Zeige Angebote verfügbar in
  • Deutschland
  • EU
Preisvergleich » Hardware » Festplatten & SSDs » Hard Disk Drives (HDD) » Seagate Exos X - X16 14TB, 512e/4Kn, SATA 6Gb/s (ST14000NM001G)
Letzte Aktualisierung:

« Zurück zum Produkt

Bewertungen (9)

Bewertung: 3.2 von 5 Sternen
3.2 von 5 Sternen
  • Bewertung: 4.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Große Platte zu einem vergleichsweise günstigen Preis und …

    Große Platte zu einem vergleichsweise günstigen Preis und das dann auch noch mit 5 Jahren Garantie. Die Seagate Exos X16 14Tb arbeitet zuverlässig nach meinen nicht-repräsentativen Erfahrungen zuverlässiger als die WD Red und auch bei Schreib-Lesegeschwindigkeiten gibt es nichts zu meckern.
    Aber Wer es flüsterleise mag, wird vielleicht enttäuscht sein. Man hört sie, wenn sie arbeitet. Ich bin relativ geräuschunempfindlich, von daher machen mir die 6 Exos X16, welche in meinem Server im Wohnzimmer laufen nicht viel aus, vor allem dann nicht, wenn der Fernseher läuft. Aber man hört sie eben schon etwas mehr als bspw. die oben erwähnte WD Red. Darüber hinaus läuft sie gefühlt ein kleines bisschen wärmer als die WD Red, aber dennoch im idealen Temperaturbereich bei mir.

    FAZIT Eine günstige NAS-Platte mit viel Platz und 5 Jahren Garantie, die etwas lauter sein kann als andere Platten. PL Top!
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    Stoned887 am

    Schnell für eine HDD

    Bin sehr zufrieden mit meinen 2 Platten dieser Art, die ich vor einigen Monaten gekauft habe!

    Und JAAA, sie sind laut, aber das war von Anfang an klar! Diese Platten sind nicht für den normalen Desktop Gebrauch gedacht, sondern für NAS oder Server Systeme, die irgendwo im Hinterzimmer stehen.
  • Bewertung: 1.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Für Desktop-Systeme vollkommen unbrauchbar, weil die Platte…

    Für Desktop-Systeme vollkommen unbrauchbar, weil die Platte laufend ein lautes Klacken von sich gibt. Für meinen Server, der im unbewohnten Hinterzimmer steht, ist die Platte gerade noch tragbar.
    Ansonsten ist die Platte ok und hat viel Platz für Daten.
    Fazit Nicht zu empfehlen. Würde die Platte NICHT wieder kaufen.
  • Bewertung: 1.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Die Platte ist beim Schreiben Lesen sehr laut am Klackern. …

    Die Platte ist beim Schreiben Lesen sehr laut am Klackern. Ich frage mich ob das normal ist bei 14TB?

    Es ist bei mir im Server eingebaut, aber dort sind 3x andere 4TB eingebaut, die quasi geräuschlos sind. Lüfter undso nicht mitgezählt. Bei dem höre ich mechanische klick Geräusche.
  • Bewertung: 2.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Eigentlich ein gute Platte. wollte sie in einem externen …

    Eigentlich ein gute Platte. wollte sie in einem externen Gehäuse als Lager benutz. Läuft also nicht jeden tag. jetzt nach drei Monaten haben ich immer häufiger das Problem das das externe Gehäuse nicht mehr angezeigt wird weil diese platte sich tot rödelt.
    die andere drei im Gehäuse WD laufen seit Jahren tadellos. wenn die Platte rausgenommen wird startet das externe Gehäuse einwandfrei mit den anderen Platten. werde wohl wieder auf WD wechseln.
  • Bewertung: 4.0 von 5 Sternen
    Cycs am

    Dauerläufer - schnell aber laut!

    Nachdem ich jahrelang auf WDs NAS-Serie (Red) vertraut habe, bin ich möglicherweise etwas geräuschverwöhnt. Die WDs liefen in einer DS214+ unter dem Schreibtisch erträglich laut. Wäre mir der Platz nicht ausgegangen, hätte ich alles so belassen. Nun aber werden die zu sichernden Daten immer mehr, sodass ich eine neue NAS kaufte (DS920+) - hier habe ich die Option auf vier Festplatten. Es war also ein zukunftsorientierter Kauf.

    Mein erster Gedanke war natürlich: wieder WD Reds. Allerdings gab es da diese technischen Differenzen diverser Festplattenserien (siehe CMR) und die "richtigen" HDDs wären nun die RED PROs gewesen, die in der anvisierten Größe von mind. 10 TB allerdings derzeit ziemlich teuer sind (und laut einiger User auch nicht mehr die leisesten). Also schaute ich mich weiter um, und traf auf Seagate, die ebenfalls verschiedene Serien anbieten, darunter auch zwei NAS-Serien (Ironwolf und Ironwolf Pro). Aber hier dasselbe Problem: wenn lieferbar, dann zu teuer. Nebenbei fand ich dann noch die EXOS X16er Serie. Eine Enterprise-HDD für den Dauerbetrieb. Sollte also ideal für ein 24/7-NAS sein.

    Aufgrund der aktuellen Preis- und Liefersituation habe ich mir die EXOS X16 mit 14 TB im Doppelpack gekauft (kann somit im NAS noch einmal nachlegen) - im MindStar zum Sonderpreis.

    Tja ... was soll ich sagen? Die X16er sind definitiv - um Längen - schneller als die alten WD REDs. Das liegt natürlich nicht zuletzt an der höheren Drehgeschwindigkeit (früher 5400, jetzt 7200). Daraus resultiert naturgemäß mehr Lärm. Das war mir bewusst (kannte ich von früher schon als HDDs noch im PC normal waren). ABER: Als ich den NAS erstmals mit den EXOS in Betrieb nahm, hat's mich fast vom Stuhl gehauen. Ich dachte der NAS explodiert gleich. Die EXOS machen beim Einschalten (auch Aufwachen aus Ruhezustand) einen solchen "harten" Lärm, dass man glaubt, die Festplatten gehen gleich kaputt. Das war schon krass. Und auch der Regelbetrieb - also normale Zugriffsgeräusche beim Lesen und Schreiben - sind erheblich laut! Das ist ein fakt. Kaputt sind die HDDs aber nicht, habe einen Test laufen lassen (dauerte bei dieser Größe einen ganzen Tag).

    Mir war von Anfang an bewusst, dass dies kein Silent-System werden würde. Aber hallo - so laut? Den NAS gepolstert unter dem Schreibtisch stehen zu haben, ist praktisch unmöglich - außer man macht die Musik laut genug. Aber über längere Zeit arbeiten möchte ich damit nicht müssen.

    Nun die andere Seite der Betrachtung: Man darf nicht vergessen, dass es sich hierbei um eine Enterprise-HDD handelt, die vornehmlich für den Betrieb in Data-Centern u.ä. gedacht ist. Dort stecken hunderte solcher HDDs in großen Racks in einem Rechenzentrum. Da geht es vor allem um Langlebigkeit, nicht um die Geräuschkulisse. Das machen auch zwei Kennzahlen Seagates deutlich: 5 Jahre Garantie, 2,5 Mio. MTBF. Das heißt, theoretisch hält die Platte bei einem Privat- oder Kleinunternehmeruser "ewig" (siehe nähere Betrachtung mit dem Stichwort "Badewanneneffekt" der Haltbarkeit moderner HDDs).

    Fazit: Wenn man (wie ich) den NAS ohnehin an einem Ort aufstellt, an dem die Geräuschkulisse egal ist, kann man bedenkenlos zugreifen. Die EXOS bieten quasi dieselbe technische Leistung wie die teureren Ironwolf (Pro)-NAS-Serien, bei denen man den Rescue-Service mitbezahlt. Aber mal ehrlich ... bei Nutzung eines sinnvollen - mehrstufigen - Datensicherheitskonzeptes, ist ein solcher Service unnötig. Eine simple Lösung gegen Datenverlust aufgrund einer kaputten HDD ist es zwei HDDs als RAID1 laufen zu lassen. Dann werden alle Daten 1:1 gespiegelt. Wenn man dann noch wichtige Daten extern sichert, sollte man gut klarkommen.

    P.S. Von früher kenne ich den Effekt, dass HDDs sich erst "einlaufen" müssen und dann leiser werden. Möglicherweise kann ich das hier auch beobachten. Falls ja, werde ich das berichten.
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Nachdem eine WD Red schon nach 3 Jahren die meisten …

    Nachdem eine WD Red schon nach 3 Jahren die meisten Reservesektoren aufgebraucht hatte und eine weitere WD Red ebenfalls anfing fehlerhafte Sektoren zu melden, wurden sie durch eine EXOS 14 TB ersetzt, da im selben System eine mit 10 TB bereits 2 Jahre fehlerfrei 247 läuft.

    Wie die 10 TB Version macht auch die 14 TB Version einen robusten Eindruck das Gehäuse ist massiv und schwer und natürlich läuft sie einwandfrei. Auch an der Datenrate gibt es nichts zu bemängeln, gemessen habe ich kontinuierlich 265 MBsec lesen und 151 MBs schreiben, was für ein mit 1 GBits am Netzwerk hängenden Server ausreichend ist.

    Hin und wieder nicht nur bei Mindfactory liest man in Bewertungen dass die EXOS-Platten laut sind. Das ist zwar zutreffend auch für meine, aber das spielt im Serverbetrieb keine Rolle und ist daher völlig ok.

    Eines habe ich dennoch zu bemängeln
    Die erste Platte wurde defekt geliefert. Keine Ahnung wo die im Lager die bei Mindfactory gelegen hat, mir scheint als wäre sie irgendwo vergessen worden, da sie laut SeriennummerHersteller bereits viele Monate alt war. Label und Bauform ließen ebenfalls auf ein älteres Modell schließen.

    Zum Glück lief der Umtausch völlig unproblematisch und ich bekam eine neue, einwandfreie Platte mit der erwarteten Garantie beim Hersteller.
  • Bewertung: 5.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    kleines Manko ist das die Platte relativ gut zu hören ist …

    kleines Manko ist das die Platte relativ gut zu hören ist wenn sie arbeitet, allerdings ist die Lautstärke gut verkraftbar. Ansonsten bin ich sehr zufrieden gigantisch viel Platz und sehr flott für eine SATA Platte. Habe Schreibgeschwindigkeiten von bis zu 230 MBs gehabt. Meine Erwartungen sind auf jeden Fall erfüllt und ich würde die Platte auf jeden Fall weiterempfehlen.
  • Bewertung: 2.0 von 5 Sternen
    via Mindfactory am

    Eine Platte, welche beim richtigen Deal eine erstklassige …

    Eine Platte, welche beim richtigen Deal eine erstklassige PreisLeistung bietet.
    Allerdings ist die Platte nicht sehr leise. Man hört ein Ticken und leichtes Kratzen während der Nutzung.
    Auch die Kapazität war bei meiner Platte leicht nach unten abweichend irgendwie nur rund 13500000Bytes

Der TechStage Preisvergleich ist ein Angebot in Kooperation mit der Preisvergleich Internet Services AG (geizhals.de). Die Redaktion von TechStage hat keinen Einfluss auf das Angebot. Anfragen bitten wir daher direkt an geizhals.de zu stellen.

Fragen, Kritik und Anregungen bitte per E-Mail. Händler können sich hier anmelden. Alle Angaben ohne Gewähr.

Weitere Kontaktmöglichkeiten zu geizhals.de findest du hier oder telefonisch unter: +43 1 581 16 09

Anzeige