrauschen im Raum betrug 33.5dB
    Mit 5V beträgt die Lautstärke beim Scythe Mugen 5 34dB
    Mit 7V beträgt die Lautstärke beim Scythe Mugen 5 35dB
    Mit 12V beträgt die Lautstärke beim Scythe Mugen 5 44dB

    Insgesamt macht der neue Mugen in Form des Scythe Mugen 5, also einen ziemlich guten Eindruck.
    Mit einer sehr guten Verarbeitung und einigen positiven Neuerungen im vergleich zum Vorgänger, ergeben in Verbindung mit den guten Temperatur- und Lautstärkewerten und dem schnellen, einfachen Einbau, ein sehr gutes Gesamtpaket. Ich bin mir sich hier einen weiteren Kassenschlager vor mir zu haben und kann mit Sicherheit behaupten - Das ist der beste Mugen aller Zeiten!


    Pro
    + sehr gute Verarbeitung
    + sehr einfacher Einbau
    + sehr gute RAM Kompatibilität
    + gute Temperaturwerte
    + gute Lautstärkewerte
    + gutes Zubehör

    Contra
    - Standard AMD Backplate für AMD Montage benötigt

Der TechStage Preisvergleich ist ein Angebot in Kooperation mit der Preisvergleich Internet Services AG ( geizhals.de ). Die Redaktion von TechStage hat keinen Einfluss auf das Angebot. Anfragen bitten wir daher direkt an geizhals.de zu stellen.

Fragen, Kritik und Anregungen bitte per E-Mail . Händler können sich hier anmelden . Alle Angaben ohne Gewähr.

Weitere Kontaktmöglichkeiten zu geizhals.de findest du hier oder telefonisch unter: +43 1 581 16 09

Anzeige