TechStage

Ein Angebot von

Zeige Angebote verfügbar in
  • Deutschland
  • EU

Letzte Aktualisierung:

Bewertungen für Arctic Freezer 34 eSports DUO weiß (ACFRE00061A)

« Zurück zum Produkt

Bewertungen (38)

4.4 von 5 Sternen
  • 5.0 via Mindfactory am

    Vorteile - leise und kühl bei meinem Ryzen 5 2600 im …

    Vorteile
    - leise und kühl bei meinem Ryzen 5 2600 im Vergleich mit dem Standartlüfter von 51C im Idle auf 35C und von 67C im load auf 51C. Insgesamt dabei sogar leiser
    - preiswert und schick
    - ca. 1g MX-4 Kühlpaste beigelegt!
    Nachteile
    - zur Montage musste bei mir das Mainboard ausgebaut werden
  • 5.0 via Mindfactory am

    Wer braucht einen Dark Power Pro... wenn man auch dieses …

    Wer braucht einen Dark Power Pro... wenn man auch dieses gute Stück Hardwarekühlung haben kann. Hält meinen I7 10700K locker flockig im grünen Temperaturbereich und kommt dabei nicht einmal ins Schwitzen. Will sagen, ich hör das Ding nicht egal wie groß die Belastung ausfällt. Super Lüfter und undschlagbarer Preis. Kauftip in Sachen PreisLeistung.
  • 5.0 via Mindfactory am

    Hatte vorher in Kombination mit einem anderen Prozessor i5 …

    Hatte vorher in Kombination mit einem anderen Prozessor i5 3570k einen Scythe Mugen 5 welcher mich übrigens auch vollends überzeugt hat und wollte nach CPU Upgrade etwas kleineres ohne groß auf Kühlleistung verzichten zu müssen da der Mugen 5 schon ein echter Klotz ist. Nach Internetrecherche eines erschwinglichen Luftkühlers habe ich mich dann für den Arctic Freezer 34 eSports DUO entschieden.

    Das gute Stück kühlt meinen Ryzen 5 3600 mit aktiviertem PBO und passabler Airflow 3x Intake in der Front und 2x Outtake oben und 1x Outtake hinten im Idle auf angenehme 31 Grad und das nahezu lautlos dank der zwei mitgelieferten BioniX P120, welche alleine schon zusammen ca. 26 € kosten und einen echt hochwertigen Eindruck machen. Eine arbeitende HDD ist um einiges lauter. Ich habe im Bios einen Smart Fan Modus aktiviert, mit entsprechender Fancurve ist da mit Sicherheit geräuschtechnisch noch Potenzial aber so wie es ist, passt es für mich. Unter Vollast Prime95, Small FFTs geht es auf nur maximale und gesunde 74 Grad, dann natürlich entsprechend deutlich hörbar aber in der Realität werde ich wohl diese Auslastung niemals erreichen.

    Habe ihn in komplett weiß und muss sagen, dass ich mir keinen schöneren Luftkühler vorstellen kann. Er reflektiert in dem Farbton wunderbar die interne Beleuchtung, wenn man darauf steht. Also rein optisch und leistungsmäßig für den Preis bin ich sowas von überzeugt und bereue den Kauf keine Sekunde. Im Gegenteil, ich würde ihn was PL angeht immer wieder kaufen!
  • 5.0 via Mindfactory am

    Der Arctic Freezer 34 eSports Duo kühlt meinen i5 10400f …

    Der Arctic Freezer 34 eSports Duo kühlt meinen i5 10400f gut und leise.
    Der Aufbau war auch ganz einfach.
    Bisher hatte ich keine Probleme.
  • 5.0 via Mindfactory am

    Sehr edles Teil und relativ schnell zusammengebaut. Er …

    Sehr edles Teil und relativ schnell zusammengebaut.

    Er kühlt Mein R5 5600x auf max 70 Runter und im idle auf ca 35
  • 5.0 via Mindfactory am

    Habe diesen Kühler auf einem MSI B550M VDH Pro mit Ryzen 5 …

    Habe diesen Kühler auf einem MSI B550M VDH Pro mit Ryzen 5 3600 verbaut und bin mehr als zufrieden mit diesem CPU-Kühler. Mir gefällt das wuchtige Design, was ihn allerdings nicht sonderlich platzsparend macht. Der Lüfter ist nahezu nicht zu hören im Idle-Betrieb und kühlt die CPU absolut effizient - klare Kaufempfehlung!
  • 5.0 via Mindfactory am

    Ich finde den Kühler super, vor allem für den Preis. Das …

    Ich finde den Kühler super, vor allem für den Preis. Das einbauen war zwar etwas umständlicher als gedacht, aber ich würde es trotzdem weiterempfehlen. Außerdem war sogar Wärmeleitpaste dabei, ich weiß nicht ob das bei Kühlern üblich ist aber mich hat es zumindest positiv überrascht.
  • 5.0 via Mindfactory am

    Der Lüfter tut seinen Dienst und kühlt einen AMD Ryzen 5 …

    Der Lüfter tut seinen Dienst und kühlt einen AMD Ryzen 5 3600 bei den heißen Sommertemperaturen sehr gut.
    Die CPU ist auf 1,07V Spannung reduziert und läuft ohne Boost bei stabilen 4,0 GHz, diese Leistung reicht mir momentan für meine Anwendungen bei Weitem aus. Beides wird auf einem Gigabyte B550 Gaming X betrieben.

    Verarbeitung wirkt wertig und die Verpackung ist OK. Für die Montage gibt es neben der Anleitung auch ein kurzes Video über den QR-Code. Ich empfand die Installation als einfach und schnell. Die beigelegte Wärmeleitpaste war mehr als ausreichend und ließ sich einfach auftragen. Mein Vorschlag wäre die Paste in einer kleinen, leicht wiederverschließbaren Spritze mitzuliefern, statt in einer einfachen Plastiktüte, so kann man die nicht benötigte Menge besser aufbewahren und noch mal aufbrauchen. Oder man bringt sie einfach gleich mit auf, dann spart sich der Einbauer einen Arbeitsschritt und trägt evtl. auch nicht zu vielwenig auf.

    Ein anderer Rezensent hat schon erwähnt, dass beim Draufsetzen von einem der Lüfter darauf geachtet werden muss die Abstandshalter vier kleine schwarze Pads bei mir in Richtung Kühler zu setzen, ansonsten kommt es zu Schleifgeräuschen. Das sollte grundsätzlich noch in die Anleitung mit rein.

    Bei einer Raumtemperatur von 28-31 steigt die CPU-Temperatur bei einer mehrstündigen Beflammung mit Prime95 auf max. 70, das alles bei einer reduzierten Lüftergeschwindigkeit von ca. 1850 rpm. Unter normalen Umständen Spiele und Anwendungen wird das jedoch nie erreicht und pendelt sich zumeist um die 63 und weniger ein. Es wären also noch Reserven für einen höheren Takt vorhanden.

    Der Lüfter wird ab ca. 1600 rpm hörbarer, auf der maximalen Stufe kann ich ihn aus dem Gehäuse heraushören. Ich betreibe aber auch keinen Silent-PC Aufbau. Die Geräuschentwickling ist meiner Meinung nach in Ordnung und wird zumeist von der Grafikkarte bei entsprechender Auslastung locker übertönt.

    Ich kann den Lüfter absolut weiterempfehlen, da er meine Erwartungen voll erfüllt. Wesentlich bessere Kühlleistung und geringere Lautstärke erhält man meines Erachtens nach nur in den auch wesentlich höheren Preisklassen. Für mich also ein guter Kompromiss bezüglich der gebotenen Leistung zum Preis.
  • 5.0 via Mindfactory am

    Gute Qualität Schöne Kühlleistung

    Gute Qualität
    Schöne Kühlleistung
  • 5.0 via Mindfactory am

    Sehr guter kühler, nicht besonders laut unter last, im …

    Sehr guter kühler, nicht besonders laut unter last, im normalbetrieb kaum zu höhren.
  • 5.0 via Mindfactory am

    Sitzt auf nem 3700x und macht was er soll. Die Anleitung …

    Sitzt auf nem 3700x und macht was er soll. Die Anleitung zur Montage ruft man via beigelegtem QR-Code ab und ist sehr gut gemacht. Die Brackets zum fixieren der Lüfter auf dem Kühler sind grundsätzlich nervig was die Handhabung angeht. Wärmeleitpaste für eine Montage liegt bei, leider nur in nem kleinen Tütchen, was geziehltes Auftragen etwas schwieriger gemacht hat finde ich. Die Verkabelung ist nebenbei so gemacht, das beide Lüfter über nur einen 4-Pin an das Mainboard angeschlossen werden können. Es haben auch beide Lüfter jeweils einen Anschluss für den anderen, so das man die Verkabelung auch problemlos in jede Richtung legen kann. Es bleibt dann aber leider halt zwangsweise ja ein Anschluss ungenutzt, der dann etwas im Weg ist.
    Zusammenfassend aber ne klare Empfehlung Gute Kühlleistung zum guten Preis.
  • 5.0 via Mindfactory am

    Für den Preis ein unglaublich leiser und gut kühlender …

    Für den Preis ein unglaublich leiser und gut kühlender Kühler. Ryzen 5 3600 nie über 76 bei 100% Auslastung auf allen Kernen. Ganz tolles und einfaches Montagesystem.
  • 5.0 via Mindfactory am

    Ich verwende den Arctic Freezer 34 eSports Duo mit einem …

    Ich verwende den Arctic Freezer 34 eSports Duo mit einem Ryzen 5 3600 auf einem Gigabyte B550 Gaming X Mainboard.
    Ich bin bisher sehr zufrieden mit der Konfiguration, der CPU-Kühler ist außerhalb von Spielen, zumindest für mich, unhörbar.

    Bei der Montage habe ich einen kleinen Fehler gemacht den ich anderen Käufern ersparen möchte
    Der Kühler verwendet zwei scheinbar ! identische Lüfter auf beiden Seiten des Kühlkörpers. Dabei besitzt aber einer der Lüfter kleine Abstandshalter die sicherstellen, dass die Lüfterblätter nicht auf dem Kühlkörper schleifen. Die Montageanleitung des Kühlers geht nicht auf diesen Unterschied ein!
    Sollte euer Kühler in höheren Drehzahlen etwa ab 1800 1min also ein schleifendes Geräusch verbreiten, prüft die korrekte Montage der Lüfter!
    Für die etwas undurchsichtige Montageanleitung und die verzweifelte Fehlersuche ziehe ich einen Stern ab.
  • 5.0 via Mindfactory am

    Optisch sieht der Kühler top aus und er kühlt auch perfekt.…

    Optisch sieht der Kühler top aus und er kühlt auch perfekt.
    Verbaut habe ich den Ryzen 5 3600 auf einem MSI B450M Pro VDH Max und die Installation verlief sehr einfach ohne Probleme!
    Für das Geld sehr empfehlenswert.
  • 1.0 Voidhawk am

    Katastrophales Teil

    Mein System, auf dem der Kühler gelaufen ist:
    AMD Ryzen 3700X (KEIN OC)
    ROC Hero Crosshair VII


    Die Kühlleistung ist sehr schlecht.
    Nach mehrmaligem verbauen, von mir und jemandem aus dem Fachbereich, echt schlecht Temperaturen. Durchschnittlich 55°C im Idele... das habe ich momentan, wenn ich zocke und dabei YT schaue (natrülich mit einem FÄHIGEN Kühler), das bei 1000-1200 Umdrehungen.
    Das ist absolut inakzeptabel!

    Da der Kühler praktisch ständig, unter Last, auf vollen Touren läuft, ist er zu dem auch sehr laut (was bei den schlechten Kühlergebnissen aber total egal ist). Unter last und voller Umdrehungszahl kommt man kaum unter 75°C. Eher mehr.
    Mein jetziger Lüfter dreht unter Last gerade mal mit 800-1000 Umdrehungen (von max. 1500) und hält den CPU bei gerade mal 55°C. Das und ordentliche Lüfter sorgen für eine sehr ruhige Umgebung.
    Was diese absolute Katastrophe einfach nicht schafft.

    Da ich grundsätzlich KEINE Referenz bin, habe ich mir Hilfe und Rat gesucht (wie schon erwähnt, der Kumpel aus dem Fach). Und im Netzt hatte ich auch Kontakt mit zwei Personen, die genau die selben Probleme hatten. Nach 3 Minuten hatten wir uns gefunden...

    Einer doof - kann sein.
    Einer doof und ein Fachmann/frau doof - nicht sehr wahrscheinlich aber möglich
    einer doof, ein Fachmann/frau und weitere Leittragende doof - ähm... nein!

    Anmerkung:
    Bessere Airflow geht nicht (falls dies jemand vermutet)...
    Hatte die Ergebnisse schon an einem OFFENEN Gehäuse. Bei einer Zimmertemperatur von gerade mal 19°C.
    Geschlossen wurde es gerade mal 2-4°C, im Schnitt, schlechter WOW...

    Daher mein Fazit:
    UM GOTTES WILLEN NICHT KAUFEN!
    Für ein paar Euro mehr bekommt man so viel bessere Lüfter. Selbst der Wraith Prism (der dem Ryzen 7 3700x beiliegende Kühler) ist um so vieles besser und leiser.
    Nehmt lieber 15 Euro mehr (mehr ist wirklich NICHT nötig) und kauft Euch etwas das wirklich kühlt und keinen Jumbojet-Start simuliert und den Raum mit Krach füllt.
    • Talimo am

      Re: Katastrophales Teil

      Bei AMD sind Idle Temperaturen von 60Grad normal. AMD misst anders als Intel. Der Wraith Prism war in allen Versuchen ein Griff ins Klo, da hatte ich kein Glück, aber habe es öfters versucht. Ich habe auch den Ryzen 3700X und dasselbe mit einem Thermalright-Kühler 60Grad unter Last 82Grad. Ein Freund hat einem Ryzen 5 3600 mit Wasserkühlung und die gleichen Temperaturen. Unter Last hat er trotz Wasserkühlung auch fast 80Grad. Das ist aber noch lange nichts schlec htes und Temperaturne die vollkommen in Ordnung sind.

      AMD ist genauso ein Heizkopf wie Intel, auch wenn die Community AMD momentan als Wunderkind ansieht.

      Antworten
    • Rubun am

      Re: Katastrophales Teil

      Welches Gehäuse hast du denn verbaut?

      Antworten
    • Trymacs Tech am
      Re: Katastrophales Teil
  • 4.0 via Mindfactory am

    Nach meinem Eindruck deutlich leiser als der der Vorgänger …

    Nach meinem Eindruck deutlich leiser als der der Vorgänger Freezer 33 eSports, den ich in meinem Haupt-PC verbaut habe. Die Montage war allerdings fummelig und nervig, vor allem mit den Klammern. Und leider legt Arctic keine Anleitungen bei, was ich auch nicht so toll finde. Temperaturen der CPU sind aber ok.
  • 3.0 via Mindfactory am

    Pros -Die Verarbeitungsqualität ist sehr gut für den …

    Pros -Die Verarbeitungsqualität ist sehr gut für den günstigen Preis
    -sieht echt gut aus in einem schwarzweiß Gehäuse

    Cons -Die Lüfter sind ohne Headset relativ deutlich zu hören im Gegensatz zu meinen Corsair LL120 Lüftern
    -Nach ca. 3-4 Tagen habe ich ein ratterndes Geräusch gehört, welches immer stärker wurde. Als ich den hinteren der beiden Lüfter ausgebaut habe, habe ich festgestellt dass dieser gegen den Tower schlägt. Mit einem Lüfter funktioniert er immer noch gut+5C Unterschied, jedoch würde ich im Allgemeinen von der Duo-Version abraten, da man sich die 5 mehr sparen kann und die Single-Version des Kühlers kaufen.
  • 3.0 via Mindfactory am

    Zwiegespalten& - Verarbeitungsqualität Für einen …

    Zwiegespalten&
    - Verarbeitungsqualität
    Für einen Preis um 30Euro kann man hier nicht meckern. Alles sauber, gerade, keine scharfen Kanten. Die schwarze Beschichtung ist optisch ohne Makel. Die Kompatiblität scheint sehr gut zu sein. Vier Ram Riegel sind möglich, weniger als 160mm hoch und auch auf der Spannungsversorgungsseite gibt es keinerlei Engpässe. Ist ganz klar ein potenter Kühler auch für kleinere Gehäuse. Einzig die Direct-Heatpipe ist nicht ganz sauber ausgeführt. Legt man eine wirklich plane Fläche an, zum Beispiel von einem Messschieber sieht man, dass nicht alle Pipes auf einer Ebene sind. Zumindest bei meinem Exemplar sieht man bei der dritten einen kleinen Luftspalt, sodass der Kontakt zum CPU Heatspreader nicht so perfekt ist, wie er sein könnte. Und das, obwohl es den Eindruck macht, dass die vier Heatpipes im Verbund per Fräser plant gedreht werden. Das bringt nur leider nichts, wenn der Verbund erst danach in den Aluminiumsockel eingefasst, bzw. eingepresst wird - dann verschiebt sich wieder alles.
    - VERBESSERUNGSVORSCHLÄGE
    a. Die Lüfter neigen im Verbund Pussh-Pull bei bestimmten mittleren Drehzahlen zu einem Ressonanzheulen. Einer alleine hat das Phenomen nicht. Kann nervig werden. Insbesondere, wenn man ein leises System bauen will. -- Lüfter müssten unterschiedlich ausgeführt sein.
    b. Der DirektHeatpipe Verbund sollte erst nach dem Einpressen in den Alusockel überdreht werden, damit die Kühlfäche wirklich plan bleibt und die Kühlungperformance maximiert wird.
    c. Wäre schön, wenn ein Teil des Alusockels nicht als Kühlfläche benutzt würde. So hat man keine Möglichkeit Flüssigmetall als Wärmeleitpaste zu benutzen. Gerade in meinem Fall hätte das sicher noch ein paar Grad Kühlleistung gebracht.
    d. Die Heatpipes laufen bei regulärer Ausrichtung vertikal von unten nach oben. Damit stehen nur zwei Heatpipes direkt über dem Prozessor-DIE und die äußeren Pipes können nur indirekter den Wärmestrom durch den KupferHeatspreader abnehmen. -- Ausrichtung der Pipes von rechts nach links, bzw. horizontal, würde alle vier Pipes über dem DIE positionieren.
    - ERWARTUNGSANSPRÜCHE ERFÜLLT?
    Meine Erwartung durch verschiedene Reviews auf Hardwareseiten und YT war a. ein günstiger Kühler mit einem hervorragenden PL Verhältnis, der auch b. anspruchsvolle Hardware kühlen kann und das c. bei einem leisen Betriebsgeräusch. Punkt a. und b. wurden absolut erfüllt. Ich konnte einen i7-3770k OC 4,8GHz - 1,29V im Prime95 TortureTest auf delta 67,5°K 92°C bei 24,5°C Raumtemperatur kühlen, was besser war als ich erwartet hatte. Dabei gingen schon 145Watt durch die CPU, 161W an der Steckdose. Nachdem die CPU geköpft und mit Flüssigmetall versehen wurde, war es nur noch ein delta 43,1°K - also 24° weniger. Letztlich waren 5.0GHz - 1,43V im Prime95 TortureTest auf delta 56,2°K 79°C bei 22,8°C Raumtemperatur möglich, was auch bei sommerlichen Temperaturen noch ausreichen sollte. Bei ca. 185 Watt durch die CPU und 209 Watt an der Steckdose. Potent ist der Turm also allemal.
    Punkt c. konnte leider nicht erfüllt werden, weil der Kühler einfach immer wieder im mittleren Drehzahlsprektrum anfängt zu heulen, was auf Dauer nervig ist, bei ansonsten leiser Hardware. Und ich meine mit heulen nicht laut, aber einen Frequenzbereich in denen unsere Ohren im allgemeinen empfindlicher sind und dieses Phänomen stärker herausgestellt wird. Auch die Bionix Lüfter sind für sich allein genommen leise 1100 rpm bis angenehm 1500 rpm. Schade daher. Und u.a. darin liegt wahrscheinlich auch der günstige Preis begründet.
    - WEITEREMPFEHLUNGSRATE
    Ich kann den Lüfter nicht empfehlen, wenn man sich ein Silentsystem zusammenbaut, bei dem die CPU mehr als 140Watt nimmt Ich rede nicht von TDP. Dort wird das immer wieder auftretende leise Heulen störend sein. Fall Ryzen; der sich wegen des Boostverhaltens generell bei 50-60°C wohler fühlt, sehe ich auch skeptischer. Dort müssen die Lüfter früher auf entsprechende Drehzahlen gehen um die Zieltemperaturen zu halten - und dort fängt das Heulen an. &aber auch wegen der Pipeverteilung und der kleinen Kühlfläche, die die Pipes abdecken. Empfehlend ist der Kühler auf jeden Fall für Sparfüchse und Menschen, die nicht auf jedes Dezibel achten, denn die Kühlleistung ist in Verbindung mit der Kompatiblität zu diesem Preis hervorragend.
  • 5.0 via Mindfactory am

    Gute Kühlleistung, sehr gute Verarbeitung und einfache …

    Gute Kühlleistung, sehr gute Verarbeitung und einfache Montage.
    Hält einen Ryzen 5 3600 auf guten Werten, bei sehr leisem Betrieb.
    Die Lüfter allein sind schon sehr gut!
    Toller Kühler für den Preis!
  • 2.0 via Mindfactory am

    Konfiguration - Ryzen 5 3600 - Zalman T7 Vorne 2 Scythe …

    Konfiguration
    - Ryzen 5 3600
    - Zalman T7 Vorne 2 Scythe Lüfter, hinten 1 Zalman lüfter
    - MSI Gaming Plus Max
    - Asus Strix RX480

    Pro
    Günstig, nicht allzu laut im Betrieb, Wärmeleitpaste MX4 im Lieferumfang, Optik.

    Con
    - Kontaktfläche deckt die CPU nicht komplett ab.
    - Nach 5 Minuten Prime ist CPU bei über 100 C Die Lüfter sind so eingestellt, dass sie ab 70C die maximale Drehzahl erreichen
    - Der Einbau ist durch die Klammern sehr umständlich. Dadurch, dass das Gehäuse Zalman T7 recht klein ist und wenig Platz bietet, war es sehr Anstrengend die Klammern wieder in Position zu bringen, als eine davon raus gesprungen ist.
    - Zwar viel leiser und leistungsfähiger als der mitgelieferte Kühler von AMD, allerdings nicht unhörbar.
    - Im normalen Betrieb Surfen, Download, Programme installieren zwischen 35C und 50C

    Würde ich ihn weiterempfehlen oder noch einmal kaufen? Vermutlich nicht!
    Ich behalte ihn jedoch vorerst, da er seinen Dienst im normalen Betrieb tut und ich keine Lust habe meinen neuen Rechner komplett auseinander zu schrauben um den Kühler zurück zu senden. Sollte der Kühler allerdings auch im normalen Betrieb zwischen 90 C und 100 C warm werden, werde ich ihn tauschen müssen.
  • 3.0 via Mindfactory am

    Der Kühler ist gut verarbeitet aber leider sind die …

    Der Kühler ist gut verarbeitet aber leider sind die Halteklammern für die Lüfter etwas suboptimal zu nutzen Stichwort fummelig.
    Die Erwartungen wurden aber trotzdem erfüllt, weil ich keine großen Ansprüche bzgl. der Lautstärke hatte.
    Wenn man einen Silent PC bauen möchte denke ich wäre ein anderer Kühler besser geeignet.
    Ich empfehle den Kühler aber trotzdem weiter weil er seine Aufgabe gut erfüllt .

    Vorteile
    - günstiger Preis
    - nicht allzu großer Kühler
    - Kühlleistung Ryzen 7 3700X unter Last max 70°C

    Nachteile
    Etwas laut ab etwa 1400 bis zur Max. Drehzahl von etwas über 2000 RPM
    Die Montage der 120 mm Lüfter ist Dank der Klammern nicht ganz optimal gelöst - aber man bekommt es hin.
  • 2.0 via Mindfactory am

    Bei voller Drehzahl sind die Lüfter sehr laut. Für einen …

    Bei voller Drehzahl sind die Lüfter sehr laut. Für einen Sockel AM4 ist dieser Lüfter nicht zu empfehlen. Da nicht der komplette Headspreader abgedeckt wird bekommt man schnell Temperaturprobleme. Das Problem ist das bei den Ryzen Prozessoren die DIEs nicht in der Mitte sondern aussen liegen. Somit bekommt man die nicht gut gekühlt. Für kleinere Prozessoren ist der Lüfter sicher top. Aber für AM4 leider nicht zu enpfehlen.
  • 3.0 via Mindfactory am

    Wer diesen Cooler als extrem leise bezeichnet, dem fehlt …

    Wer diesen Cooler als extrem leise bezeichnet, dem fehlt wohl der Vergleich zu wirklich leisen Lüftern. Ich hatte bis jetzt einen Alpenföhn Brocken 3, der ist auch bei voller Geschwindigkeit kaum hörbar. Und das Geräusch, das er dann macht, ist ein angenehmes tiefes Summen.

    Der Arctic Freezer ist bei 100% VIEL lauter, und das Geräusch ist ein extrem nervtötendes, hochfrequentes Kreischen. Auf die Dauer absolut unerträglich.

    Sobald der Speed etwas runter geht, auch schon bei 80%, ist der Lüfter allerdings plötzlich wirklich fast unhörbar und das Kreischen ist komplett weg. Daher versuche ist erstmal, es so zu konfigurieren, dass auch unter Last nie mit 100% gekühlt wird. Dann kann ich das Ding vielleicht sogar behalten.
  • 5.0 via Mindfactory am

    super leise und kühlt sehr gut. ein Tipp ich habe bei einem…

    super leise und kühlt sehr gut.
    ein Tipp ich habe bei einem video gesehen dass ab 40% lüftergeschwindigkeit erhöhen der drehzahl nicht mehr viel bringt aber es dann schon hörbar wird.
    im idle bei 25% geschwindigkeit 37 bei meinem r5 2600 und 55 bei games mit 30% lüftergeschwindigkeit. Der kühler ist bis 30% unhörbar, ich bin sehr zufrieden für den geringen preis.
  • 5.0 Nukleron am

    Absolut Empfehlenswert! Spitzen Kühler

    Kühlt bei mir einen Ryzen 3600@4,2ghz_1,335Volt im Idle unter 30 grad und im Normalbetrieb mit gutem Gehäuse wo Luft durch geht ca. 36-38 grad. Fast Lautlos... bleibt sogar manchmal stehen.500-600RPM ^^ ab 1100 RPM hört man ihn leicht.

    Im Gamingbetrieb habe ich laut Board ca. 57-59 grad anliegen. Wie gesagt habe ein sehr guten Airflow im Gehäuse.

    Würde den Kühler jedem empfehlen.

    Pro: sehr leise.
    sehr gute Kühleistung
    Wärmeleitpaste MX4 mit an dabei :)
    Wertiges und Schickes Design
    PWM Lüfter
    Schraubunterlagenschutz fürs Mainboard.

    Contra:
    Das einzige, die Monatage Anleitung dürfte etwas besser sein.
    man bekommt 3 Schraubentypen mit Kerbungen drin... die AMD , Intel, und Threadripper.
    Je nach Sockelabstand. Die AM4 Schrauben haben 2 Kerben und sind etwas kürzer.
    Sowie muss man um die Schrauben fest zuziehen beide Lüfter entfernen. Bissl fuddelig.

  • 5.0 via Mindfactory am

    Sehr guter und leiser CPU Kühler.

    Sehr guter und leiser CPU Kühler.
  • 5.0 via Mindfactory am

    Super Kühler für den kleinen Geldbeutel! + Gut …

    Super Kühler für den kleinen Geldbeutel!

    + Gut und kompakt verpackt
    + Einfache Installation
    + Ruhiger Betrieb
    + Schlichtes Design
    + Sehr gute Temperaturen Idle 20-30 Grad ; prime 95 65 Grad

    Alles in allem und für den Preis ein Kühler ohne wirkliche Kompromisse. Mir wurde er von einem Freund empfohlen und ich werde ihn hiermit auch weiterempfehlen.
  • 5.0 Dimcho am

    Looks great, works quietly, top price/performance

    The cooler looks absolutely great, works very quietly even with benchmark running, has top price/performance ratio.

    Under medium gaming with mine mini-ITX system (Metis Plus, Ryzen 2600X, Fatal1ty AB350) never got over 62 degree Celsius (25-26 degree C room temperature) with Silent profile (in BIOS). Tested with Standard profile - slightly better temperatures.

    Under CPU-benchmarks, 2600X (default settings) sustains under 75-76 degree Celsius.

    Highly recommend this cooler (or some of the other colours).
  • 5.0 via Mindfactory am

    vorgänger war ein Arctic Freezer 12 auf einem I5 7600k mit …

    vorgänger war ein Arctic Freezer 12 auf einem I5 7600k mit 3,80ghz ....... gestern abend noch eingebaut und hab die CPU temperatur von 55 - 60 Grad vorher auf knapp 44 grad runter bekommen... bin super zu fireden und für den preis echt der hammer !!! -
  • 5.0 via Mindfactory am

    Super CPU-Kühler von Arctic! Der Arctic Freezer 34 …

    Super CPU-Kühler von Arctic!
    Der Arctic Freezer 34 eSports Duo kühlt aktuell einen AMD Ryzen 3 2200G Zen 2 incoming! und dies bewerkstelligt er sehr leise und äußerst effizient! Dieser Towerkühler in Push-Pullkonfiguration lässt sich sehr einfach auf einem Sockel AM4 Mainboard installieren und sieht dann optisch im System überaus chic aus. Es gibt ihn in verschiedenen Farbvarianten und für das verwendete Systemsetup passte die gewählte weiße Variante am Besten. Hinter deutlich teureren CPU-Kühlern braucht sich der Arctic Freezer 34 eSports Duo absolut nicht zu verstecken, bietet er doch für den günstigen Preis eine wirklich ordentliche Leistung. Im Lieferumfang ist alles enthalten, sogar ein kleines Tütchen MX4 Wärmeleitpaste ist vorhanden, nur auf eine geschriebene Anleitung wird verzichtet. Diese ist allerdings online abrufbar QR-Code und auch gut dargestellt. Dazu gibt es 10 Jahre Garantie vom Hersteller und dies ist doch mal eine Ansage. Ein nicht zu unterschätzender Towerkühler, der effektiv zu Werke geht und nicht allzuviel kostet!! Klare Kaufempfehlung!!!
    Mindfactory gebührt ebenso Dank für die gewohnt schnelle Lieferung des Artikels!
Powered by Translate

Der TechStage Preisvergleich ist ein Angebot in Kooperation mit der Preisvergleich Internet Services AG (geizhals.de). Die Redaktion von TechStage hat keinen Einfluss auf das Angebot. Anfragen bitten wir daher direkt an geizhals.de zu stellen.

Fragen, Kritik und Anregungen bitte per E-Mail. Händler können sich hier anmelden. Alle Angaben ohne Gewähr.

Weitere Kontaktmöglichkeiten zu geizhals.de findest du hier oder telefonisch unter: +43 1 581 16 09

Anzeige