TechStage
Logo Qwant

Ein Angebot von

Zeige Angebote verfügbar in

Letzte Aktualisierung:

Händlerbewertungen für Amazon.de

Bewertungen (2670)

Info
2.7 von 5 Sternen

Teilnoten

Shop
2.9
Versand- und Bezahloptionen
2.7
Lagerstand und Lieferzeit
2.5
Informationen zum Bestellstatus, Paketverfolgung
2.8
Kundenservice
2.4

Jahresverlauf

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
    Jul 19
    Aug 19
    Sep 19
    Okt 19
    Nov 19
    Dez 19
    Jan 20
    Feb 20
    Mär 20
    Apr 20
    Mai 20
    Jun 20
  • Peter_Schlemihl am
    Schließen

    Weitere Bewertungen dieses Benutzers

    GSMshop.at am
    ComStern.at am
    Amazon.de am
    Cyberport Stores Österreich am
    CLS-IT am
    Syswork am

    OnePlus 6T bestellt

    Ware wurde flott geliefert. Beim Einschalten des Telefons dann die große Enttäuschung. Das Gerät kam tiefentladen an. Jeder weiß, daß Tiefentladung Gift für den Akku ist. Da das Gerät im Juli 2020 mit Produktionsdatum 10/18 geliefert wurde, weiß ich nicht WIE lange der Akku schon in diesem Zustand war. Es bestand die Gefahr, daß er durch eine lange Lagerung in umgeladenem Zustand bereits beschädigt war. Ich habe ein Neugerät gekauft und bezahlt. Dann möchte ich auch ein Neugerät in einem tadellosen Auslieferungszustand erhalten. Ein Gerät mit leerem Akku ist KEIN tadelloser Auslieferungszustand. Es war bereits das zweite Mal, daß ich ein Gerät mit leerem Akku erhielt. Bereits zweimal davor wurden mir Smartphones, die bereits in Gebrauch genommen waren als Neuware verkauft. Nunmehr reicht es mir. Ich werde mit Sicherheit bei Amazon keine elektronischen Geräte mehr bestellen.
  • BlackLabel am

    Amazon diktatorisch und nicht Kunden orientiert

    In letzter Zeit mache ich immer mehr schlechte Erfahrungen mit Amazon.
    Was ich auch feststelle ist, dass Amazon immer aggressiver versucht, seine eigenen Artikel und Zusatzleistungen durchzubringen.

    Beispiel Prime: Bei jeder Bestellung erhalte ich den Hinweis Prime zu nutzen. Und es ist auch standardmäßig bereits markiert. Klar mit dem Hinweis, dass man es nach einem Monat kündigen kann. Aber was soll das. Ist man zu schnell oder unaufmerksam, dann klickt man es an und schon ist es passiert. Ergebnis ist, das man sich mit dem Service von Amazon streitet, weil man es nicht bestellen wollte.

    Beispiel Zahlungsbedingungen:
    Ich habe seit Jahren eine Bankverbindung drin. Bestellt man etwas teures fliegt diese raus und Amazon begründet es damit das es eine Routineprüfung ist und man diesen Artikel nur mit einer Kreditkarte bezahlen kann. What?
    Ic habe eine Bankverbindung mit Einzug hinterlegt. Nicht nur Amazon bucht da größere Beträge ab. Also was soll das. Im gleichen Atemzug erhält man eine Mail in der Amazon versucht seine eigene Kreditkarte an den Mann zu bringen. Also mit Zwang wird versucht die eigenen Artikel zu verkaufen. Hast Du keine Kreditkarte oder nutzt man keine Amazon Kreditkarte, kann man den Artikel nicht kaufen.
    Wo bleibt da die freie Kundenentscheidung.

    Gerade schreibt mir Amazon, dass es keine Grundlage für diese Handlungsweise gibt. Es gibt also keine Grundlage der Entscheidung. Diese erfolgte also willkürlich.
    Es ist daher nicht festgehalten, bis zu welchen Betrag ein Bankeinzug seine Gültigkeit nicht verliert. Amazon windet sich bis zum geht nicht mehr und kann keine Antwort geben. Stattdessen habe ich ein Link zu Geschenkgutscheinen bekommen, einen Link um eine Kreditkarte zu bestellen und ein Link wo ich mein Konto mit Bargeld aufladen kann. Also alles Sachen die von Amazon fokussiert werden.

    Beispiel Datenschutz:
    Meine Telefonnummer ist bei Amazon hinterlegt. Ich habe eine schlechte Bewertung bei einem Verkäufer abgegeben, da dieser so gut wie nicht reagierte und Ware nicht angekommen ist
    Auf einmal hat nicht der Verkäufer derart per WhatsApp bedrängt und unter Druck gesetzt meine Bewertungen zurückzunehmen das es schon nicht mehr feierlich war.
    Wie kann es sein, das meine Daten für Dritte zugänglich sind. Ich habe diesem Verkäufer nicht meine Daten gegeben und Amazon auch nicht berechtigt meine private Handynummer weiterzugeben.
    Anzeige gegen Amazon wegen Datenmißbrauch ist raus. Das wird Amazon ein bisschen Geld kosten.

    Beispiel Service: Alles ist so aufgebaut, dass Amazon erst einmal außen vor bleibt. Hat man dann mal Kontakt, erhält man Standardantworten.
    Geht man tiefer drauf ein Heißt es, wir können dazu keine weiteren Auskunft geben, sie erhalten eine Mail von unserer Fachabteilung. Die kommt dann auch wirklich, nur steht da eben auch nichts greifbares drin. Die Frage wird eigentlich nicht beantwortet.

    Beispiel Preisanspruch: Es gab eine Zeit, da hat Amazon versucht immer mit den günstigsten Preis anzubieten. Gegebenenfalls unter eigenen Namen.
    Diesen Anspruch hat Amazon nach eigener Aussage nicht mehr.
    Es ist also ratsam wirklich bei anderen Händlern zu schauen.


    Amazon ist nach wie vor ein schlechter Arbeitgeber mit schlechten Arbeitsbedingungen der seine MA gnadenlos ausbeutet. Da hilft auch die TV Werbung nichts.
    Die Politik von Amazon ist ganz klar nicht kundenorientiert. Im Gegenteil. Passt man sich Amazon nicht an, ist man schnell weg vom Fenster. Es geht nur noch darum die MACHTPOSITION von Amazon weiter auszubauen. Der Kunde steht dabei an zweiter Stelle. Das sollte jedem bewusst sein.
    mehr anzeigen
    Ich kann nicht empfehlen weiter gedankenlos bei AMAZOn zu kaufen. Dies geht zu Lasten der kleinen Händler die teilweise einen sehr guten Service bieten.
    Wenn ein AMAZON MA einem schon sagt das er gerne mehr schreiben würde aber nicht darf.... Das sagt doch schon alles aus.
    • Jaralol am

      Re: Amazon diktatorisch und nicht Kunden orientiert

      lol ....
      wie immer sitzt das Problem vor dem Pc/Handy/Tablett...
  • rene008 am
    Schließen

    Weitere Bewertungen dieses Benutzers

    haym.infotec am
    mylemon.at am

    Perfektes Angebot ausgezeichnete Logistic

    Positiv:
    Das Angebot ist weltweit erstklassig
    Die Lieferkonditionen sind konkurrenzlos.
    Die Artikel werden extrem rasch geliefert.
    Reklamation zu Waren werden am gleichen Tag beantwortet.
    Die Bezahlsysteme sind erste Sahne.
    Die Preise sind meinem Vergleich bis auf ein paar Ausnahmen sehr niedrig.
    Rücksendungen und Reklamationen werden rasch und problemlos erledigt.

    Negativ:
    Die Bewertungen zu technischen Artikeln entsprechen nicht immer
    dem angebotenen Produkt.
  • PhReAk am
    Schließen

    Weitere Bewertungen dieses Benutzers

    computeruniverse.net am
    Jacob Elektronik direkt am
    ARLT Computer am

    Umtausch gegen Neu: Logitech G910 Orion Spectrum

    Ich war schon total verärgert wegen des Ausfalls (doppelte Tastenanschläge teilweise) von ein paar Tasten der Tastatur nach nur 1,5 Jahren, aber Amazon schickt mir eine Neue! Top! Support: " Ich kann gerne in dem Fall einen kostenlosen Austausch anbieten gegen eine neue Ware. Ich erstelle für Sie auch einen Rücksendeschein, damit Sie die Ware kostenlos an Amazon zurückschicken können. Die neue Sendung wird schnellstmöglich losgeschickt." Das nenne ich Service! 1a
  • wegooo am
    Schließen

    Weitere Bewertungen dieses Benutzers

    gameware.at am
    ek-online am
    Amazon.de am
    electronic4you am
    Universal Versand am
    Cyberport Stores Österreich am
    Thalia.at am
    alza.at am
    gameware.at am
    Amazon.de am
    Universal Versand am

    Wirrwarr

    Als österreichischer Kunde ist man es gewohnt, bei Amazon nur die 2. Geige zu spielen. Es werden Waren angezeigt, die gar nicht erst nach Österreich versendet werden...

    Zudem muss man mit höheren Versandkosten rechnen.

    ACHTUNG! bei Bestellungen, die nicht das "Verkauf und Versand von Amazon" Logo haben! Hier ist man dann im Gewährleistungsfall auf den Goodwill des deutschen Händlers angewiesen.
  • Areno am
    Schließen

    Weitere Bewertungen dieses Benutzers

    Amazon.de am

    Soweit immer alles gut.

    Ich hatte so noch nie Probleme mit Amazon.

    Aber momentan stören mich die Angaben der Lieferzeiten.
    Habe Sonntag bestellt und laut Amazon soll meine Ware Dienstag kommen.
    In der Mail die ich bekommen habe, steht aber Freitag.
    Wozu soll Prime gut sein, wenn es genau so lange dauert wie eine normale Bestellung.
    Der Verkauf und Versand war auch direkt von Amazon.

    Wenn ich jetzt auf die Ware gehe, steht da Lieferung Mittwoch wenn ich in den nächsten 20 Stunden bestelle.
    Selbst wenn es wegen Corona länger dauert, dann kann man dass doch auch direkt angeben und nicht erst in einer Mail.

    Also ein wirkliches Problem ist es jetzt nicht, aber man kann ja wohl erwarten, dass so ein Unternehmen vernünftige Angaben machen kann.
  • ssotfangel am
    Schließen

    Weitere Bewertungen dieses Benutzers

    Media Markt.at am
    e-tec.at am

    Logistik katastrophal

    Ich bin seit 10 Jahren Amazon Kunde, auch Prime Kunde von Beginn an.

    Allerdings hab ich seit ca. einem Jahr immer wieder Massive Probleme mit größeren Bestellungen. Also das Ladekabel oder die Box Waschmittel kommen immer super pünktlich auch die Pantry Bestellungen klappen so wie es sein soll.

    Aber sobald man mal etwas größeres bestellt, zb. einen Monitor oder einen Laptop oder eine PS4 geht der Ärger los. Die letzten 2 Monitorbestellungen hat Amazon komplett verschusstert. Obwohl Lagernd, Lieferzeiten von über 2 Wochen einmal, die andere Bestellung hab ich nach 2 Wochen storniert weil nicht geliefert wurde obwohl Status lagernd.

    Jetzt hab ich ein 1000€ Notebook bestellt das ebenfalls seit Tagen nicht versendet wurde. Obwohl "LAGERND".

    Das klappt bei einschlägigen Händlern wesentlich besser. Ich hoffe es wird wieder besser. So sollte es nicht sein.
  • Rittmeister am
    Schließen

    Weitere Bewertungen dieses Benutzers

    hardwarestore2000 am

    Amazon sucks

    Bin seit 2002 Amazon Kunde.
    Früher waren die mal gut, aber seit 2019 kann man die in die Tonne treten.
    Obwohl ich immer alles bezahlt habe wurde mir bereits 6 Mal Bezahlung durch Konto-Abbuchung und sofort pay verweigert. Anruf beim Kundenservice ist zwecklos, da dort lauter Leute sitzen die sowieso nie helfen können. Vermutlich will Amazon mehr PRIME oder ihre Kreditkarten verkaufen durch Bank-Verweigerung.

    Das schlimmst jedoch ist, bei Amazon sind inzwischen so viele dubiose Händler, und selbst wenn steht: Verkauf und Versand durch Amazon, sowie "lagernd" stimmt das oft gar nicht. Hab letztens einen AMD R5 3600 bestellt und ein "lagerndes" Netzteil, beides kam nach 3 Wochen nicht an.

    Bei dieser Firma bestelle ich NIE WIEDER.
  • Kunde 0815 am
    Schließen

    Weitere Bewertungen dieses Benutzers

    Saturn.de am

    Im Wesentlichen zufrieden

    Als Prime-Kunde mit Amazon-Visakarte bin ich mit den Leistungen von Amazon im Ganzen zufrieden.
    Positiv:
    1. Die Auswahl ist riesig, es gibt nichts, was es nicht gibt.
    2. Die Lieferzeiten stimmen meist, werden teilweise noch unterschritten. Jede Zustellung wird vorher angekündigt. Der Amazon-Lieferservice ist um einiges flotter als DHL, auch wenn es da noch Problemchen gibt, s.u.
    3. Durch die große Vielfalt und Konkurrenz von Produkten und Händlern sind auch die Preise angemessen.
    4. Der Bestellvorgang ist komfortabel und einfach.

    Probleme und Anregungen:
    1. Finanzpartner LBB nicht sehr seriös:
    - Die Visakarte der LBB ist nur für Amazon nutzbar. Meine Versuche, eine PIN zu erhalten oder auch nur Onlinebanking einzurichten, sind immer an Systemfehlern oder zu umständlichen Verfahren gescheitert.
    - LBB hat öfters Spam-Anrufe getätigt, um mir als Kunden einen Kredit aufzuschwatzen. Habe die Nummer blockiert, seitdem ist Ruhe.
    - Zu bemängeln ist auch, dass standardmäßig Ratenzahlung eingetragen war. Ich will das gar nicht. Man muss es manuell umstellen und immer mal überprüfen, weil die LBB das schon mal zwischendurch eigenmächtig geändert hat.

    2. Rückgabe und Storno:
    - Ich sende nur äußerst selten etwas zurück. Dafür muss es schon defekt sein oder völlig unbenutzbar. Das Zurückschicken ist allerdings ein ziemlicher Akt, da nicht einheitlich geregelt.
    Einmal z.B. habe ich zu spät gemerkt, dass ich etwas Falsches bestellt hatte, und die Bestellung gleich am Morgen storniert, was auch bestätigt wurde. Mittags kam der Amazon-Lieferdienst trotzdem mit dem Paket an und nahm es erst nach langer Diskussion wieder mit ("ich kriege dann Ärger"). Die Diskussion erinnerte an die zwischen einem ungezogenen Kind (=mir) und einer strengen Lehrkraft (=Botin). Gern hätte man mich gezwungen, die Ware erst anzunehmen und dann wieder zurückzuschicken. Sowohl DHL wie auch Hermes haben dagegen keine Probleme, nicht mehr anzeigen angenommene Ware an den Absender zurückzuschicken. Da ist noch Luft nach oben.
    - Dazu kommt, dass die Rücksendung nach schwer durchschaubaren Regeln mal kostenpflichtig ist und mal nicht, weil jeder Händler, der über Amazon verkauft, eigene Prozesse hat. Meistens kostet es 3,50 €, auch bei Reklamationen, wenn die Ware defekt ankommt. Dass Letzteres gesetzestreu ist, bezweifle ich.

    3. Versand generell:
    - Beim Bestellen kann man gar nicht sehen, woher die einzelnen Artikel stammen bzw. von wo aus sie versandt werden. Erst beim Check des Warenkorbs kann man den jeweiligen Händler genauer ausmachen. So dass Waren ohne Not um die ganze Welt transportiert werden - ich muss meine Elektronik und meine Klamotten ja nicht unbedingt in China bestellen. Sofern ich vorher weiß, dass sie von dort aus verschickt werden.

  • super.burschi am
    Schließen

    Weitere Bewertungen dieses Benutzers

    Saturn.de am

    Ich bin Super zufrieden

    Ich kaufe seit Jahren viel bei Amazon ein und bin noch nie enttäuscht worden.
    - die Ware kommt schnell und zuverlässig
    - wenn etwas nicht in Ordnung ist, was manchmal bei den Händlern die über die Plattform verkaufen vorkommt, wird es schlussendlich durch Amazon gelöst
    - es gibt auch sonst keine Probleme bei Reklamationen. Selbst Ware die nach z.B. 15 Monaten einen Defekt bekam wurde problemlos zurück genommen und der ursprünglichen Kaufpreis erstattet.
    Ich kaufe auch über Amazon, wenn ich es wo anders etwas günstiger bekommen konnte, weil einfach der Service stimmt.

  • Tolaschmied am
    Schließen

    Weitere Bewertungen dieses Benutzers

    Games2Game am

    Eigentlich ganz gut

    Als Prime Kunde bestellt man auch öfter Kleinigkeiten bei Amazon und ist dankbar, dass die auch versendet werden. Perfekt ist natürlich nicht alles.

    Die Gutschrift nach Rücksendungen dauert inzwischen zu lange.
  • Ulalala33 am

    Früher mal top, jetzt nur noch Stress

    Bin seit gut 10 Jahren Kunde. Leider ist das "einfache Bestellen" nicht mehr möglich.

    Kurzgefasst:
    - permanente Hindernisse bei dem Versuch, in eine Packstation oder Amazon Locker sich etwas liefern zu lassen. Etwa 2/3 der Sachen geht ohne nachvollziehbare Gründen nicht (z.B.: Tastatur/Maus Kombo ---> zu groß ???, Ersatzzucker ---> gefährliches Gut ???)

    - Bankeinzug wird auf einmal nicht mehr akzeptiert, es wird ein Kreditkartenzwag verübt ---> nein Danke, keine Lust, das VISA/Mastercard mitverdient und die Preise weiter steigen

    - Preise sind meistens deutlich höher, bei 50 Euro Einkaufswert mag ein 10%iger Aufschlag noch akzeptierbar sein, aber irgendwann tut es weh. Und ein Grundlos-Zurückschicker bin ich eh nicht, also brauche ich den "Service" auch nicht
  • Stenii am

    Nicht mal einen Stern wert, mittlerweile

    Nicht mal einen Stern würde ich neuerdings geben! Da man seit einiger Zeit gewisse Dinge NUR über Kreditkarten kaufen kann. Klar, ist ja auch viel seriöser und viel Sicherer ein 70 Euro Teures Tablet über eine Kreditkarte zu kaufen statt es SOFOR per Paypal zu bezahlen. Unseriös! Und ich war monatlich häufiger auf Amazon unterwegs. Hatte sogar versucht eine Kreditkarte vor einiger Zeit zu beantragen, aber habe Sie NIE erhalten. Stattdessen wurde aber die Karte automatisch von Amazon als Zahlungsart hinterlegt, und prompt wurde eine Bestellung ohne das ich es wollte per Kreditkarte abgebucht. Da ich die Karte aber NIE erhalten habe und den Kreditkarten-Code (Nummer) nicht eingeben konnte, konnte ich es nicht bezahlen sondern musste warten und es dann um 3 Ecken zahlen. Und jetzt? Bekomme ich als Hinweis wieso mein KONTO für 100 Euro schwere Dinge wie Lebensmittel, Geburtstagszubehör und Co belastet wird aber ein 70-Euro schweres Tablet dann nicht geht nur die Info: "Manche Dinge gehen eben nur über Kreditkarte." Vielen Dank für nichts, Amazon. Ich bin maßlos enttäuscht, wäre es nicht ein Geschenk für meine Mutter gewesen und würde sie Prime-Video nicht auch genauso nutzen würde ich sofort kündigen. Einfach nur unseriös und nicht auf die Kunden bedacht, Schade das war mal anders.
    Große Enttäuschung mittlerweile..
  • selbstundständig am

    Wer kann Amazon gut bewerten - KEINER

    Wer behauptet Amazon wäre günstig, der schaut nur nirgends anders.

    Das eine Ware Heute bestellt und Morgen geliefert wird schaffen 90% der kleinen Krauter im Netz auch. Die restlichen 10% brauchen 48 Std.
    Das eine Ware geliefert wird wenn ich sie bestelle und bezahle erwarte ich und ist gesetzlich geregelt!!!
    Das ich eine Ware zurück geben kann wenn sie falsch oder mangelhaft ist, erwarte ich und ist gesetzlich geregelt.
    Das mich ein Anbieter oder "Marktplatz" vor Betrügern schützt erwarte ich - Amazone macht es aber nicht.

    Über was für einen tollen Kundenservice reden hier denn alle die Amazon mit gut bewerten????


    • Darktrooper1991 am

      Re: Wer kann Amazon gut bewerten - KEINER

      Amazon ist sicher nicht der günstigste Anbieter, aber deren Kundenservice ist top.
      Hatte noch nie Probleme bei einer Reklamation. Irgendwie scheint hier jemand einfach nur meckern zu wollen
  • deltalink43 am
    Schließen

    Weitere Bewertungen dieses Benutzers

    computeruniverse.net am

    Einkaufen ohne Prime macht keinen Spaß mehr

    Früher war ich Stammkunde mit regelmäßigem aber relativ geringem Volumen, und auch ohne Prime lief alles meistens zu meiner Zufriedenheit. Werbung für Prime gab es früher natürlich auch, aber inzwischen ist die bei Standardbestellungen derart penetrant und aggressiv, dass es fast einem Spießrutenlauf gleicht. Bloß nicht falsch klicken oder man hat ein Abo am Hals. Zwar werden Bestellungen dann zeitnah als verschickt markiert, allerdings ist am Erstscan des Paketdienstes ersichtlich, dass diese tatsächlich erst Tage später bearbeitet wurden (hier scheinen 3 bis 4 Tage nicht ungewöhnlich). Der Kaufbetrag hingegen wird immer zügig abgebucht.

    Amazon Logistics vermeide ich, indem ich mir direkt an Paketläden von Post/DHL oder Hermes liefern lasse.

    Und die Suchfunktion ist seit jeher schlecht und unübersichtlich, bzw. die Gesamtgestaltung der Webseite im Allgemeinen lässt für mich zu wünschen übrig. Dazu viel irrelevanter Chinakram in den Suchergebnissen. Fehlende oder mangelhafte Produktinfos etc. Ohne externe Anbieter wie Geizhals wäre die Suche nach dem gewünschten Artikel oder gar ein Produktvergleich wahrscheinlich eine zeit- und nervraubende Angelegenheit!

    Inzwischen bestelle ich nur noch bei Amazon wenn es keinerlei Alternative gibt. Da ich mich ohne Prime als Kunde zweiter Klasse behandelt fühle, gebe ich mein Geld natürlich lieber woanders aus auch wenn es manchmal etwas mehr kostet.
  • Amazon Rücksendung am

    Nie wieder Amazon


    Sehr zweifelhaftes Unternehmen

    Habe eine Überwachungskamera zurückgeschickt. Da ich das unversichert tat verweigert mir Amazon die Rückerstattung, obwohl nach mehrmaliger telefonischer und schriftlicher Urgenz meinerseits, mir eine Mitarbeiterin von Amazon den Erhalt des Paketes tel. bestätigte. Mit solchen Praktiken macht sich Amazon wohl sehr viel Geld, indem sie ihre Kunden ausnutzt.
    Ich werde nie wieder bei Amazon bestellen. Amazon soll sich für solche Praktiken schämen.
  • Wudru am
    Schließen

    Weitere Bewertungen dieses Benutzers

    HQ-Fit am
    okluge am

    Zensur

    Amazon zensiert mittlerweile ca. 90% meiner Rezensionen wo es um defekte mit Produkten etc, geht. Alles schön dokumentiert mit Bildern. Angeblich würde das gegen irgendwelche Richtlinien verstoßen, leider finde ich die Stelle nicht wo mir verboten wird Bilder von realen defekten Einzustellen. Gekaufte positive bewertungen lässt man aber natürlich stehen. Bei mir ist der Laden durch. Service war bissher gut, aber hier hat man eine rote Linie x-fach überschritten wenn ich nur positive Rezensionen zulasse!
  • dsuma am

    Ich bin zufrieden mit Amazon Q1-2020

    Ich bestelle sehr viel über Amazon. Weniger aus Überzeugung, sondern aus rein ökonomischen Gründen. Dabei habe ich bislang überwiegend sehr gute Erfahrungen gemacht. Natürlich bewerte ich dabei nur die Services und den Verkaufs-Vorgang bei Amazon direkt, schließe Drittanbieter dabei aus.

    Die Produkte sind in der Regel ausreichend gut beschrieben. Bei einigen Produkten helfen die Bewertungen der Käufer ob die Größenangaben auch passen.

    Technik - es ist beliebig austauschbar wo man diese kauft. Der Service bei Reklamationen und Retouren - da ist Amazon meiner Erfahrung nach der Primus.

    Wenn es um die Service-Anfragen geht, habe ich auch nur gute Erfahrungen gemacht. Freundliche und kompetente Mitarbeiter haben mein Anliegen schnell und effizient gelöst.
  • Mahnung am

    Unberechtigte Mahnung

    Ich habe bei Amazon eine Herrenuhr erworben und diese laut der Rechnung die ich erhalten habe Fristgerecht beglichen. Nun erhalte ich laufend Mahnungen incl. Mahngebühren von Amazon diese zu begleichen. Die Zusendung der Rechnung und meines Kontoauszuges blieben erfolglos. Anstatt sich mit dem Verkäufer in Verbindung zu setzten wird von mir verlangt diese Rechnung nochmals zu bezahlen und mir den Betrag vom Verkäufer erstatten zu lassen. Für mich ein sehr unseriösen Verhalten.
    • bernd_b am

      Re: Unberechtigte Mahnung

      Wenn man bei/ über Amazon bestellt, läuft die Bezahlung auch über Amazon.
      Hier agierte der Marketplace-Verkäufer offenbar unseriös?!
    • Kunde 0815 am

      Re: Unberechtigte Mahnung

      Es gibt immer wieder kriminelle Abzocker im Amazon-Markt. Die verlangen Vorauskasse auf ein völlig anderes Konto außerhalb von Amazon, Ware kommt meistens nie an. Dazu werden seriöse Shops gehackt und mißbraucht.
      In Ihrem Fall hat der Hacker offenbar so agiert, dass er sich in einen seriösen Deal eingeklinkt und eine eigene Rechnung gestellt hat.

      Wenn man bei Amazon bestellt, läuft die Bezahlung immer und ausschließlich über Amazon. Niemals direkt an einen Händler.

      Blöd ist, dass Amazon im Betrugsfall jede Verantwortung von sich weist. Das ist ein ewiges Problem. Amazon versteht sich dann nicht als Händler, sondern nur als Vermittler, der die Plattform bereitstellt. Wie es grad passt.
      Der gehackte Händler kann normalerweise auch nichts dafür, hat das Geld nicht erhalten und erstattet auch nichts. (Sofern er nicht mitmischt beim Betrug, das gibt es auch).

      Ich würde mich in so einem Fall unbedingt an den Verbraucherschutz wenden.
  • hans7. am

    Ich kenne Amazon seit 2011 da war es noch.....

    Ich kenne Amazon seit 2011 da war es noch Gut, Prime war noch billig aber seit 2 Jahren ist leider alles Schlechter geworden, viele Preise sind um 30% Teurer als bei unserem Regionalen Media Markt, Preise ändern sich Promt und Prime ist nix mehr Wert da Lieferzeiten schon bis zu 14 Tagen und bei den Retouren muss ich auch schon bis zu 14 Tage warten bis es Bearbeitet wird. Und die Krönung ist der Unzuverlässige Amazon Logistic Zustelldienst der keinen zugang zur Postbox im Haus hat, man Praktisch den Ganzen Tag zu Hause sein muss, da die Online Live Sendugsverfolgung Monatelang nicht Korrekt Funktioniert, und alle aus dem Haus Läutet und Versucht die Sendung den Nachbarn Anzudrehen wenn man nicht zu Hause ist. Ich Kaufe
    Lieber Regional bei Bauhaus und OBI da bekomm ich alles Sofort und brauche nicht bis zu 14 Tage warten + und dann noch 1 Tag Zuhause am Zustelltag den Lieferdienst Persönlich zu Empfangen.
  • Bullemann am

    Nicht mehr wie früher!

    Prime Versand wird mit einem Tag angegeben. Lieferungen dauern aber teilweise über eine Woche. Ändern der Angabe bei Bestellungen? Fehlanzeige! Amazon ist einfach nur noch schlecht!
  • SannyMelon am

    Horror Zusteller und Ware kommt nicht aus dem angegebenen Land!

    Wir haben zB 3 Dinge Bestellt wo angegeben war es würde aus DEUTSCHLAND abgeschickt werden..Super dachten wir,sehr schön,nehmen wir mit..Der Versand dauerte 3 WOCHEN und erst 3 weitere Wochen später kriegen wir mitgeteilt,die Teile kommen alle aus CHINA, nix mit DE,weswegen wir da ewig drauf warten bis das durch zu Zölle ect ist und wir dann bei einem das inzwischen ankam,auch noch Zoll blechen durften! Absolut unverschämt!

    Die Zusteller sind DAS LETZTE! Man kann es gar nicht anders sagen.
    Und wird 1. angezeigt online ,dass das Paket nur noch 8 Strassen weit weg ist,also sitzen wir quasi schon an der Türe und warten.. 3 1/2 STUNDEN später rückt der Typ dann endlich mal mit dem Ding an.
    Er kriegt jedesmal (die letzten 5 Male schon) den Finger nicht mehr von der Klingel für Minimum 1 ganze Minute,weswegen er die Gegensprechanlage nicht hört! Dann sage ich,ich drücke die Haustür auf,er soll das Ding bitte an die Türe, die er nur einen Meter vor sich hat ran schieben. Was macht er? Er rennt durch das ganze Haus und wirft es bei den Nachbarn hin. Ich rufe ihn zurück, was passiert? Er steht vor der Haustüre und wirft das Paket (MIT SENSIBLEM INHALT WAS AUCH DRAUF STAND!!!!!) mit Schwung direkt auf die Treppenstufen! Dann hatten wir einen der für Nachbarn scheinbar was bei uns abgeben wollte, aber kein Wort deutsch und nur sehr gebrochen englisch kannte..Er brüllte mich an "OPEN DOOR!NOW!!" richtig aggressiv! So jemanden lasse ich ganz sicher nicht ins Haus!! Egal wie oft man sich bei Amazon über diese Typen beschwert, es ändert sich nix! Ich werde nichts mehr dort bestellen die nächsten Monate!!! Das ist der Horrorverein vom Dienst!
    • hans7. am

      Re: Horror Zusteller und Ware kommt nicht aus dem angegebenen Land!

      DAs mit den Zustellern ist leider Richtig, seitdem die Post nichts mehr zustellt sondern nur mehr Amazon Logistic, gibts nur mehr
      Probleme, die machen alles was die Anderen nicht Dürfen; ich bin Sogar Monatelang mit einer Falschen Online Sendungsverfolgung Genarrt worden und habe jedsmal 1 Tag verloren dadurch, seitdem ich mich beschwert habe ist das Abgestellt. Vor den Zustellern muss man Aufpassen, manche Reißen Sendungen auf, sind Frech usw. Viele Anbieter aus China sind mittlerweile Dort. Rücksendungen dauern Mittlerweile 14 Tage. Leider kann man auch nicht zur Post zurückwechseln.
  • gelber Pinguin am

    Fake Beschreibungen

    Es ist ja hinlänglich bekannt, dass positive Bewertungen bei amazon "belohnt" werden. Was jedoch bei den Beschreibungen der neuesten "China-Beamern" passiert, wirft viele Fragen auf. Hier werden unter verschiedenen Produktnamen hervorragende Eigenschaften beworben. Dabei gibt es Schlagwörter für die Helligkeit wie "6000 Lumen" oder für die Bildschärfe etwa "die Kanten sind detaillierter und geschichtet, um Ihnen nicht nur die Klarheit der Bildqualität, sondern auch das visuelle Fest zu bringen." Offenbar eine maschinenübersetzte Textstelle.

    Ein enttäuschter Kunde hat die Bilder unter der (seltenen) Ein-Sternbewertung mit seinem alten 1500 (Ansi) Lumen Beamer zum Vergleich gepostet. Dabei sieht man einen verwaschenen Fleck beim 6000 Lumen- und Scharfbild Beamer.

    Die Preise dieser Beamer sind allesamt extrem günstig. Fast jeder Kunde weist jedoch auf extrem laute Lüfter und verschwommene Bilder hin. Verschwommen deswegen, weil die (langlebige) LED Lichtquelle offenbar nur einige Bereiche scharf darstellen kann und andere nicht. Es wird auch berichtet, dass die Angaben auf Amazon mit den Handbüchern und Datenblättern nicht übereinstimmen. Warum gestattet Amazon das? Will man Kunden zum Kauf überreden, in der Hoffnung, dass man nach erfolgter Lieferung mit den schweren Mängeln lebt?

    Aber das beste kommt noch: Zahlreiche Kunden berichten, dass man denjenigen, die kritische Bewertungen verfasst haben Geld oder Gutscheine angeboten hätte, wenn sie positive Rezensionen verfassen und / oder den kritischen Bericht löschen.

    Das sind sehr fragwürdige Praktiken, die von zahlreichen Kunden (verifizierte Käufe) bestätigt wurden. Amazon sollte schleunigst ein neues Qualitätsmanagement einführen und die Prozessabläufe optimieren. Der CEO von Amazon soll seit Jahresbeginn (v.a. wegen Corona) um etliche Milliarden US$ reicher geworden sein. Vielleicht könnte er einmal in die dringend benötigte Strukturänderung seiner Firma investieren.

    Die mehr anzeigen Lieferungen sind in meinem Fall aber in Ordnung, auch wenn alles etwas länger dauert als sonst. Ich bekomme die Pakete stets per Post und da gab es mit der Abwicklung noch nie Probleme.
  • cyaneo am
    Schließen

    Weitere Bewertungen dieses Benutzers

    mylemon.at am
    Amazon.de am
    mylemon.at am
    mylemon.at am

    amazon prime zahlt sich für Österreicher nicht aus

    Lange Lieferzeiten: Ö: 5-10 Tage (trotz prime) D: ab same day
    Sehr viele Artikel sind nicht nach Österreich lieferbar - auch nicht für prime Mitglieder

    Prime Video:
    Trotz prime Mitgliedschaft sehr viele Titel nur gegen zusätzlicher Bezahlung.
    DIE Frechheit am Beispiel einer Kinderserie: 1 Staffel ist kostenlos, die letzte Folge der 1. Staffel kostet jedoch 3,99
    prime ist für das Gebotene zu teuer.

  • DirtDiver88 am

    Kundenservice ist eine Frechheit

    Ich habe am 14.05.2020 ein Mainboard bestellt, welches angeblich auf Lager war. Seitdem steht dort am PC "Versand wird vorbereitet". Am Handy steht "wir benachrichtigen Sie, sobald der Artikel verfügbar ist".

    Ich habe direkt am 15.05. woanders ein anderes Mainboard bestellt, weil mir das merkwürdig vor kam. Habe bestimmt 10 mal versucht die Bestellung zu stornieren, aber alle Anfragen laufen ins Leere.

    Beim Kundenservice meinte eine Dame, dass es ein technisches Problem gibt und ich solle mich in 48 Stunden nochmal melden, wenn es noch nicht storniert ist. Habe ich gemacht, nur jedes mal wenn ich auf die E-Mails antworte habe ich einen anderen "Service"-Mitarbeiter, der meine E-Mails offenbar gar nicht liest und irgendeine Standart-Antwort schreibt. Den Namen nach zu urteilen, kommen die Mitarbeiter vermutlich aus Indien. Hat Amazon den "Service" dahin outgesourced?

    Mir wird jedenfalls 0 geholfen. Wenn sowas nochmal vorkommt kündige ich Prime und verabschiede mich als power user von Amazon.
  • maxmueller2 am

    leider wirklich nicht mehr so wie früher...

    In der Vergangenheit hat das mit Amazon ja meist relativ gut geklappt, aber ich musste gerade wieder eine Bestellung (4k Monitor) stornieren, weil trotz Angabe seitens Amazon bzgl. sofortiger Lieferbarkeit / Artikel auf Lager - jaja "nur noch 19 auf Lager" Bla Bla Bla (Bestellung direkt bei Amazon, nicht über Marketplace) der Artikel nicht an Land kommt und die gebrochen deutsch sprechende Hotline
    1. keine Ahnung hat
    2. keine Lust wirklich zu recherchieren oder das wirklich nicht kann nach meinem Hinweis auf die ja angegebene sofortige Lieferbarkeit
    3. als einzige Reaktion jetzt der Lieferstatus von "nicht bekannt" auf "irgendwann nächsten Monat" geändert wurde um mich augenscheinlich zu beruhigen und von der Stornierung abzuhalten...

    Naja bestellt man halt in einem anderen Shop, selber schuld.

    Schade nur, daß die sich mehrenden schlechten Bewertungen hier wohl tatsächlich begründet sind und man nicht mehr von der früher gewohnten Qualität bzgl. Lieferung usw. ausgehen kann - und das trotz nicht gezahlter Steuer seitens Amazon (was natürlich eigentlich schon ausreichen würde als Grund, nicht mehr dort zu bestellen - wenn man nicht so bequem und lasch wäre) die ja vermutlich genug Marge für die Infrastruktur lassen...
  • stranger am

    Probleme mit den Lieferungen

    Amazon war einmal Spitzenklasse. Allerdings hat die Zuverlässigkeit der Zustellungen in letzter Zeit stark abgenommen. Pakete die angeblich beim Nachbarn hinterlegt wurden, aber keine Info bei welchem Nachbarn, obwohl das Wohnhaus > 40 Parteien hat. Das Paket bleibt verschollen. Die Reklamation hat funktioniert, aber die Ersatzlieferung hat sehr lange gedauert. Kurz darauf das gleiche Spiel mit einer anderen Lieferung. Solche Vorfälle kosten Zeit und sind nervenaufreibend. Seit der Umstellung der Lieferung weg von der Post, auf andere Zustelldienste, hat sich das Lieferservice meiner Meinung nach verschlechtert. Schade, Amazon war für mich einmal das Maß aller Dinge im Online-Shopping. Hoffentlich ändert sich die Lieferqualität wieder zum Guten.
    • Kunde 0815 am

      Re: Probleme mit den Lieferungen

      In solchen Fällen hilft eine Beschwerde bei Amazon (NICHT telefonisch!!). "Meine Bestellungen" - Artikel auswählen - "Probleme bei der Lieferung" anklicken.
      Meistens wird die Ware nochmal verschickt, wenn sie verschollen ist.
      Weil DHL in Stoßzeiten doch sehr unzuverlässig ist, hat Amazon jetzt eigene Paketboten. Da muss sich aber noch manches einrütteln.
  • deepblues am

    wird immer mieser

    jetzt sehr oft:
    -Waren einer Bestellung werden dauern einzeln versendet, oft jetzt auch per unversicherten und nicht trackbaren Brief. Was dann durch die Langfinger der Post "wegkam" wurde zwar ersetzt , aber doch nervend!
    - immer öfter skandalöse Verpackung, so das a) Ware beschädigt wird und b) kann man oft Ware aus den kleineren Kartonagen rausholen ohne sie zu öffnen weil man auf etwas Klebeband verzichtet - das Letzte "Falt-Paket" konnte ich, ohne es zu öffnen, komplett entpacken - das kann natürlich jeder Postler auch , und siehe : ein Artikel fehlte...!
    - absolutes Bewertungschaos, negative werden oft nicht mehr angezeigt, oft passt Bewertung nicht zu Artikel und und und - Seriösität sieht anders aus!
    - Suchfunktionen immer miserabler, zuweilen wird das gezeigt was nicht mal annäherungsweise zum Suchbegriff passt.Produktbeschreibungen immer schlechter
    - Service tendiert gen 0 , untaugliche/fehlende Kontaktformulare, dumme unrelevante Antworten, kein eingehen auf konkrete Anfragen usw...

    imho das noch einzige Plus: die Versandkostenfreiheit für kleineres ab 29 Euro und die Menge des Angebotes, wo du dir eben mal ein Gewürz, ein paar Dübel und ein paar Socken Versandkostenfrei schicken lassen kannst, wo du bei sonst drei Versendern oft saftige Versandkosten zahlst...

    Fazit: Amazon ist zu fett geworden als das es sich noch um den Kunden kümmert...!
  • traut am
    Schließen

    Weitere Bewertungen dieses Benutzers

    Cyberport.de am
    Zoro am
    Cyberport.de am
    Drucker-guenstiger am

    Auf dem absteigenden Ast

    Früher war Amazon das Vorbild an Schnelligkeit und Service.

    Seit letzten Herbst mehren sich die negativen Erfahrungen.
    * eine Lieferung kam nicht an, wurde aber problemlos ersetzt
    * bei der nächsten Lieferung wurde ein Artikel storniert. Dadurch kam es zu einer Doppellieferung und anschließend totalem Chaos mit der Rückgabe. Da versagte das System der Online-Abfrage: Die erste stornierte Bestellung wurde unsichtbar. Es dauerte Wochen, bis der Service das Chaos aufgelöst hat und die Erstattung erfolgte.
    * nächste Bestellung: irgendwas lief beim Transport schief, anscheinend Transportschaden. Amazon schickte nicht automatisch Ersatz. Es reichte ein Anruf, dass Ersatz kam.
    * Leider funktionierte der Ersatz auch nicht. Rücksendung kam am 18.4. bei Amazon an, wurde am 23.4. als empfangen bestätigt. Rückerstattung sollte in zwei bis drei Tagen erfolgen. Aber am 9.5. hat sich dieser Status noch immer nicht geändert. Mal sehen...

    Zwischendrin kam immerhin eine Bestellung völlig normal, gut und schnell wie erwartet an. So sollte es sein. Aber nur eine von sechs Bestellungen wie gewünscht, diese Quote ist erschreckend mies.

    Dass ich das Shop-System von Amazon schon immer hasse, das verringert den Wunsch, noch mehr, dort weiterhin einzukaufen. Denn Amazon hat kein kundenfreundliches Suchsystem - um mir nur das zu zeigen, nach dem ich suche. Nein, ich will keine ganz anderen Vorschläge. Und Amazon will mir lieber etwas zum höheren Preis andrehen - eine Sortierung nach Preis und nur für das, was ich auch suche, das will Amazon mir nicht bieten.

    Website mies, ok - das war über den Umweg Geizhals lösbar.

    Aber jetzt ist auch der Service mies, das war's dann...
    • magus am

      Re: Auf dem absteigenden Ast

      Danke für den Hinweis mit dem beschädigten Paket und der Ersatzlieferung. Anscheinend kann Amazon nun nicht mal Bücher korrekt verpacken, ich sehe gerade eine Lieferung im Tracking, die von der Post wegen Schaden am Paket abgebrochen wurde. Die Post hat da Paket zurück geschickt - ich habe es natürlich nie gesehen. Also muss ich das unterirdische 'Service' kontaktieren, um das doch zu erhalten? Mal sehen...

      Amazon kann also nun nicht einmal mehr Bücher ordentlich versenden, und das war so ziemlich das Einzige, das ich noch bestelle, bei allen anderen Bestellungen habe ich Bauchweh und suche immer zuerst Alternativen.

      Den Kommentar zu der Suche kann ich nur bestätigen. Man bekommt Produkte in die Liste, die nicht einmal annähernd mit dem Gesuchten zu tun haben. Und auch dann, wenn das Gesuchte nicht vorhanden ist, wird eine riesige Liste angezeigt, aber nicht etwa mit möglichen Alternativen, sondern eine Auswahl an diversem Müll. Das nervt extrem, und ich glaube einfach nicht, dass man damit mehr verkauft. Das Lernen die Sesselfurzer im Verkauf vielleicht in modernen Kursen, aber es stimmt nicht - zumindest nicht hierzulande.
      Leider ziemlich abschreckend geworden, dieses Shop...
  • Martin1984 am
    Schließen

    Weitere Bewertungen dieses Benutzers

    Alternate am

    Bei defekten Artikeln mittlerweile ein Graus

    Amazon war mal sehr gut. Vorallem wenn man innerhalb von zwei Jahren Probleme mit (meist Elektronik) Artikeln hatte, so war die Abwicklung beispiellos. Man bekam den Artikel ersetzt oder das Geld zurück.
    Das war für mich der letzte Grund immer noch bei Amazon zu bestellen, obwohl andere Händler vom Preis her schon immer günstiger waren.
    Dieses letzte Argument ist nun hinfällig. Ich beanstandete ein 7 Monate altes Gerät. Es gab diesmal keine der genannten Möglichkeiten. Nur die Anforderung des Hersteller Supports oder die Weitergabe an einen Amazon internen Experten. Ein Mitarbeiter gab meine Angelegenheit sogar an ihren Vorgesetzten zur Prüfung weiter. Immer mit denselben genannten Ergebnis sprich Wahlmöglichkeit. Da der Herstellersupport bei fast allen Firmen absolut unterirdisch ist entschied ich mich für die Weitergabe an den "Experten".
    Nach einem Tag erhielt ich eine Mail, dass ein Reparaturauftrag erstellt wurde und ich das Gerät an den Amazon Reparaturservicedienstleister WSupport senden soll.
    Obwohl ich mehrfach nachgefragt und auch auf die Dringlichkeit des Gerätes hingewiesen hab, verweist man mich einfach immer wieder an den Servicedienstleister. Nun sind 10 Tage vergangen ohne Rückmeldung bzw. ohne reparariertes, ausgetauschtes Gerät oder gar eine Rückzahlung. Der Reparaturstatus lässt sich trotz Anpreisung dieser Möglichkeit nicht einsehen.
    Komischerweise bekommt man auch keine Anfrage mehr von Amazon, wie zufrieden man mit dem Support ist. Dies war davor noch gewünscht und möglich. Auch ein Chatprotokoll lässt sich nicht mehr per E-Mail zusenden.
    Scheinbar ist die Kundenzufriedenheit nachdem man zum uneinholbar größten Versandunternehmen gewachsen ist plötzlich unwichtig geworden.

Händlerbewertungen und Kommentare werden von unseren Besuchern abgegeben und spiegeln deren Meinung wider. Der Wahrheitsgehalt und die Relevanz der Kommentare können nicht überprüft oder zugesichert werden. Die Betreiber dieser Website behalten sich das Recht vor, anstößige oder besonders unsachliche Bewertungen und Kommentare zu löschen und distanzieren sich ausdrücklich von den Beiträgen der User.

Alle Bewertungen können prinzipiell vom Autor (dem Bewertungsverfasser) zurückgezogen, bei einer automatischen Bewertungsrückfrage nicht bestätigt oder von uns moderiert werden. Solche Bewertungen können daher jederzeit aus der Wertung fallen und die Gesamtnote verändern.

Weiters sind nur die Bewertungen der letzten 365 Tage gültig d.h. eine ältere Bewertung wird nicht mehr zur Berechnung der Gesamtnote herangezogen. Ausnahme: Wurde innerhalb eines Jahres keine Bewertung abgegeben, werden sämtliche Bewertungen zur Berechnung herangezogen.

Der TechStage Preisvergleich ist ein Angebot in Kooperation mit der Preisvergleich Internet Services AG ( geizhals.de ). Die Redaktion von TechStage hat keinen Einfluss auf das Angebot. Anfragen bitten wir daher direkt an geizhals.de zu stellen.

Fragen, Kritik und Anregungen bitte per E-Mail . Händler können sich hier anmelden . Alle Angaben ohne Gewähr.

Weitere Kontaktmöglichkeiten zu geizhals.de findest du hier oder telefonisch unter: +43 1 581 16 09

Anzeige