TechStage
Logo Qwant

Ein Angebot von

Zeige Angebote verfügbar in
  • Deutschland
  • EU

Letzte Aktualisierung:

Bewertungen für Microsoft Surface Pen [2017], platin grau (EYU-00009/EYV-00010/EYU-00010)

« Zurück zum Produkt

Bewertungen (13)

4.8 von 5 Sternen

Bewertungsverteilung

  • na ja, Zeichnen ist gut, aber tippen besser mit dem Finger

    Bin davon nicht überzeugt. Das Ding ist clever und cool, aber irgendwie für mich nicht 100% durchgedacht. Zu dick. Für kleine Hände, wie meine, ist der Stift zu dick und es ist sehr unbequem ihn zu halten. Beim Tippen reagiert er oft nicht und auf Display sieht man dann bekanntes kreisförmige Zeichen "Laden", vielleicht mache ich was falsch?! Na ja, für 100 Euro würde ich ihn niemals weiterempfehlen.
  • Innovatives Eingabegerät mit guter Erkennung!

    Ein tolles Eingabegerät, um schnell etwas mitzuschreiben, zu skizzieren oder sich etwas aufzuzeichen.
    Die Erkennung funktioniert so gut wie einwandfrei und sehr schnell. Der Stift liegt gut in der Hand, für längere Sessions wird er aber etwas schwer.
    Für kreative die beste Alternative am Markt, da kann der Apple oder Samsung Stift sich eine starke Scheibe von Abschneiden!
  • Sinnvolles Zubehör für Surface

    Der Stift ist ein Sinnvolles Zubehör zum Surface. Es lässt sich genau damit auf dem Touch-Display arbeiten. Mal eben Korrekturen auf einem Plan machen oder etwas zusätliches vermerken oder einfach nur ein paar Notizen machen funktioniert wunderbar. Auch bei der Gestaltung von Benutzer-Oberflächen bei der Programmierung ist der Stift eine praktische Bedienhilfe.
  • Super zufrieden!

    Was soll man sagen? Es läuft! Viel besser als andere Eingabestifte und es funktioniert auch auf dem HP Laptop meines Freundes, von wegen es geht nicht.
  • Microsoft Surface Pen

    Funktioniert echt super. Man kann bei Vorlesungen sofort mitschreiben bzw. makieren. Hätte ich nicht gedacht.
  • Surface Pro Pen

    Ich bin vom Surface Pro Pen begeistert. Es macht Spaß damit zu Zeichnen. Es ist mein zweiter Stift, weil erster ist verloren und er fehlte mir. Er gleitet sehr leicht über die Oberfläche des Tablets. Liegt angenehm in der Hand. Ich habe schon unterschiedliche Grafikprogramme damit ausprobiert. Es funktioniert super. Leider muss man die Ersatzspitzen extra kaufen. Es passen die vom Vorgängermodell.
  • Tut was er soll - nicht mehr, nicht weniger.

    Da bei dem Surface Book 2 ja leider kein passender Surface Pen mitgeliefert wird, war ich gezwungen diesen hier zu kaufen.
    Der Stift liegt angenehm in der Hand und ist trotz der Batterie schön ausbalanciert. Schreiben, radieren, markeiren; all das funktioniert problemlos mit dem Stift.
    Alles in allem kann ich diesen Stift also ohne weiteres weiterempfehlen.
  • Gut lässt sich damit arbeiten und Spaß haben

    Auch den immer beigelegten Stift hat Microsoft beim Surface Pro 4 verbessert. Er liegt jetzt deutlich stabiler und griffgünstiger in der Hand und fühlt sich nach einem echten Stift an. Sein rundes Gehäuse ist an einer Seite abgeflacht: Dort können Sie ihn magnetisch ans Surface-Gehäuse andocken - dank dieser cleveren Idee muss Microsoft vielleicht künftig auf den Umsatz mit Ersatzstiften verzichten. Doch die Kunden freut es, weil sie weniger Verlustängste um den Stift haben müssen - und sich auch nicht mehr mit uneleganten Ersatzlösungen wie einer Halteschlaufe zufriedengeben müssen. Das Gefühl beim Schreiben und Zeichnen mit dem Stift ist sehr angenehm, weil die Spitze leicht nachgibt. Für Notizen und einfache Zeichnungen reicht die Präzision absolut aus. Ein natürliches Stift-auf-Papiergefühl will auf der glatten Displayoberfläche aber nicht aufkommen. Der Knopf am oberen Stiftende dient als Radiergummi für digitale Notizen und Zeichnungen. Ein Knopfdruck öffnet OneNote - auch aus dem Anmelde-Bildschirm heraus, zweimaliges Drücken erstellt einen Screenshot, halten Sie den Knopf länger aktivieren Sie Cortana. Der Stift läuft mit einer AAAA-Batterie und unterscheidet 1024 Druckstufen. In OneNote beispielsweise war davon aber nichts zu merken, obwohl sich die Druckstufen in der Einstellungs-App für den Stift klar unterscheiden ließen.
  • Top Stylus - wie ein echter Stift

    Habe den Stylus zusammen mit dem Microsoft Surface Pro (2017) gekauft. Die erste Zeichnung (mit Paint 3D = Standard Windows !) und war begeistert. Der Stylus reagiert top - Empfindlichkeit kann man einstellen - also z.B. Andruck: Drückt man stärker, wird die Linie dicker. Der Stylus hält per Magnet am Tablet - gute Idee. Die Taste am Stylus kann man belegen wie man möchte. Der Stylus ist halt etwas teurer, ich finde aber, er ist seinen Preis wert - definitiv zu empfehlen. Als Anfänger in Sachen "Zeichnen auf einem Tablet" bin ich sehr zufrieden - bisher habe ich nur auf Papier gemalt (technische Skizzen)
  • Super produkt

    Da hier ja nur das Produkt bewertet werden soll gehe ich auch nur darauf ein.

    Der Stift an sich fühlt sich sehr wertig an und liegt gut in der Hand. Er hat auch ein gutes Gewicht, ist also nicht zu leicht.

    Die Verbidung zum Surface funktioniert sehr einfach, wie in der Anleitung beschrieben und die Bedienung mit dem Stift ist sehr intuitiv.

    Man kann die einzelnen Shortcuts für den Radiererknopf in den Einstellungen festlegen und damit zB Programme wie OneNote oder Paint starten.

    Die Spitze wird perfekt erkannt und man kann auch problemlos mit aufgelegter Hand schreiben.
    Besonders cool ist die Funktion den Stift zu neigen um Schattierungen zu zeichnen.
  • Sehr präziser Stift, quasi ein "reelles" digitales Schreibgefühl

    Einfach passend zum Surface Pro. Wenn die Batterie mal leer sein sollte dann zieht man das dunkle Ende einfach ab und wechselt die AAAA Batterie. Man sollte lediglich den Surface Pen mit den Surface Pro per Bluetooth verbinden um den vollen Funktionsumfang zu bekommen. Aber alles in allem ein perfektes Eingabegerät und Perfekt für die Uni. NUR zu empfehlen.
  • Anstiften zum Erfolg

    Ich habe mir vor zwei Jahren gleich zwei Surface mit allem drum und dran gekauft. Ich kann seitdem nicht mehr weg. Ich nutze alles jeden Tag und ich hatte noch nie irgendwelche Sorgen. Ab und zu einmal ne Batterie wechseln gehört dazu, aber ansonsten war und ist nichts zu bemängeln. Eins A Wert.

    Lasst euch nichts anderes erzählen..

    Liebe Grüße
  • Verbesserte Version des SP4 Pens

    Wie beim TypeCover hatte ich auch bein Stift zuvor den SP4 Pen. Allgemein lässt sich sagen, dass Microsoft den Stift schon verbessert hat:

    ➡Aussehen und Haptik
    Da der Clip entfern wurde und die Antikratzoberfläche "verkürzt" wurde liegt er mir (persönlich) jetzt besser in der Hand. Ich denke auch, dass MS das Material etwas verändert hat - der Pen fühlt sich jetzt etwas leichter und edler an.

    ➡Bluetooth und Verbindung
    Was mich beim alten Stift etwas genervt hat, was, dass er sich hin und wieder mal getrennt hat und eine weile nicht funktionierte (nur BT). Jetzt ist es anscheinend geändert worden: Kein einziger Ausfall (Abbruch) seit dem Kauf.
    Was ich auch sehr toll finde, ist dass der Pen sich automatisch mit dem Surface Pro verbindet, wenn man das Display "berührt" (BT muss natürlich an sein)

    ➡Funktionalität
    Mir ist der verkürzte Delay von 21ms nicht so stark aufgefallen, obwohl meine Sätze und Zeichnungen jetzt besser aussehen (sofern meine Schrift leserlich ist). Die Neigungsfunktion ist - obwohl ich nicht Zeichne - ganz toll und präzise. Die alten Spitzen des Pen Tip Kits funktionieren mit dem neuen Pen auch - außer die größte Spitze, die passt (bei mir) nicht mehr in den Stift (vielleicht mit Gewalt schon)

    ✔Vorteile
    - besseres Schreibgefühl
    - liegt gut in der Hand
    - hat so gut wie keine Ausfälle
    - Viele Funktionen (mit den Tasten zum konfigurieren)

    ❌Nachteile
    - Kein Tip Kit dabei, obwohl man den Stift schon extra kaufen muss
    - 110€ sind vielleicht schon etwas viel, wenn man bedenkt, dass der alte Pen nur ca 50€ gekostet hat.

    ⚠Wer sich das fragt: Da die Antikratzoberfläche jetzt fast ganz entfernt wurde, würde es eigentlich kratzen - der ganze Pen ist (meiner Meinung nach) aus einem anderem Material und kratzt bei mit kein Bisschen!

    ⚔Vergleich zum Surface Pro 4 Pen
    - Die Spitze wurde "nach" dem Gummi etwas breiter gemacht, dass es a) beim Schraffieren besser aufliegt und b) einfacher zu entnehmen ist.
    - Der Clip und die Antikratzoberfläche wurden entfernt
    - Die Fläche unten an der Spitze des Pens wurde jetzt ganz aus Plastik gemacht, um Kratzer zu vermeiden (auf dem Display)
    - Insgesamt besseres Gefühl beim Nutzen
    - Das Abnehmen des hinteren Teils um an die Batterie zu kommen ist jetzt anders: Man muss nur noch ziehen und nicht mehr drehen + ziehen
    - Ich finde, er hält (wie das TypeCover) nicht ganz so stark wie der alte Pen am Surface (was Kratzer vermeidet) - aber immer noch fest!
    - Die Zeitverzögerung wurde von 40ms auf nur 21ms heruntergestuft, was das Schreiben besser macht

    Fazit
    Wer oft Zeichnet, Malt oder nur Schreibt sollte sich den Stift jedenfalls holen! Die 110€ sind es definitiv wert, wer aber den Stift nur gelegentlich benutzt, kann sich auch den alten SP4 Pen für 50€ holen.

Der TechStage Preisvergleich ist ein Angebot in Kooperation mit der Preisvergleich Internet Services AG ( geizhals.de ). Die Redaktion von TechStage hat keinen Einfluss auf das Angebot. Anfragen bitten wir daher direkt an geizhals.de zu stellen.

Fragen, Kritik und Anregungen bitte per E-Mail . Händler können sich hier anmelden . Alle Angaben ohne Gewähr.

Weitere Kontaktmöglichkeiten zu geizhals.de findest du hier oder telefonisch unter: +43 1 581 16 09

Anzeige